tw-Archiv

Ausgabe 04/2014

  • Titelseite Thema Wirtschaft Ausgabe 04/2014
  • Inhaltsverzeichnis von Thema Wirtschaft Ausgabe 04/2014 anzeigen
  • Editorial: Dauerstau amNiederrhein?

    Wie sehr der Zahn der Zeit an der Infrastruktur in unserer Region genagt hat, lässt sich auch am Zustand vieler Brücken ablesen: Bröckelnder Beton und rostiger Stahl sind die offenkundigen Anzeichen dafür, dass diese neuralgischen Punkte ...

    Seite 1

  • Zahlen für Duisburg und den Kreis Wesel liegen vor: So viele Übernachtungen wie nie

    Der Niederrhein erfreut sich offenbar zunehmender Beliebtheit bei Touristen. So meldet der Kreis Wesel Rekord-Übernachtungszahlen für das vergangene Jahr: Exakt 744 119 Übernachtungen zählten die Statistiker des Landesamtes für Information ...

    Seite 4

  • Vollständigkeitserklärungen der Unternehmen für 2013: IHK: Hinterlegen bis 1. Mai

    Unternehmen sollten ihre Vollständigkeitserklärung (VE) gemäß Verpackungsverordnung für das Berichtsjahr 2013 fristgerecht im IHK-VE-Register hinterlegen. Darauf weist die Niederrheinische IHK hin. Organisatorisch für die VE zuständig und ...

    Seite 4

  • 1000 Einreichungen zum Ernst-Schneider-Preis: IHKs zeichnen Journalisten für Wirtschaftsberichterstattung aus

    Am Wettbewerb um den Ernst-Schneider-Preis der Industrieund Handelskammern (IHKs), der die besten Wirtschaftsbeiträge auszeichnet, nehmen in diesem Jahr rund tausend Beiträge aller Mediengattungen teil. Die Einreichungen greifen die Themen auf, ...

    Seite 4

  • Bekanntmachungen der IHK: Immer aktuell im Internet

    Wichtiger Hinweis für die IHK-zugehörigen Unternehmen: Alle offiziellen Bekanntmachungen veröffentlicht die IHK zeitnah auf ihrer Homepage unter www.ihk-niederrhein. de/IHK-Bekanntmachungen. Damit stehen die Informationen schneller zur ...

    Seite 5

  • IHK-Außenwirtschaftstag NRW im September: Auf Auslandsmärkten heimisch werden

    In diesem Jahr findet der inzwischen 8. IHKAußenwirtschaftstag NRW statt. Am 11. September werden rund 800 Besucher im Veranstaltungszentrum „Gürzenich“, Köln, erwartet. Eingeladen sind alle Unternehmen, die im Ausland aktiv sind oder dort ...

    Seite 5

  • Transporte werden kostenpflichtig: Ab sofort Lkw-Maut in Großbritannien

    Großbritannien hat zum 1. April eine Lkw-Maut eingeführt. Dabei richtet sich die Höhe der Maut nach der Emissionsklasse des Fahrzeugs, dem Fahrzeuggewicht und der Achsenzahl. Sie ist für alle in- und ausländischen Fahrzeuge mit einem zulässigen ...

    Seite 5

  • IHK-Service: Termine kompakt

    Betriebswirtschaft für Nicht-Kaufleute Führungskräfte und Mitarbeiter müssen in der Lage sein, finanz- und betriebswirtschaftliche Fragen zu überblicken und wichtige Entscheidungen zu treffen. In diesem Zertifikatslehrgang lernen die Teilnehmer ...

    Seite 5

  • Zankapfel „Exportüberschuss“: Nutzen auch für europäische Partner

    Mit deutlichen Worten hat der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK), Berlin, auf einen Prüfbericht der EU-Kommission reagiert. Darin hatte Brüssel den Exportüberschuss Deutschlands als Risiko für die europäische Wirtschaft bezeichnet. Die ...

    Seite 6

  • IHK-Recyclingbörse boomt: Abfälle sind bares Geld wert

    Unternehmen machen weiterhin ihren Müll zu Geld - dies zeigt eine bundesweite Auswertung der IHK-Recyclingbörse für das Jahr 2013. 974 Inserate haben die Betriebe im vergangenen Jahr aufgegeben, fast so viele wie im Rekordjahr 2012. Auch die Zahl ...

