tw-Archiv

Ausgabe 03/2009

  • Titelseite Thema Wirtschaft Ausgabe 03/2009
  • Inhaltsverzeichnis von Thema Wirtschaft Ausgabe 03/2009 anzeigen
  • Editorial

    Eine Frage der Ehre Die Ausrichtung des Neujahrsempfangs des Landesverbandes der Wirtschaftsjunioren in der Mercatorhalle im CityPalais Duisburg war für uns Duisburger Junioren eine „Frage der Ehre“, wie auch das Motto unserer Veranstaltung ...

    Seite 1

  • Mit Einsatz der IHK-Organisation: Hilfe für Exporteure kommt

    Gute Nachricht für Exporteure: Die Bundesregierung will sie jetzt möglichst schnell mit Kurzfristdeckungen auch für EU- und OECD-Länder versorgen. Bisher gab es keine staatlichen Deckungsmöglichkeiten oder es waren langwierige ...

    Seite 4

  • Verschärfung des Datenschutzes geplant: Nachteile für Unternehmen und Existenzgründer

    Die IHK-Organisation wehrt sich gegen die neuen Regelungen zurWeitergabe personenbezogener Daten vor dem Hintergrund der geplanten Verschärfung des Bundesdatenschutzgesetzes. Danach wäre eine Datenübermittlung von einem zu einem ...

    Seite 4

  • 1000 Bewerbungen um Ernst-Schneider-Preis: Journalisten-Wettbewerb der IHKs gefragt

    Die Wirtschaftskrise und die Diskussion der Wirtschaftsordnung haben die Zahl der Einreichungen zum Ernst-Schneider-Preis 2009 auf ein außergewöhnliches Niveau getrieben. Zum höchstdotierten deutschen Preis für Wirtschaftsjournalismus gingen mehr ...

    Seite 4

  • Ab sofort ist die Teilnahme möglich: Wettbewerb: Fabrik des Jahres

    Nachhaltigkeit und Umweltschutz entwickeln sich immer stärker zum Wettbewerbsvorteil für die Industrie. Aus diesem Grund führen die Wirtschaftszeitung „Produktion“ und A.T. Kearney in diesem Jahr einen Award für „Ressourceneffizienz in der ...

    Seite 5

  • Für Großen Preis des Mittelstandes nominiert: Niederrheinische Wirtschaft ist dabei

    Der „Große Preis des Mittelstandes“, inzwischen zum 15. Mal bundesweit ausgeschrieben, wartet diesmal mit 3 366 nominierten Unternehmen aus 1388 Kommunen auf. Unter ihnen 299 aus Nordrhein-Westfalen. Laut ausführender Oskar-Patzelt-Stiftung, ...

    Seite 5

  • Termine kompakt

    IT-Security-Veranstaltung Wirtschaftsspionage im Mittelstand. 19. März, 13 bis 17 Uhr, Haus der Unternehmer, Duisburg. Link: www.unique-projects.de Deutscher Brennschneidtag Praxisorientierte Infoveranstaltung zum Thema: Wege aus der Krise. ...

    Seite 5

  • Zukunftstrends auf dem Unternehmerinnentag: Forum für Chefinnen aus ganz NRW

    Ein volles Programm erwartet die Chefinnen beim Unternehmerinnentag NRW am 25. April im Wissenschaftspark in Gelsenkirchen. „Das größte Forum für Chefinnen in Deutschland“, so die veranstaltende RevierA GmbH, ist nunmehr auf privatwirtschaftliche ...

    Seite 6

  • Gesucht: Die umweltfreundlichsten Büros: Teilnahme am Wettbewerb bis 31. Mai

    Der Bundesdeutsche Arbeitskreis für Umweltbewusstes Management (B.A.U.M.) e. V. hat den Wettbewerb „Büro & Umwelt“ gestartet. Gesucht werden die umweltfreundlichsten Büros Deutschlands. Der Wettbewerb richtet sich an Unternehmen aller ...

    Seite 6

  • Termine kompakt

    Hannover Messe Weltweit bedeutendstes Technologieereignis mit 13 internationalen Leitmessen, 20. bis 24. April, Deutsche Messe. Link: www.hannover-messe.de Fibo Internationale Leitmesse für Fitness, Wellness und Gesundheit. 23. bis 26. April, ...

