tw-Archiv

Ausgabe 04/2009

  • Titelseite Thema Wirtschaft Ausgabe 04/2009
  • Inhaltsverzeichnis von Thema Wirtschaft Ausgabe 04/2009 anzeigen
  • Editorial: Die guten Nachrichten

    In diesen Tagen wurde ich von einem Journalisten gefragt, welche guten Nachrichten es denn im Augenblick in der Wirtschaft gibt. Trotz der vielen Hiobsbotschaften: Es gibt viel Positives zu berichten: Im Einzelhandel gibt es kaum Grund zur Klage; ...

    Seite 1

  • Kein Beinbruch aus Sicht des DIHK: Umweltgesetzbuch ade

    Das Projekt Umweltgesetzbuch (UGB) ist für diese Legislaturperiode gescheitert. „Kein Beinbruch“, sagt Umweltexperte Hermann Hüwels, Deutscher Industrie- und Handelskammertag Berlin: „Nur ein einfaches UGB, das die Wirtschaft von Bürokratie ...

    Seite 4

  • IHK-BID-Kongress mit Award am 23. Juni: Instrument innovativer Stadtentwicklung

    Bei der Handelskammer Hamburg findet am 23. Juni der erste BID-Kongress der IHK-Organisation statt (BID: Business Improvement District, Immobilien- und Standortgemeinschaft). Angesprochen sind insbesondere Gewerbetreibende des Handels, der ...

    Seite 4

  • Management Training im Schatten des Eiffelturms: Für erfolgreiche Geschäfte in Frankreich

    Für Unternehmen, die auf internationalen Märkten wettbewerbsfähig werden oder bleiben wollen, ist es unabdingbar, sich in der Sprache des Geschäftspartners sowie in dessen kulturellen Gepflogenheiten auszukennen. Dies gilt einmal mehr für Geschäfte ...

    Seite 4

  • Vollversammlung der Niederrheinischen IHK: „Parlament der Wirtschaft“ tagt IHK

    Die nächste Vollversammlung der Niederrheinischen IHK findet am 13. Mai um 16.00 Uhr in der Hauptgeschäftsstelle der Niederrheinischen IHK, Mercatorstraße 22–24, Duisburg, statt. Die Tagesordnung wird etwa zwei Wochen vor dem ...

    Seite 5

  • Infrastrukturatlas zur Breitband-Offensive: Unternehmen sollen sich beteiligen können

    An der Erstellung des Infrastrukturatlas, den die Bundesregierung im Rahmen ihrer Breitband-Offensive plant, sollen sich Unternehmen beteiligen können. Dazu fordert die IHK-Organisation auf. Der Atlas stellt Informationen über vorhandene und ...

    Seite 5

  • Markendisput erreicht EuGH in Luxemburg: Streithähne mit Osterhasen vor Gericht

    Osterhase ist nicht gleich Osterhase – auch nicht bei den Exemplaren aus Schokolade.Was vielleicht auf den ersten Blick in die Kategorie „1. April“ einzuordnen wäre, ist doch Realität. Zwei Hersteller streiten über die Ähnlichkeit ihrer süßen ...

    Seite 5

  • Termine kompakt

    Niederrheinischer Sekretärinnen-Tag „Come together“, Information und Unterhaltung rund um das Office Management, 16. April, 14 bis 18.30 Uhr, Wunderland Kalkar. Link: www.wunderlandkalkar.eu Meet us face to face! Erste Informationstage zu ...

    Seite 5

  • Aus einer ministeriellen Anleitung: Klartext in Reinform

    So steht’s geschrieben in einer ministeriellen Handlungsanleitung. Und das lässt hinsichtlich sprachlicher Klarheit und unbürokratischem Handeln keine Wünsche offen: „Hochwasserrückhaltebecken können die gleiche Funktion wie ...