    Seite 6

  • Gebrauchte IT gesucht: Mit Computerspenden weltweit helfen

    Laut einer Bitkom-Studie gibt es in Deutschland ungefähr 22 Millionen ausrangierte Computer in Privathaushalten – solche in Unternehmen noch nicht mitgezählt. Das Projekt „Labdoo.org“ sucht gebrauchte und funktionstüchtige PCs, um diese technisch ...

    Seite 6

  • IHK-Service: Literatur-Tipp der Redaktion

    Software in der Logistik Unternehmen aus Industrie, Handel und Dienstleistung produzieren riesige Datenmengen. Um das Potenzial dieses Big-Data-Bestands auszuschöpfen, fehlen jedoch vielen Firmen und Behörden die nötigen Kenntnisse. Neue ...

    Seite 7

  • Wie fit ist Brasiliens Wirtschaft?

    2014 ist nicht nur wegen der Fußball-WMein besonderes Jahr – auch die bevorstehendenWahlenwerden richtungsweisend sein Titelthema Seite 8 • April 2014 In rund zwei Monaten blicken alle Freunde des runden Leders gespannt in Richtung Zuckerhut. ...

    Seite 8

  • DenMarkt für die Energiewende neu gestalten

    Grünen Strom durch bessere Vermarktungsmöglichkeiten einbinden Der Stromversorgung ist der Markt abhandengekommen. Der Wettbewerb zwischen verschiedenen Anbietern ist marginalisiert. 20 bis 30 Prozent – so gering sind die Stromerzeugungs- und ...

    Seite 14

  • Vereinte Nationen zeichnen Emscher-Umbau aus

    UNO würdigt „beispielhaftes Generationenprojekt“ Eine besondere Auszeichnung steht der Emschergenossenschaft mit Sitz in Essen bevor: Das Nationalkomitee der UNDekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ zeichnet den Emscher-Umbau, der sich bis ...

    Seite 16

  • Besuch aus der türkischen Partnerstadt Gaziantep

    Wirtschaftsbeziehungen weiter intensivieren Seit 2005 verbindet Duisburg eine offizielle Städtepartnerschaft mit der türkischen Stadt Gaziantep.Von dort empfing die Niederrheinische IHK im Beisein des Duisburger Oberbürgermeisters Sören Link eine ...

    Seite 16

  • Blick in die Zukunft von Medizin und Pflege

    Besuch im Fraunhofer-Institut hinterließ starken Eindruck Ein Badezimmerspiegel mit Touchscreen-Funktion, der Demenzkranke bei der Körperpflege unterstützt? Ein energieeffizienter Operationssaal, in dem sich der Patient durch eine Spezialbrille ...

    Seite 17

  • Chancen und Risiken für die Wirtschaft in NRW

    Erster IHK-Fachkräftereport erschienen Zum ersten Mal hat IHK NRW die Ergebnisse der Konjunkturund der Ausbildungsumfrage bei mehr als 4 000 Unternehmen in einem Report kompakt zusammengestellt. Mit dem „Fachkräftereport 2013“ liefert IHK NRW ...

    Seite 17

  • Im Dialog mit dem Wirtschaftsministerium

    Staatssekretär Günther Horzetzky zu Gast in Duisburg Unternehmerinnen und Unternehmer vom Niederrhein hatten sich am4. März zumDialogmit einemhochrangigen Vertreter des NRW-Wirtschaftsministeriums in der Niederrheinsichen IHK verabredet: Im ...

    Seite 18

  • Verkehrspolitischer Dialog wurde kontrovers geführt

    Unternehmergespräch mit Staatssekretär Ferlemann in Wesel Bundesverkehrswegeplan und Lärmschutz, Eiserner Rhein und Betuwe-Linie, Luftverkehrssteuer und Maut, Binnenschifffahrt und Finanzierungsfragen: Die Tagesordnung beim ...

    Seite 18

  • Schüler beeindruckten mit ökonomischen Kenntnissen

    Wirtschaftsjunioren im Kreis Kleve kürten Sieger Zum fünften Mal haben sich die Wirtschaftsjunioren im Kreis Kleve am Schülerquiz „Wirtschaftswissen im Wettbewerb“ beteiligt. Sieger in diesem Jahr war der 14-jährige Yassine Hammou von der ...