    Seite 6

  • Jetzt offen für Kreis Weseler Unternehmen: Plattform für die „Kreative Klasse“

    Auch Unternehmen der Kreativwirtschaft im KreisWesel können vom 17. August bis zum 27. September ihre Leistungen und Potenziale einem breiten Publikum präsentieren. Die erfolgreiche Veranstaltung „Essens Kreative Klasse“, die 2007 aus der Taufe ...

    Seite 7

  • Startschuss für Gründerwettbewerb Weconomy: Die besten Jungunternehmer gesucht

    Deutschlands Jungunternehmer haben jetzt wieder die Chance, ihr Netzwerk um Top-Manager aus der deutschen Wirtschaft zu erweitern. Beim Gründerwettbewerb Weconomy können sie ein Wochenende mit Vorstandsvorsitzenden und Geschäftsführern bekannter ...

    Seite 7

  • Kulturhauptstadt 2010: Hauptbahnhof Duisburg wird „Eingangstor“

    Die Hauptbahnhöfe in Duisburg und Dortmund werden zu „Eingangstoren“ in die Kulturhauptstadt Europas 2010. Ex-NRW-Verkehrsminister Oliver Wittke und Bahnchef Hartmut Mehdorn hatten einen Finanzierungsvertrag für den Ausbau der Empfangsgebäude ...

    Seite 7

  • IHKs laden zum Petersberger Industriedialog: Mit Innovation am Markt behaupten

    Mit Technologieführerschaft zum Markterfolg von morgen: Vom Krisenmanagement zur Zukunftssicherung“, das ist Thema des 5. Petersberger Industriedialogs. Die hochkarätige Veranstaltung findet am 12. Mai im Steigenberger Grandhotel Petersberg in ...

    Seite 8

  • Zeitschrift für Heimatpflege und Wandern: Die Geschichte der Kevelaer-Wallfahrt

    Es lohnt sich immer wieder der Blick in die Publikation „Der Niederrhein – Zeitschrift für Heimatpflege und Wandern“, herausgegeben vom Verein Niederrhein e. V., Krefeld. So bietet die Ausgabe 1/2009 einen umfassenden, aber dennoch kompakten ...

    Seite 8

  • Intensivseminar „Interviews fürs Fernsehen“: Sicherheit – Glaubwürdigkeit – Kernbotschaften

    Führungskräfte geraten immer häufiger in den Blick der Medien. Wenn es dann um Interviews, vor allem vor der Fernsehkamera, geht, kann man schnell schlecht aussehen – durch Körpersprache ebenso wie durch die gewählten Worte. Mit speziellem ...

    Seite 8

  • Erlaubnispflicht für Finanzierungsleasing und Factoring

    Mit dem Inkrafttreten des Jahressteuergesetzes 2009 werden das Factoring und das Finanzierungsleasing als Finanzdienstleistungen qualifiziert. Nur mit einer Erlaubnis der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) darf ...

    Seite 9

  • Wirtschaft? Was die Jugend weiß – undwarum so wenig

    Das Fernsehen kann kaum helfen – Studien weisen eklatante Mängel in Schulbüchern aus Wirtschaftsnachrichten – vor allem in den turbulenten Zeiten der Finanzkrise – können so komplex sein wie die Wirtschaftswelt selbst. Sie setzen schon vorhandenes ...

    Seite 10

  • Chemikalien-Klimaschutzverordnung: Neue Pflichten

    Unternehmen, die mit fluorierten Treibhausgasen umgehen, sollten sich den 4. Juli dick im Kalender anstreichen: Denn Betriebe, die ortsfeste Kälte- oder Klimaanlagen, Wärmepumpen oder Brandschutzsysteme installieren, warten oder instand halten, ...

    Seite 15

  • „Kultur trifft Wirtschaft“

    Hochkarätige Veranstaltung in der Haniel-Akademie Image fördern – Tourismus „ankurbeln“ – mit dieser Zielsetzung luden die Niederrheinische IHK gemeinsammit der Franz Haniel & Cie. GmbH und der RUHR.2010 GmbH am26. Januar in die Haniel-Akademie ...