    Seite 6

  • Kosten der Kranken- und Pflegeversicherung: Steuerliche Absetzbarkeit arbeitgeberfreundlich

    Die steuerliche Absetzbarkeit von Kosten der Kranken- und Pflegeversicherung muss arbeitgeberfreundlich und bürokratiearm umgesetzt werden. Das heißt vor allem: Keine neuen Pflichten für Arbeitgeber beim Lohnsteuerabzug, weil jede Verkomplizierung ...

    Seite 6

  • Einsatz der IHK-Organisation trägt Früchte: Neu: Buchführung jetzt auch im Ausland

    Mit dem Jahressteuergesetz 2009 ist die Buchführung jetzt auch im Ausland möglich. Damit konnte sich die IHK-Organisation mit einer langjährigen Forderung durchsetzen. Die neue Regelung spart unternehmerische Kosten und senkt den ...

    Seite 6

  • Termine kompakt

    Gedächtnis – Das 8. Weltwunder Namen, Gesichter und Sachverhalte besser erinnern. 29. April, 19.30 bis 21.15 Uhr, Mercatorhalle Duisburg im CityPalais. Link: www.unternehmen-erfolg.de IHK-Veranstaltung Thema „Reach konkret“. 4. Mai, 15 bis 17 ...

    Seite 6

  • IHK-Organisation stellt sich gegen Pläne: Börsenumsatzsteuer bringt nur Probleme

    Die von Bundesfinanzminister Peer Steinbrück ins Spiel gebrachten Pläne, künftig wieder eine Börsenumsatzsteuer zu erheben, haben einem längst erledigt geglaubten Thema neue Aktualität verliehen. Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag ist ...

    Seite 7

  • Initiative in Duisburg: „Taxiknigge“ – Flyer mit vielen Tipps

    Seit etwa zwei Jahren engagieren sich Vertreter des Duisburger Straßenverkehrsamtes, der Niederrheinischen IHK sowie von Taxenverbänden und örtlicher Taxenunternehmen, das örtliche Taxi- und Mietwagengewerbe qualitativ zu verbessern. Jetzt hat ...

    Seite 7

  • EU-Aktionsplan zum Stadtverkehr: Auf Eis gelegt – aber neues Ungemach

    Nach heftigem Gegenwind hat die EU-Kommission jetzt die Veröffentlichung des Aktionsplans zum Stadtverkehr auf unbestimmte Zeit verschoben. Allerdings hieß es, er sei weiterhin Teil des Arbeitsprogramms für 2009. Hauptkritikpunkt der ...

    Seite 7

  • Drittes Oldtimer-Caravan-Treffen in Kleve: Deutsch-Niederländische Attraktion

    Am Niederrhein ist immer etwas in Bewegung: so auch beim Treffen niederländischer und deutscher Oldtimer-Caravan-Freunde am Sonntag, 26. April. Hierzu laden wiederum die Geschäftsleute der Herzogstraße in Kleve ein. Die Teilnehmer können am ...

    Seite 8

  • Mehr Chancen für kleinere Unternehmen: Antrag auf Kurzarbeitergeld vereinfacht

    Das Verfahren beim Kurzarbeitergeld ist für die Unternehmen deutlich verschlankt worden. So konnte die IHK-Organisation erreichen, dass jetzt nur noch zwei statt bisher vier Seiten beim Anzeigeformular ausgefüllt werden müssen. Und: Unternehmen ...

    Seite 8

  • Fußballsoftware für Taktik und Technik: Informatik-Studenten entwickeln „3D Trainer“

    Das könnte so mancher Trainer – auch der Spitzenfußballvereine – gebrauchen: eine Software, die ihnen hilft, ihre Teams in Sachen Spieltaktik und -technik fit zu machen. Genau das bietet der „3D Trainer“, den eine achtköpfige Gruppe von Studenten ...