    Seite 20

  • Junges Netzwerk stellt sich neu auf

    Neuer Vorstand derWirtschaftsjunioren Duisburg gewählt Nach dem Jubiläumsjahr unter dem Motto „Duisburg 6.0“ setzen die Duisburger Wirtschaftsjunioren in diesem Jahr darauf, ihr Netzwerk noch stärker zu präsentieren. Auf der ...

    Seite 20

  • Klimapolitische Herausforderungen im Fokus

    IHK-Ausschuss tagte bei der Altana AG Die aktuellen Vorgaben der Landesregierung stellen die Wirtschaft am Niederrhein vor besondere Herausforderungen. Im Fokus der Sitzung des IHK-Umwelt- und Energieausschusses am 25. Februar bei der Altana AG ...

    Seite 21

  • Perspektiven für Bergbauflächen

    Vereinbarung zur Revitalisierung auf den Weg gebracht Rund 1000 Hektar Bergbauflächen stehen vor ihrer Revitalisierung. Eine entsprechende Vereinbarung haben das Land Nordrhein-Westfalen, der RAG-Konzern, die Standortkommunen und der ...

    Seite 21

  • Einblick in die Arbeitswelt eines Chefs

    Schüler begleitete Geschäftsführer Dr. Karl-Josef Sassen Der Einblick in die Chefetage eines Unternehmens bleibt Schülern in aller Regel verwehrt. Nicht jedoch Jan Eric Walsken, Schüler des Steinbart-Gymnasiums in Duisburg, der als Sieger aus dem ...

    Seite 22

  • Angehende Azubis stürmten den Landschaftspark

    Rund 10 000 Besucher auf der „Berufe live Niederrhein“ Die Scheu vor dem Berufseinstieg nehmen, junge Leute als Nachwuchs gewinnen: Über 70 Aussteller zeigten am 7. und 8. März, welche Angebote und Möglichkeiten sich nach der Schule bieten. ...

    Seite 22

  • Netzwerken bei Haniel war stark gefragt

    GFW-Mittelstands-Forum mit rund 400 Gästen Vor allem kleine und mittlere Unternehmen standen im Fokus des mittlerweile 38. Mittelstands-Forums der Gesellschaft für Wirtschaftsförderung Duisburg (GFW) in der Haniel-Akademie im Hafenstadtteil ...

    Seite 23

  • Verwertbare Ideen auch nach der Gründung

    Informativer GRIID-Stammtisch bei der Sparkasse Duisburg Es ging um Erfahrungsaustausch, Kontaktpflege und Geschäftskonzepte: Rund 50 Teilnehmer waren der Einladung der Sparkasse Duisburg zum GRIID-Stammtisch am 19. Februar gefolgt, um mehr über ...

    Seite 23

  • tw-Wirtschaftsbild

    Duisburg. Bei der symbolischen Eröffnung am 20. März waren die Regale noch leer – inzwischen hat das neue VW-Logistikzentrum den Betrieb aufgenommen. Mit der Ansiedlung macht die Region ihrem Ruf als internationale Logistikdrehscheibe erneut alle ...

    Seite 24

  • Wirtschaftsticker

    Der Ingenieurdienstleister Brunel GmbH mit Hauptsitz in Bremen und einer Niederlassung in Duisburg hat erneut die Auszeichnung „Top Arbeitgeber Ingenieure“ für sein Personalmanagement erhalten. Bereits zum sechsten Mal in Folge erhielt das ...

    Seite 25

  • Firmenjubiläen

    50 Jahre 1. April: Buschmann Bau GmbH & Co. KG, Herzogstraße 180, 47178 Duisburg 1. April: Autohaus Locker-Kraftfahrzeug- Reparatur- und Handel Ralf Locker e. Kfm., Großenbaumer Allee 45, 47269 Duisburg 1. April: Reintjes Printmedien ...