    Seite 16

  • Jede 13. Firma im Revier ist international geführt

    IHKs imRuhrgebiet präsentieren Studie über ausländische Unternehmen Das Ruhrgebiet ist auch das Revier ausländischer Firmen: Von 222 150 bei den IHKs zwischen Emscher, Ruhr und Lippe registrierten Unternehmen sind 17 139 in ausländischem Besitz. ...

    Seite 18

  • Unternehmen im Ruhrgebiet rechnen mit rasanter Talfahrt

    IHK-Konjunkturbericht in Duisburg vorgestellt Der globaleWirtschaftseinbruch hat die Unternehmen imRuhrgebiet voll erfasst. Für 2009 rechnet die Wirtschaft mit einer rasanten Talfahrt. „Zum Glück haben sich die Unternehmen in den letzten Jahren ...

    Seite 20

  • Vom Crashtest bis zur Krisenhotline

    IHK schnürt Servicepaket für Unternehmen Raue Zeiten für die Wirtschaft. Spätestens jetzt gilt es, das Unternehmen zu sichern und auf Dauer wetterfest zu machen. Dafür hat die Niederrheinische IHK ein Servicepaket geschnürt, das besonders für ...

    Seite 22

  • Hochwasserrisiko: Gefahr richtig einschätzen

    IHK-Informationsbroschüre zu Risiko und Vorsorge Statistisch gesehen kommt es selten vor, dass ein Unternehmen bei einer Überschwemmung Schaden nimmt. Dennoch ist diese Gefahr am Niederrhein durchaus gegeben – auch für Betriebe, die nicht ...

    Seite 22

  • Wirtschaftsjunioren im Kreis Kleve mit neuer Führung

    Attraktives Jahresprogramm aufgestellt Ihre Jahreshauptversammlung führte die Wirtschaftsjunioren im Kreis Kleve nach Weeze. Eingerahmt in eine Führung durch die Schlossruine Hertefeld sowie einem anschließenden Weinund Zigarrentasting im ...

    Seite 23

  • Schüler zu Gast bei Probat-Chef Wim Abbing

    Umfassender Einblick in Unternehmensführung und Betrieb Imletzten Jahr gab es beimIHK-Wettbewerb „Schüler als Chefs“ zwei Sieger. Neben Zahra Rahmani aus Geldern, die Ende letzten Jahres Klöckner-Vorstandschef Dr. Thomas Ludwig besuchte, konnte ...

    Seite 23

  • Kraftakt der Wirtschaftjunioren Duisburg gelungen

    Neujahrsempfang mit über 300 Gästen aus ganz NRW Über 300 Gäste aus ganz NRW nahmen an dem Neujahrsempfang der Wirtschaftsjunioren in der Mercatorhalle teil. „Besonders stolz sind wir“, so Gerald Möller als Vorstandssprecher ...

    Seite 24

  • Museum DKM in Duisburg eröffnet

    Mäzenatentum der Sammler ist beispielhaft Mit einem Dank an die Sammler Klaus Maas und Dirk Krämer für ihr beispielhaftes Mäzenatentum hat NRW-Ministerpräsident Jürgen Rüttgers in Duisburg das Museum DKM eröffnet. Rüttgers: „Die Kultur in ...

    Seite 25

  • Honduras lotet Kooperation aus

    Potenziale in Logistik und Tourismus Auf ihrer Deutschlandreise, die sie insbesondere nach Berlin führte, hat eine Delegation mit dem honduranischen Wirtschaftsminister Fredis Cerrato auch in Duisburg Station gemacht und bei dieser ...

    Seite 25

  • WJ Duisburg mit neuem Vorstand

    Interessantes Arbeitsprogramm für das laufende Jahr Neuwahl des Vorstands der Wirtschaftsjunioren Duisburg. Auf Gerald R. Möller als Vorstandssprecher folgt Guido Gizinski. Neu in den Vorstand gewählt wurde Marc Bosserhoff. Die Wahlen erfolgten ...

    Seite 25

  • EU-Wasserrahmenrichtlinie mit Bewirtschaftungsplan

    IHK rät Unternehmen zur Prüfung von Plan undMaßnahmen Seit dem 22. Dezember 2008 ist die EU-Wasserrahmenrichtlinie (WRRL) nicht mehr allein eine Sache von Insidern aus Verwaltungen und betroffenen Organisationen. Seit diesem Termin nämlich kann ...