    Seite 8

  • Arbeitsrechtliche Handlungsmöglichkeiten in wirtschaftlich schwierigen Zeiten – Teil 1

    Wochenarbeitszeit, Überstundenabbau und Arbeitszeitkonten Sobald Unternehmen mit erheblichem Auftragsrückgang konfrontiert werden, stellt sich die Frage der Anpassung der Arbeitszeit, da Personalkosten einen wesentlichen Teil der Kosten des ...

    Seite 9

  • Umweltzonen: Statt Nutzen unnütze Verbote

    Der DIHK hat jetzt einen bundesweiten Umweltzonencheck vorgelegt – und bestätigt die anfänglichen Befürchtungen der Niederrheinischen IHK Der Schilderwald ist mächtig gewachsen. Umweltzonen werden vielerorts in städtischen Zentren ausgewiesen. Sie ...

    Seite 10

  • Die Stadt im Kommen: Schrittmacher Singles und Senioren

    Klare Expertenworte für 120 Teilnehmer beim IHK-Forum „Quo Vadis Innenstadt?“ am 4. März in Duisburg: Die Krise wird den Handel nicht so schwer treffen wie andere Branchen; Single- Haushalte lösen die Familien als wichtigste Zielgruppe ab; ...

    Seite 14

  • Es tut sich was beim Eurogate

    Kölbl Kruse soll Entwurf von Foster + Partners im Duisburger Innenhafen umsetzen Das Eurogate ist eines der letzten noch zu realisierenden Gebäude im Duisburger Innenhafen. Wie es in Zukunft am ehemaligen Holzhafen aussehen könnte, zeigt ein ...

    Seite 16

  • Weiterbildungsangebote waren stark gefragt

    IHK-Aktionstag mit Vorträgen und passgenauen Beratungen Wissensquellen anzuzapfen und für das persönliche Weiterkommen im Beruf zu nutzen, steht am Niederrhein hoch im Kurs. Am 7. März hatte die Niederrheinische IHK ihr Service- Center in ...

    Seite 16

  • Rasanter Anstieg bei den Übernachtungen

    Gäste verweilen länger in Kevelaer Mit 166 290 Übernachtungen im letzten Jahr hat das Landesamt für Datenverarbeitung und Statistik in seiner jüngsten Auswertung für Kevelaer ein kräftiges Wachstum registriert. Das entspricht einer Steigerung um ...

    Seite 17

  • Mittelstandsmesse „b2d“ kommt nach Kalkar

    Dialogmesse feiert Premiere am 24. und 25. Juni in der Region Niederrhein Deutschlands größtes branchenübergreifendes Messeformat für den regionalen Mittelstand, die b2d – Business to Dialog, macht erstmalig Station am Niederrhein. Ihre ...

    Seite 17

  • Kulturhauptstadt 2010: Premiere für das Ruhrgebiet auf der ITB

    IHK-Tourismusausschuss vor Ort – Gästeregion Niederrhein legt weiter zu Premiere auf der Internationalen Tourismusmesse Berlin (ITB): Mit der Kulturhauptstadt Europas Ruhr 2010 präsentierte sich zum ersten Mal eine deutsche Partnerregion – das ...

    Seite 18

  • Ursprungszeugnisse elektronisch beantragen

    IHK rät zur Nutzung der digitalen Signatur Bisher konnten Ursprungszeugnisse und andere Außenwirtschaftsdokumente auf Firmenbogen, die von der IHK beglaubigt werden sollten, der IHK nur per Post oder Bote vorgelegt werden. Im Zusammenhang mit der ...

    Seite 19

  • Unternehmensgründung leicht gemacht

    Erstes Formularcenter der Region bei der IHK in Duisburg Wer ein Unternehmen gründen will, sieht sich mit einem Wust von Dokumenten und Formularen konfrontiert. Das Formularcenter der Niederrheinischen IHK beendet den Dokumentenfrust: Jetzt ...

    Seite 19

  • Wie Brüssel Wirtschaft und Region dirigiert

    Die IHK-Organisation hat durch ihr Netzwerk den Finger am Puls Was die EU auf den Weg bringt, hat oft gravierende Auswirkungen auf die Wirtschaftsregion Niederrhein. „Hier muss man frühzeitig den Finger am Puls haben, um – wie die ...

