tw-Archiv

Ausgabe 07/2006

  • Titelseite Thema Wirtschaft Ausgabe 07/2006
  • Inhaltsverzeichnis von Thema Wirtschaft Ausgabe 07/2006 anzeigen
  • Lehrstellen: Mit Volldampf voraus

    In diesen Tagen beginnen wieder etwa 4 000 Jugendliche eine Ausbildung in unserer Region. Als zukünftiger Koch, Einzelhandelskaufmann, Mechatroniker oder Florist gehen sie die ersten Schritte in ihrem Berufsleben. Sie legen so den Grundstein für ein ...

    Seite 1

  • Mehr als nur auf Achse

    Komplexe Dienstleistungen bestimmen das Bild der Branche Der Niederrhein hat sich zu einer europäischen Logistikdrehscheibe entwickelt. Der Verkehr spielte in der Wirtschaftsgeschichte dieser Region früh eine bedeutende Rolle. Der Kohlebergbau und ...

    Seite 4

  • Forderungen an König und Staat

    Der erste Jahresbericht der Duisburger Handelskammer vom März 183 In ihrem Jahresbericht, gerichtet an den Preußischen Minister des Innern, für Handel und Gewerbe-Angelegenheiten, Kaspar Friedrich Freiherr von Schuckmann, gipfelte die ...

    Seite 9

  • Strukturwandel: Handeln statt behandelt werden

    Rotary Club Duisburg tagte in der IHK Schließung von Stahlwerken, Stilllegung von Zechen – dies alles muss nicht bedeuten, dass eine betroffene Region gelähmt ist. Wie man Chancen nutzen kann, um Zukunft zu sichern, zeigte der frühere ...

    Seite 10

  • Innenstadtumbau Duisburgs geht voran

    IHK: Maßstab an Gestaltung und Nutzung weiter hoch anlegen Den Beschluss der Bezirksvertretung Mitte zum Bau eines neuen Büro- und Verwaltungsgebäudes zwischen der Friedrich-Wilhelm- Straße und der Straße Am Buchenbaum hat die Niederrheinische IHK ...

    Seite 11

  • Stadtmarketing mal anders

    Beeindruckende „Industriestunde Hochfeld“ Stadtmarketing gilt als Instrument, um sich im Wettbewerb der Standorte zu behaupten. In den meisten Fällen konzentrieren sich Projekte und Maßnahmen dabei auf die Innenstädte und Stadtteilzentren. Mit der ...

    Seite 11

  • Innerstädtische Shopping Center – Chance oder Risiko?

    Positionspapier zu Verträglichkeitskriterien Innerstädtische Einkaufszentren können wesentlich dazu beitragen, gewachsene Innenstädte zu erneuern und zukunftsfähig zu machen. Sie können aber auch die bestehende Handelsstruktur nachhaltig ...

    Seite 12

  • Unmut über EU-Aktionismus

    Auf reges Interesse stieß die IHK-Veranstaltung in Duisburg zu den Anstrengungen der EU, die Gefahrenabwehr entlang der gesamten Transportkette zu erhöhen. Diese will Abwehrmaßnahmen von Terroranschlägen systematisch auf die gesamte Transportkette ...

    Seite 13

  • Presseworkshop für Jungunternehmer

    Profi zeigte Blick hinter die Kulissen Wie sage ich’s der Presse? Mit diesem wichtigen Thema befassten sich über 30 Wirtschaftsjunioren des Kreises Duisburg- Wesel in einem Workshop. Kompetenter Gesprächspartner: der langjährige ...

    Seite 13

  • IHK-Arbeitshilfe „Export/Import”

    Textband plus CD-ROM mit Programmen Ihre umfassenden Erfahrungen haben die Außenwirtschaftsexperten der Niederrheinischen IHK erneut in einer Fachpublikation der nordrhein-westfälischen IHKs dokumentiert: In 13., erweiterter Auflage ist ...

    Seite 14

  • Wirtschaft fordert energische Schritte

    IHK-Kongress zur Energiepolitik Gewerbe- und Industriebetriebe in NRW gehören bundesweit zu den größten Energieverbrauchern – daneben ist NRW aber auch wichtigster Energieproduzent. Energie ist somit ein zentraler Wirtschaftsfaktor im Land. ...

    Seite 15

  • Bundesrat stützt IHK-Vorschläge zum Bürokratieabbau

    Weitere Entlastungen gefordert In einer Stellungnahme zum so genannten „Mittelstands-Entlastungs-Gesetz“ hat der Bundesrat ausdrücklich eine Umsetzung der IHK-Vorschläge zum Bürokratieabbau angemahnt. Er forderte die Bundesregierung auf, ...