    Seite 26

  • tw-Serie: Wissenschaft und Wirtschaft: Grünes Licht für den Bioreaktor

    Die Erfindung des Duisburger Professors Hilmar Franke könnte sich zumExportschlager entwickeln Den Dialog zwischen Wirtschaft undWissenschaft in der Region anzukurbeln, so lautet das Ziel der IHK-Initiative „win²“. tw stellt unterschiedliche ...

    Seite 28

  • Wirtschaftsticker

    Mit 137 485 Passagieren im Januar setzt der Airport Weeze seinen Steigflug auch in diesem Jahr fort. Das bedeutet 61 Prozent mehr Fluggäste als im Vorjahresmonat. Mit dieser Wachstumsrate steht der Airport Weeze weiterhin an der Spitze der 23 ...

    Seite 30

  • Firmenjubiläen

    100 Jahre 1. März: Werner Schlegtendal Inhaber Patrick Schlegtendal e.K., Königstraße 61, 47051 Duisburg 50 Jahre 1. März: MEYCO Ronald Meyer, Baustraße 39, 46446 Emmerich am Rhein 1. März: Möbelhaus Helmut Oberreiter, Grenzstraße 185, 47198 ...

    Seite 30

  • Mit neuer Firmenzentrale für die Zukunft gerüstet

    Eurofleurs aus Kevelaer setzt auf Expansion und neue Märkte Das Familienunternehmen Eurofleurs Elbers GmbH, Kevelaer, hat mit der Eröffnung des neuen Verwaltungsgebäudes ein deutliches Signal für die Fortentwicklung des Unternehmens gesetzt. ...

    Seite 32

  • Hövelmann erzielt deutliches Absatzwachstum

    Steigerungsrate erneut über Branchendurchschnitt Die RheinfelsQuellen H. Hövelmann GmbH & Co. KG hat im vergangenen Jahr ein deutliches Absatzwachstum erzielt: Die abgefüllte Menge stieg im Vergleich zu 2007 von 619,5 auf 649,7 Millionen Liter. ...

    Seite 32

  • Mit mediterranem Flair erfolgreich

    Seit 25 Jahren blühende Geschäfte für Hiep & Mammarella Zitrusfrüchte, Oliven, Palmen, Hibiscus, Margeriten und Bougainvillee liegen im Trend. Viele der mediterranen Pflanzen bringt das Kevelaerer Unternehmen Hiep & Mammarella nach Deutschland. ...

    Seite 33

  • IMST-Erweiterung endlich in Angriff genommen

    Raum für das Kompetenzzentrum für Automobiltechnik Die IMST GmbH, Institut für Mobil- und Satellitenfunktechnik, Kamp-Lintfort, hat nunmehr nach 15 Jahren, seit der Neubau im Technologiepark Dieprahmbezogenwurde, den Startschuss für eine lang ...

    Seite 33

  • 50 Jahre Agrarservice Johannes Janßen

    Fachkundige Crew auch für industrielle Landschaftspflege Auf eine 50-jährige Unternehmensgeschichte blickt die Firma Agrarservice Johannes Janßen in diesem Jahr zurück. Der Start war als reines landwirtschaftliches Lohnunternehmen erfolgt. Schon ...

    Seite 34

  • Lemken erreicht neuen Umsatzrekord

    Seit fünf Jahren auf Wachstumskurs Das Alpener Unternehmen Lemken, Spezialist für den professionellen Pflanzenbau, schließt das Geschäftsjahr 2008 mit einemerneuten Rekord ab: Insgesamt 257Millionen Euro Umsatz erwirtschafteten die über 1000 ...

    Seite 34

  • PCC SE verkauft Logistik-Sparte an die Deutsche Bahn

    Für 2009 Rekordgewinn in Millionenhöhe erwartet Die PCC SE hat den Großteil ihrer Logistik-Aktivitäten „PCC Logistics“ an die Deutsche Bahn verkauft. Die Verträge werden vorbehaltlich der Zustimmung der zuständigen Gremien und Kartellbehörden ...