    Seite 20

  • Begabtenförderung für 40 ehemalige Azubis

    Erfolgreiche Absolventen erhalten Stipendium Mit einem erstklassigen Ergebnis haben 40 junge Leute im vergangenen Jahr ihre Ausbildung vor der Niederrheinischen IHK abgeschlossen. Davon profitieren die ehemaligen Azubis auch weiterhin: Als ...

    Seite 22

  • Duisburg-Besucher übernachten häufiger in der Stadt

    Positive Effekte auch durch Forum und Wasserwelt Im Jahr 2008 sind die Übernachtungszahlen in Duisburg im Vergleich zum Jahr 2007 um 6,7 Prozent gestiegen. Erfreulich ist, dass die Übernachtungsgäste sich auch länger in Duisburg ...

    Seite 22

  • Umfrage zur IHK durch TNS-Emnid

    500 Führungskräfte der Region werden angesprochen Die IHK-Organisation hat eine neue Befragung zur Zufriedenheit der Mitgliedsunternehmen mit der Arbeit der Industrieund Handelskammern in Arbeit gegeben. Im Mai führt das Institut TNS-Emnid ...

    Seite 23

  • Trio aus Trier ganz patent

    Prüfung für Binnenschiffsgüterverkehr ist bundesweit einmalig Die Anstrengungen wochenlangen Lernens haben sich für drei ambitionierte Frauen aus Trier ausgezahlt: Sie haben in einer Prüfung vor der Niederrheinischen IHK ihre Expertise in Sachen ...

    Seite 24

  • Verkaufsoffene Sonntage im Überblick

    IHK-Internet-Plattform aktualisiert City-Feste mit verkaufsoffenem Sonntag gehören für viele Kommunen zumPflichtprogramm. Sie beleben die Stadtzentren und fördern den Einzelhandel. Findet ein verkaufsoffener Sonntag aber zeitgleich in ...

    Seite 24

  • Mehr als nur Lkws

    Wirtschaftsjunioren im Kreis Kleve bei BLG in Emmerich Eine Halle so groß wie zwölf Fußballfelder, drinnen ein Gewimmel von elektrischen „Ameisen“ und ein unsichtbares Computersystem, welches alles koordiniert: Das ist das neue Logistikzentrumder ...

    Seite 25

  • tw-Serie - Wissenschaft und Wirtschaft: Junior-Berater mit hohem Engagement

    Wissenschaft in der Praxis e. V.: Studierende beraten Unternehmen – und sammeln dadurch frühzeitig wertvolle Erfahrungen aus der Berufspraxis Die IHK-Initiative „win²“ setzt sich für einen stärkeren Dialog zwischen Unternehmen und Hochschulen in ...

    Seite 26

  • Firmenjubiläen

    50 Jahre 1. April: Park Apotheke Josef Veltkamp e.K., Brückenstraße 13, 47574 Goch 1. April: Walter Heinz e.K., Kaßlerfelder Straße 50a, 47059 Duisburg 8. April: Ratingsee-Apotheke Heinrich Roth e. Kfm., Emmericher Straße 150 c, 47138 ...

    Seite 28

  • Wirtschaftsticker

    Der in der Fachwelt hoch anerkannte Innovationspreis Architektur und Technik 2009 erweitert die Liste der Auszeichnungen für Produkte des Unternehmens Trox, Neukirchen-Vluyn. So wurde der erste Preis in der Kategorie Gebäudetechnik in Bezug auf ...

    Seite 28

  • Neues Logistikkonzept von Polysius stärkt Duisport

    Kooperation mit VTS-Gruppe – Verlagerung der Transporte auf die Schiene Die Polysius AG, ein Unternehmen von ThyssenKrupp Technologies, intensiviert die Zusammenarbeit mit Duisport und verlegt die Verpackung und annähernd den gesamten Umschlag ...