    Seite 25

  • Rhiem profitiert vom Onlinehandel

    Wachstum auch für dieses Geschäftsjahr erwartet – Netzwerk von Standorten auf allen Kontinenten Die Rhiem-Gruppe aus Voerde zieht positive Bilanz zum Geschäftsjahr 2013: Der Dienstleister hat im vergangenen Jahr 25 Millionen Euro Umsatz ...

    Seite 25

  • Ergebnis trotz schwacher Märkte verbessert

    Restrukturierung bei Klöckner & Co SE zeigt Wirkung Der Absatz der Klöckner & Co SE, Duisburg, ist im Geschäftsjahr 2013 durch den weiter rückläufigen europäischen Stahlmarkt sowie restrukturierungsbedingte Standortschließungen um insgesamt 8,8 ...

    Seite 26

  • Hövelmann stabilisiert Absatz auf hohem Niveau

    Traditionsmarke Sinalco soll neuen Schub erhalten Die Duisburger Getränkegruppe H. Hövelmann hat sich im Vergleich zum Vorjahr insgesamt stabil entwickelt. Der Gesamtabsatz im Geschäftsjahr 2013 lag mit 685,4 Millionen Litern nur knapp unter dem ...

    Seite 27

  • Mit guten Zahlen ins Jubiläumsjahr gestartet

    Volksbank Rhein-Ruhr verzeichnet weiteren Mitgliederzuwachs Mit guten Bilanzzahlen in ihr Jubiläumsjahr gestartet ist die Volksbank Rhein-Ruhr mit Sitz in Duisburg. Das Kundenwertvolumen stieg um acht Prozent auf 2,5 Milliarden Euro und damit auf ...

    Seite 27

  • Duisburg trumpft erneut als Logistikstandort auf

    VW-Logistikzentrum in Duisburg-Kaßlerfeld eingeweiht – Versand von Automobilteilen weltweit Jetzt ist Duisburg auch ganz offiziell VW-Standort: Vertreter von Duisport, Volkswagen, dem Immobilienkonzern Goodman und dem Logistikdienstleister ...

    Seite 28

  • Krankikom erzielt Umsatzrekord

    Agentur beschäftigt inzwischen über 100 Mitarbeiter Mit einem neuen Umsatzrekord hat die Duisburger Internet- Agentur Krankikom – Alexander Kranki Kommunikation GmbH das Geschäftsjahr 2013 abgeschlossen. Erstmals mehr als 100 Mitarbeiter haben ...

    Seite 28

  • Sommergeschäft wirft seine Schatten voraus

    Alltours verzeichnet Buchungsplus von vier Prozent Der Duisburger Reiseveranstalter Alltours ist mit der Buchungsentwicklung für den Sommer zufrieden: Die Zahl der Gäste liegt aktuell rund vier Prozent und der Umsatz rund sechs Prozent über dem ...

    Seite 29

  • Firma mit tierischem Sachverstand

    Unternehmen aus Kamp-Lintfort berät Zoos in ganz Europa Zoologische Gärten sind Publikumsmagneten. Wie haben sie sich im Laufe der Zeit verändert: Wurden Tiere früher in kleinen Käfigen lediglich zur Schau gestellt, bildet man heute ihren ...

    Seite 30

  • Die Rechnung ist die Nr. 1 im Netz

    Studie hat bevorzugte Zahlungsarten von Kunden im Onlinehandel untersucht Ein unzureichendes Angebot der von Kunden bevorzugten Zahlungsverfahren ist eine der häufigsten Ursachen für den Abbruch von Onlinekäufen. Auf ein einziges Verfahren zu ...

    Seite 32

  • Industrie-Innnovationsindex

    Industrieunternehmen gelten als überdurchschnittlich innovativ – insbesondere deutsche Firmen. Doch befragt nach ihrem eigenen Unternehmen, sieht die Führungsriege der hiesigen Industrie noch Handlungsbedarf, wie eine aktuelle Studie ...

    Seite 33

  • Aufhebungsvertrag nach Strafandrohung

    Bewegt ein Arbeitgeber einen Arbeitnehmer mit der Drohung einer Strafanzeige zum Abschluss eines Aufhebungsvertrages, kann das rechtmäßig sein. Dies gilt, sofern die betreffende Straftat in einem inneren Zusammenhang mit dem ...