    Seite 35

  • Ruwel-Insolvenz: Zukunftskonzept in Arbeit

    Positive Signale von Zulieferern und Kunden Die Ruwel GmbH mit Sitz in Geldern ist insolvent. Derzeit wird ein Zukunftskonzept zur Fortführungerarbeitet.ZuliefererundKunden hätten bereits positive Signale gegeben, so dasUnternehmen. Der größte ...

    Seite 35

  • Karl Eduard Hitzbleck: 70. Lebensjahr vollendet

    Der Unternehmer Karl Eduard Hitzbleck, Bauunternehmung Karl Hitzbleck GmbH & Co. KG, Duisburg, vollendete am 15. Februar sein 70. Lebensjahr. Seit mehr als drei Jahrzehnten setzt sich Hitzbleck als Mitglied der IHK-Vollversammlung, seit 1997 ...

    Seite 36

  • PNorbert Litzkow: Direktor der Mercedes-Benz-Niederlassung Rhein-Ruhr

    Die Mercedes-Benz-Niederlassung Rhein- Ruhr hat mit Norbert Litzkow einen neuen Direktor als Nachfolger von Jürgen Tauscher. Norbert Litzkow wurde 1955 in Speyer am Rhein geboren. Nach seinem Studium zum Diplom-Wirtschaftsingenieur an der ...

    Seite 36

  • Gerd Lis: Neuer Leiter der Deutschen Bank Dinslaken

    Gerd Lis (53) ist als Leiter der Deutschen Bank Dinslaken auf Klaus Streibon gefolgt. Der Dinslakener ist seit 1973 für die Deutsche Bank tätig. Nach einer Ausbildung zum Bankkaufmann bei der Bank in Duisburg war er im Privatkundengeschäft der ...

    Seite 36

  • Sebastian Dresse: Weiterer Geschäftsführer bei Gardemann

    Zum weiteren Geschäftsführer bei der Gardemann Arbeitsbühnen GmbH, Alpen, ist Dr. Sebastian Dresse (42) bestellt worden. Dresse wird gemeinsam mit dem bisherigen Allein-Geschäftsführer Maarten Mijnlieff das Unternehmen führen. Gardemann ist in ...

    Seite 36

  • Dr. Horst Herrmann: Bei PKF Fasselt Schlage Lang und Stolz verabschiedet

    PKF Fasselt Schlage Lang und Stolz, Duisburg, hat mit Dr. Horst Herrmann eine der herausragenden Persönlichkeiten des Berufsstands der Wirtschaftsprüfer verabschiedet. Herrmann ist nach fast 42-jähriger Tätigkeit aus der Partnerschaft bei PKF ...

    Seite 37

  • Franklin Hünger und Arnd Schienstock: Neue Partner bei PKF Fasselt Schlage Lang und Stolz

    PKF Fasselt Schlage Lang und Stolz, eines der führenden mittelständischen Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsunternehmen in Deutschland, hat mit Franklin Hünger und Arnd Schienstock zwei neue Partner in Duisburg. Franklin Hünger (38) ist ...

    Seite 37

  • Werner Kremers: 90. Lebensjahr vollendet

    Der UnternehmerWerner Kremers hat am 21. Februar sein 90. Lebensjahr vollendet. Kremers gehörte von 1982 bis 1993 der Vollversammlung der Niederrheinischen IHK an und vertrat die Interessen der Wahlgruppe Industrie im Kreis Wesel. Er baute die ...

    Seite 37

  • Valentin Reisgen: Aus Vorstand der Klöckner-Werke ausgeschieden

    Valentin Reisgen, Mitglied des Vorstands der Klöckner-Werke AG und zugleich Vorsitzender des Vorstands der Tochtergesellschaft KHS AG, Dortmund, ist aus beiden Gesellschaften ausgeschieden. Reisgen wird dem Unternehmen auch weiterhin beratend ...

    Seite 37

  • Wie man mit gutem Service punkten kann

    In Krisenzeiten ein unbezahlbarer Erfolgsgarant Es gibt Unternehmen, die eine wirtschaftliche Flaute besser meistern als andere. Service-Expertin Sabine Hübner hat sich auf die Suche nach Gemeinsamkeiten von krisenresistenten Unternehmen gemacht. ...