    Seite 30

  • Deutsche Bank Duisburg: Solide Geschäftsentwicklung

    Wachstum bei Kundenzahlen und im Einlagevolumen Trotz eines wirtschaftlich schwierigen Umfelds kann die Deutsche Bank Duisburg auf eine solide Geschäftsentwicklung in 2008 zurückblicken. Joachim Heuke, verantwortlich für Privatund Geschäftskunden ...

    Seite 30

  • Alltours rechnet weiter mit Umsatzplus

    Winterbuchungen erholt / Noch Zurückhaltung für den Sommer Die Wirtschaftskrise hat auch die Touristik erreicht. So berichtete der Duisburger Reiseveranstalter Alltours Flugreisen auf der ITB im März in Berlin von einem Sommerumsatz-Rückgang um ...

    Seite 31

  • Die Unternehmenswelt mit Planspiel simuliert

    Auszubildenden-Teams im Wettbewerb um Solarzellen-Märkte Jungen Menschen die komplexe Welt der Wirtschaft nahezubringen, ist ein Thema, das immer stärker in den Vordergrund rückt. Die IHK-Initiative Schule – Wirtschaft hat hier, mit ...

    Seite 32

  • Erweiterungen und Neuansiedlung im Logport

    Dreifach-Erfolg bringt rund 70 Arbeitsplätze Das bereits seit dem Jahre 2002 im Duisburger Logport ansässige Unternehmen Union Stahl erweitert seine bisherige Fläche um knapp 30 000 Quadratmeter auf über 70 000 Quadratmeter. Der Spezialist für ...

    Seite 32

  • Klöckner-Werke AG: Investitionszurückhaltung bei Kunden

    Umsatzerlöse 2008 erreichten nahezu Vorjahresniveau Die Klöckner-Werke AG, Duisburg, Konzernholding mit weltweiten Tochtergesellschaften im Maschinen- und Anlagenbau, konnte im Geschäftsjahr 2008 das außergewöhnliche Ergebnis des Vorjahres nicht ...

    Seite 33

  • Volksbank Rhein-Ruhr: Globale Krise schlug nicht durch

    Bilanzsumme in 2008 gestiegen – Wieder sechs Prozent Dividende Das Geschäftsmodell der Volksbank Rhein-Ruhr, Duisburg, hat sich als äußerst zeitgemäß und krisenfest bewiesen. Das betonte Vorstandsvorsitzender Hans Weber in der ...

    Seite 34

  • Lehnkering baut neues Gefahrgutlager in Rotterdam

    Wachsender Bedarf an Lagerlogistik-Service für chemische Industrie erwartet Der Duisburger Logistikdienstleister Lehnkering hat die Verträge für den Bau eines neuen Gefahrgutlagers am Hafen von Rotterdam unterzeichnet. Die Inbetriebnahme soll im ...

    Seite 34

  • Literatur-Tipp der Redaktion

    Auma-Messe-Guide Deutschland 2009 Rund 450 internationale und regionale Messen und Ausstellungen in Deutschland umfasst der Auma-Messe-Guide Deutschland,den der Auma-Ausstellungsund Messe-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft herausgegeben hat. ...

    Seite 35

  • Bildungsprämie – ein neues Finanzierungsmodell

    Um die Menschen zum lebenslangen Lernen zu motivieren und zu mobilisieren, hat die Bundesregierung mit der Bildungsprämie ein neues Finanzierungsmodell eingeführt. Die Bildungsprämie soll Anreize schaffen, in die eigene Bildung ...

    Seite 36

  • Dirk Engelen: Geschäftsführer bei B.o.s.s

    Zum 1. März ist Dirk Engelen (39) als weiterer Geschäftsführer in das Unternehmen B.o.s.s Druck und Medien, Goch, eingetreten. Er ist zuständig für die Bereiche Qualitätsmanagement und Sales. Engelen war nach dem Studium der ...