    Seite 33

  • Neues aus den Hochschulen

    Uni Duisburg-Essen untersucht Datenschutz in der Cloud Persönliche Daten in der Cloud zu speichern, kann ein Risiko sein, wenn sie vor Manipulation und unerlaubtem Zugriff nicht sicher sind. Spätestens seit der NSAAffäre interessiert die ...

    Seite 33

  • Doppelte Schriftformklausel

    Vereinbart ein Arbeitgeber mit einem Arbeitnehmer in einem Arbeitsvertrag eine doppelte Schriftformklausel, kann diese regelmäßig nicht mündlich abbedungen werden. Das hat das Landesarbeitsgericht Köln im Fall einer Fachärztin für ...

    Seite 34

  • Ausbildungszeugnis nur in ordentlicher Form

    Erteilt ein Arbeitgeber ein Ausbildungszeugnis, muss dies in gehöriger äußerer Form erfolgen. Das hat das Landesarbeitsgericht Schleswig-Holstein im Fall eines Lehrlings und seines Ausbildungsbetriebs entschieden, die nach Streitigkeiten ...

    Seite 34

  • Altersdiskriminierung bei Stellengesuch

    Sucht ein Arbeitgeber in einer Stellenausschreibung einen Mitarbeiter für die Tätigkeit in einem „jungen Team“, kann das ein Indiz für eine verbotene Altersdiskriminierung darstellen. Dies begründet einen Entschädigungsanspruch. Das hat das ...

    Seite 35

  • Betriebliche Mobilität

    Carsharing statt Dienstwagen, Fahrradgarage statt Firmenparkplatz: Steigende Spritkosten und Ansprüche einer neuen Mitarbeitergeneration erfordern veränderte Mobilitätskonzepte. Wie ganzheitliche, ökonomisch und ökologisch sinnvolle Lösungen ...

    Seite 35

  • Meistgewünschte Arbeitsmittel im Hotelzimmer

    Nahezu jeder Geschäftsreisende (90 Prozent) sehnt sich schlicht und einfach nach freien und gut zugänglichen Steckdosen. Zu diesem Schluss kommt die „Hotelgastbefragung 2013“, die das Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation ...

    Seite 35

  • Verweis auf Tarifvertrag wirkt dynamisch

    Ist in einem Arbeitsvertrag ein Verweis auf Tarifverträge einer bestimmten Branche enthalten, bedeutet das regelmäßig die Geltung der Tarifregelung in der aktuellen Fassung, also eine dynamische Verweisung. Das hat das Bundesarbeitsgericht im ...

    Seite 36

  • Mitspracherecht bei EU-Förderprogrammen

    Die Interessen der Wirtschaft finden künftig stärker Eingang in die Planung EU-geförderter Projekte – dafür sorgt der von der EUKommission verabschiedete „Europäische Verhaltenskodex“ zur Beteiligung der Wirtschafts- und Sozialpartner. Als ...

    Seite 36

  • Eigenstromerzeugung als Chance

    Die Bundesregierung verfolgt mit ihrem Konzept zur Energiewende grundsätzlich den richtigen Ansatz, die Kosten für Bürger und Wirtschaft zu senken, so der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK). Korrekturen fordert er allerdings bei ...

    Seite 36

  • Handelsregister

    Hinweis: Alle Handelsregistereintragungen sind chronologisch nach den Registergerichten aufgeführt und dienen als kurze Hinweise unserer Leser. Sie weisen daher lediglich die Firma, den Sitzort und die Handelsregister-Nummer aus. Für die ...

    Seite 42

  • Ängste nehmen und Zuversicht schaffen

    Führungskräfte als Begleiter desWandels Veränderungsprozesse begleiten – das gehört heute schon fast zu den alltäglichen Führungsaufgaben. Doch meist sind die für die operative Umsetzung Verantwortlichen auf diese Aufgabe nur ...

    Seite 46

  • Fragen an Rolf Milser: Gewagt – gewonnen

    Manchmal muss man sich seiner Sache einfach sicher sein. Langjährige Erfahrungen fördern den Erfolg. Herr Milser, wie sind Sie Unternehmer geworden? Nach 19 Jahren Leistungssport – siebenmal Weltmeister, fünfmal Europameister und zwölfmal ...

    Seite 48