    Seite 38

  • Leitfaden zum Energie-Check von Rechenzentren

    Viele Firmen könnten den Energie- und Kostenbedarf ihrer Computersysteme schnell und einfach senken. Dafür ist eine umfangreiche Bestandsaufnahme des Rechenzentrums notwendig. So sollte geklärt werden, wie viel Energie ein ITSystem verbraucht, ...

    Seite 40

  • Neues Handbuch für Marketing in der Gastronomie

    Der Ratgeber „Gastronomie Marketing ohne Berater – Einfach und erfolgreich!“ ist neu bei der Interhoga, dem Fachverlag für Hotellerie und Gastronomie, erschienen. Mit diesem praxisorientierten Handbuch wird jeder Gastronom in die Lage versetzt, ...

    Seite 40

  • Gesetzliche Unfallversicherung

    Das Jahr 2009 bringt eine Reihe von Veränderungen in der gesetzlichen Unfallversicherung. Darauf weisen Berufsgenossenschaften und Unfallkassen zum Jahreswechsel hin. So müssen Arbeitgeber ab diesem Jahr für jeden einzelnen Angestellten Daten ...

    Seite 40

  • Soziale Absicherung 2009 – alle Änderungen auf einen Blick

    Existenzgründer müssen sich – ebenso wie alle Selbstständigen – eigenständig um ihre soziale Absicherung kümmern. Ständige Änderungen und unterschiedlichste Versicherungsangebote machen das System der Sozialen Sicherung teilweise schwer ...

    Seite 40

  • Private Nutzung des Dienstwagens

    Wird dem Arbeitnehmer ein Dienstwagen auch zur privaten Nutzung überlassen, so ist ein Zuschlag von 0,03 Prozent des Bruttolistenneuwagenpreises nur vorzunehmen, wenn der Arbeitnehmer den Dienstwagen auch tatsächlich für die Fahrten zwischen ...

    Seite 41

  • Lernen von der Natur – der Querdenker-Tag

    Unter dem Motto „Mit Bionik zu Business- Excellence: Wie Sie vom erfolgreichsten Unternehmen aller Zeiten – der Natur – profitieren!“ findet am 1. April der Querdenker-Tag und führende Wirtschaftsbionik- Kongress der ...

    Seite 41

  • Neuerungen bei den Lohn- und Reisekostenabrechnungen

    Seit Jahresbeginn müssen Arbeitgeber eine Vielzahl von steuerlichen Neuerungen im Personalbereich umsetzen, um Haftungsrisiken zu verhindern und optimale lohnsteuerliche Gestaltungen auch für die Zukunft zu sichern. Die ...

    Seite 41

  • Outsourcing wächst in der Krise

    Die Nachfrage nach Outsourcing verzeichnet derzeit ein starkes Wachstum. Der Umsatz mit IT- und Business-Process- Outsourcing wird in diesem Jahr in Deutschland voraussichtlich um 7,2 Prozent auf 14,6 Milliarden Euro steigen. Von 2007 auf 2008 ...

    Seite 41

  • meinestadt.de jetzt mit Stadt-Lexikon

    Noch mehr gebündeltes Wissen über alle 12 241 deutschen Städte und Gemeinden liefert ab sofort das Städteportal meinestadt. de. Durch die Integration des neuen Stadt-Lexikons erhalten Internetnutzer sehr ausführliche Stadtportraits direkt auf ...

    Seite 42

  • Fit für den Bildungsexport?

    Der Bedarf an beruflicher Qualifizierung wächst weltweit. In dynamischen Wirtschaftsregionen wie Asien, Osteuropa und den arabischen Ländern ist der Bedarf an Fachkräften und die Nachfrage nach ausländischen Bildungsdienstleistungen groß. Mit ...

    Seite 42

  • Elektronische Jahresabschlüsse bevorzugt

    Sehr gut bewährt hat sich nach Darstellung der Bundesregierung die gesetzlich eingeführte Verpflichtung von Unternehmen, ihre Jahresabschlüsse beim Betreiber des elektronischen Bundesanzeigers via Internet (www.bundesanzeiger.de) einzureichen. ...