    Seite 37

  • Wolfgang Schmitz: Zusätzliche Funktion als Geschäftsführer

    Wolfgang Schmitz, Hauptgeschäftsführer der Unternehmerverbände mit Sitz in Duisburg, hat eine neue, zusätzliche Funktion als Geschäftsführer der Haus der Unternehmer GmbH übernommen. Diese Gesellschaft ist im Wege der Formumwandlung als ...

    Seite 37

  • Karl Baldus: Sachverständigenwesen

    Architekt Karl Baldus, Wesel, ist mit Wirkung zum 6. März 2009 nicht mehr als Sachverständiger für die Bewertung von bebauten und unbebauten Grundstücken öffentlich bestellt und vereidigt.

    Seite 37

  • Die virtuelle Filiale

    E-Commerce-Leitfaden gibt Praxistipps für den Aufbau des eigenen Online-Shops Der Verkauf von Waren und Dienstleistungen über das Internet stellt eine zunehmend wichtige Einnahmequelle für Unternehmen dar. Wer im elektronischen Handel erfolgreich ...

    Seite 38

  • Warnung vor E-Mail-Fehlermeldung

    Vor angeblich nicht zustellbaren E-Mails warnt der Computer-Informationsdienst „Das PC-Anwender-Handbuch“ in seiner aktuellen Ausgabe. Viele Spam-Mails werden mit einem Betreff wie „Transaction Failed“, „Mail Delivery System“, „Server Report“, ...

    Seite 40

  • Studie: Zu wenig Innovationskraft bei IT

    Laut einer weltweiten Umfrage im Auftrag des IT Governance Institute (ITGI) halten 87 Prozent der befragten leitenden Angestellten die Informationstechnologie (IT) für einen wichtigen Teil ihres Unternehmens. Mehr als die Hälfte ist jedoch auch ...

    Seite 40

  • Business-Know-how von Kalkulation bis Cashflow

    Abschreibungen, Kennzahlen, Businessplan – alles schon mal gehört. Aber was steckt wirklich dahinter? Das sollten Geschäftsleute und solche, die es werden wollen, auf jeden Fall wissen. Die notwendigen Grundlagen vermitteln die Haufe-Ratgeber – ...

    Seite 40

  • Auch Kassensysteme Opfer von Lauschangriffen

    Nicht nur Gespräche mit schnurlosen Telefonen können problemlos abgehört werden. Auch das Kassensystem eines Supermarktes kann leicht Opfer eines Lauschangriffs werden, wenn es auf dem so genannten DECT-Standard basiert. Dies berichtet der ...

    Seite 40

  • Beiräte in Familienunternehmen gewinnen an Bedeutung

    Die Professionalität der Arbeit von Beiräten in deutschen Familienunternehmen hat in den letzten Jahren deutlich zugenommen. So steigt die Zahl der Unternehmen, die einen Beirat eingerichtet haben, zunehmend, und die Kompetenzen der Gremien ...

    Seite 41

  • Kundenärger vorprogrammiert – Jede fünfte Anfrage wird von Unternehmen nur unzureichend beantwortet

    Dem alltäglichen Umgang mit E-Mails geschuldet, erwarten Kunden von Unternehmen zeitnah eine vollständige Antwort auf ihre Anfragen. Dass diese Erwartungshaltung nicht immer erfüllt wird, offenbart die vom ECC Handel mit Unterstützung des ...

    Seite 41

  • „Wirtschaftsführer Südafrika“: Perspektiven für deutsche Unternehmen

    Südafrika hat sich zum wirtschaftlichen Motor des Kontinents entwickelt. Erheblicher Kapitalbedarf besteht jedoch beim Ausbau der Infrastruktur. Deshalb hat die südafrikanische Regierung mit der Umsetzung eines Investitionsprogramms von über 50 ...