    Seite 43

  • Unternehmen setzen auf Innovationen – trotz Finanzmarktkrise

    Der kürzlich veröffentlichte DIHK-Innovationsreport 2008/2009 zeigt: Die innovationsstarken deutschen Unternehmen haben im Jahr 2008 ihre Innovationstätigkeit ausgebaut und planen, diese auch in 2009 zu verstärken. Dazu gehört eine ...

    Seite 43

  • Zahl der IPTV-Kunden wächst auf über eine halbe Million

    Für 536 000 Kunden ist in Deutschland bereits das neue Fernsehzeitalter angebrochen – so viele Abonnenten nutzten Ende 2008 bereits Fernsehen über das Internet, das sogenannte IPTV. Dies ist das Ergebnis einer Befragung des Hightech- Verbands ...

    Seite 44

  • Erlerntes Wissen auffrischen – auch beim Brandschutz

    Dinge, mit denen man sich nicht jeden Tag auseinander setzt, geraten nach einiger Zeit in Vergessenheit. Dies gilt für Vokabeln oder Paragraphen ebenso wie für alle anderen Fachgebiete und Fertigkeiten. Und das gilt leider auch für das richtige ...

    Seite 44

  • Festlegung der vertraglichen Arbeitszeit

    Vereinbart ein Arbeitgeber im Arbeitsvertrag mit einem Arbeitnehmer eine durchschnittliche monatliche Arbeitszeit, wird dadurch das Wirtschaftsrisiko in unzulässigerWeise auf den Arbeitnehmer verlagert, weil keine monatliche ...

    Seite 44

  • Erbschaftsteuerreform im Überblick

    Die neue DIHK-Broschüre „Die Erbschaftsteuerreform 2009“ soll helfen, den Handlungsbedarf aufzuspüren. Sie gibt einen Überblick über das neue Gesetz sowie alle Änderungen und richtet sich an Unternehmer wie Steuerberater. Die Reform hat ...

    Seite 44

  • Kein Anspruch auf Verlängerung eines befristeten Arbeitsvertrages

    Hat ein Arbeitgeber mit einem Arbeitnehmer einen befristeten Arbeitsvertrag vereinbart, kann der Arbeitnehmer nach Fristablauf keine Verlängerung unter Berufung auf den Gleichbehandlungsgrundsatz beanspruchen. Das hat das Bundesarbeitsgericht ...

    Seite 44

  • Power für Gründerinnen – Aktionsprogramm des BMBF

    Das Aktionsprogramm „Power für Gründerinnen“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) setzt sich explizit für Projekte zur Frauenförderung bei der Gründung von Unternehmen ein. Die neu aufgelegte Broschüre des BMBF liefert einen ...

    Seite 45

  • Management in der Rezession – ein Wegweiser

    Die gegenwärtige Rezession stellt Unternehmen und Manager vor nie gekannte Herausforderungen – ganze Wertschöpfungsketten sind bedroht, Unternehmen müssen mit abrupten Einbrüchen und kurzfristig drohenden Liquiditätsproblemen kämpfen. Vor ...

    Seite 45

  • Prüfungsordnung für Fortbildungsprüfungen der Niederrheinischen Industrie- und Handelskammer Duisburg-Wesel-Kleve

    Die Niederrheinische Industrie- und Handelskammer Duisburg- Wesel-Kleve erlässt aufgrund des Beschlusses des Berufsbildungsausschusses am 13. November 2008 als zuständige Stelle nach § 47 Abs. 1 und 2 in Verbindung mit § 79 Abs. 4 ...

    Seite 46

  • Die Kunst des Smalltalks

    Tipps für einen gelungenen Gesprächseinstieg Anlässe für einen Smalltalk gibt eswie Sand amMeer. Sei es, ob ein Kunde amEmpfang abgeholt werden muss oder man den Vorgesetzten im Aufzug trifft. Wer das lockere Geplauder beherrscht, überzeugtmit ...

    Seite 62

  • Fragen an Michael Schiffer: Team-Sport Unternehmensführung

    Erfolg erfordert auch ungewöhnliche Wege der Mitarbeitermotivation. Dann gelingt auch das Schwimmen gegen den Strom. Herr Schiffer, wie sind Sie Unternehmer geworden? Für mich persönlich fiel die Entscheidung für diese interessante Aufgabe nach ...

    Seite 64