    Seite 41

  • Europa im Wahljahr 2009 – Herausforderungen und Forderungen

    Vor den Wahlen zum Europäischen Parlament im Juni stellen sich viele Fragen: Welche neuen Ziele soll sich Europa setzen? Wie tief soll die Integration der Märkte und Staaten gehen? Was soll Aufgabe der Mitgliedstaaten bleiben, was in die ...

    Seite 41

  • Häufig besteht kein schriftlicher Arbeitsvertrag

    Bereits 1995 hat der Gesetzgeber durch das Nachweisgesetz (NachwG) vorgeschrieben, so der Duisburger Fachanwalt für Arbeitsrecht Dr. Burkhard Reiß von der DASV Deutsche Anwalts- und Steuerberatervereinigung für die mittelständische Wirtschaft ...

    Seite 42

  • Investitionszulagen für 2010 bis 2013

    Aufgrund des Investitionszulagengesetzes 2010 können jetzt in den Jahren 2010 bis 2013 betriebliche Erstinvestitionsvorhaben des verarbeitenden Gewerbes, bestimmter produktionsnaher Dienstleistungen und im Beherbergungsgewerbe in den neuen ...

    Seite 42

  • 24 Millionen Deutsche führen Bankkonto im Internet

    24 Millionen Deutsche erledigen ihre Bankgeschäfte mittlerweile per Internet – zwei Millionen mehr als noch 2007. Damit nutzen derzeit 38 Prozent aller Bundesbürger im Alter von 16 bis 74 Jahren Online-Banking. Vor fünf Jahren waren ...

    Seite 42

  • Gewerkschaftsinfo an betriebliche E-Mail-Adressen zulässig

    Wendet sich eine tarifzuständige Gewerkschaft mit Werbung und Informationen an die Arbeitnehmer über betriebliche E-Mail-Adressen, ist das rechtlich nicht zu beanstanden, soweit nennenswerte Störungen im betrieblichen Ablauf oder ...

    Seite 42

  • Mitbestimmung bei betrieblichen Workshops

    Bietet ein Arbeitgeber Workshops für die Arbeitnehmer an, um sie zu Moderatoren zu qualifizieren, besteht hierfür ein Mitbestimmungsrecht des Betriebsrats, wenn bei der Maßnahme nach einem vorgegebenen didaktisch-methodischen ...

    Seite 43

  • Beurteilung aus Personalakte wegen Verfahrensfehler entfernen

    Begeht ein Arbeitgeber bei der Beurteilung eines Arbeitnehmers einen Verfahrensfehler, der sich auf das Ergebnis der Beurteilung auswirken kann, hat der Arbeitnehmer einen Anspruch auf Entfernung der Beurteilung aus der Personalakte. Das hat ...

    Seite 43

  • Fristlose Kündigung innerhalb von zwei Wochen

    Die fristlose Kündigung eines Mitarbeiters ist nur innerhalb von zwei Wochen zulässig, nachdem der Arbeitgeber von vermeintlichen Verfehlungen erfahren hat. Das geht aus einem Urteil des Landesarbeitsgerichts (LAG) Rheinland- Pfalz in Mainz ...

    Seite 43

  • Wider die Gähn- und Einschlaf-Rede

    Wie man seine Zuhörer in den Bann zieht Die Situation ist immer ähnlich. Egal, ob es sich um ein Firmenjubiläum, eine Motivationsrede oder die Verkündung der neuesten Hiobsbotschaften handelt: Der Redner weiß zwar theoretisch, dass er seine ...

    Seite 54

  • Fragen an Dr. Jochen Kraft: Die Chemie muss stimmen

    Auf Eigenverantwortung der Mitarbeiter zu setzen, ist unverzichtbar; gemeinsam ist so das Ziel der Expansion leichter. Dann fehlt nur noch der Platz. Herr Dr. Kraft, wie sind Sie Unternehmer geworden? Gegründet wurde die Bernd Kraft GmbH 1974 ...

    Seite 56