    Seite 16

  • Neue Berufe im Fokus

    IHK-Ausbildungstour in Duisburg gab Einblick Trotz hoher Bewerberzahlen bleiben zahlreiche Ausbildungsplätze unbesetzt. Das liegt auch daran, dass es sich oft um neue Ausbildungsberufe handelt, die den Jugendlichen unbekannt sind. Dies nahm die ...

    Seite 16

  • Einblick in die Welt der Wirtschaft

    Schüler schnuppern Wirtschaft, Unternehmer lernen ihre Mitarbeiter von morgen kennen. Mit der neu gestarteten Reihe „Bosse in Schulen“ bringt die Niederrheinische IHK im Rahmen ihrer Initiative Schule – Wirtschaft Schüler und Topmanager zusammen. ...

    Seite 17

  • Unternehmen fördern Rekultivierung des Reeser Meeres

    Ministerium und Forschungsinstitute beteiligt Die Niederrheinische Kies- und Sandbaggerei GmbH in Rees hat sich in einem partnerschaftlichen Forschungsprojekt die Rekultivierung des Reeser Meeres auf die Fahnen geschrieben. In Kooperation mit der ...

    Seite 18

  • „Automotive Rheinland“ startet durch

    Initiative greift Probleme der Zulieferer auf Steigender Wettbewerbsdruck, erhöhte Kosten, kürzere Produkt- und Innovationszyklen: Auch die Branche der Automobilzulieferer muss sich den Herausforderungen der Globalisierung stellen. Die Initiative ...

    Seite 19

  • IHKs fordern: „Runter von der Bremse!“

    IHK-Verkehrsforum am 8. Mai mit Minister Oliver Wittke „Runter von der Bremse!“ fordern die sechs Industrie- und Handelskammern im Ruhrgebiet angesichts des Investitionsstaus bei der Verkehrsinfrastruktur in der Region. Welche Maßnahmen ...

    Seite 19

  • IHK-Konjunkturumfrage: Aufschwung kräftiger

    Mehr Investitionen am Niederrhein geplant Die konjunkturelle Aufwärtsbewegung am Niederrhein, die schon zu Beginn des Jahres spürbar war, hat sich weiter fortgesetzt. Der Aufschwung hält an und ist kräftiger geworden. Das zeigt die jüngste ...

    Seite 20

  • Besonderes Engagement in der Ausbildung

    IHK-Auszeichnung für Sparkasse Goch-Kevelaer-Weeze Die Urkunde „Anerkannter Ausbildungsbetrieb“ ist von IHK-Hauptgeschäftsführer Dr. Stefan Dietzfelbinger dem Vorstandsvorsitzenden der Verbandssparkasse Goch-Kevelaer- Weeze, Gerd Blombach, ...

    Seite 21

  • „Duisburg Citi Run“ geht in die zweite Runde

    Schnellste Auszubildende werden gekürt Am 31. August ist es wieder soweit: Dann fällt der Startschuss für den zweiten Duisburg Citi Run. Mitarbeiter Duisburger Firmen, Behörden und Institutionen können sich in Teams ab drei Personen ...

    Seite 21

  • Auf einen Blick

    Verkehr Infodienst der IHK Werner Kühlkamp, Telefon: 0203 2821-278, Telefax: 0203 285349-278, kuehlkamp@niederrhein.ihk.de Die Niederrheinische Industrieund Handelskammer veröffentlicht monatlich den DUNI-Brief, einen Internet-Infodienst für ...

    Seite 24

  • 50 Jahre Huettemann Unternehmensgruppe

    Kontraktlogistiker mit internationaler Ausrichtung Firmenjubiläen 150 Jahre 01.07. Johann Hennes Handel mit Eisen- und Haushaltwaren Harmoniestraße 39-43 47119 Duisburg 125 Jahre 10.08. Raumgestaltung und Betten Gerd Muysers e.K Venloer ...

    Seite 26

  • Erfolg in der Welt – Herz in Ruhrort

    250 Jahre Haniel – Die Strategie des Familienunternehmens „Duisburg ist zum Symbol für den Strukturwandel des Ruhrgebietes geworden. Und Wandlungsfähigkeit ist sicherlich eine Kernkompetenz unserer Familiengesellschaft, die einen 250sten ...

    Seite 28

  • Neuer Bürokomplex auf der Vincke-Insel

    „Schiffsbug“ bietet Platz für 40 Mitarbeiter Das Duisburger Hafengebiet wird um einen stilvollen Neubau reicher: Mit einer Investition von rund 1,2 Millionen Euro geben die Rechtsanwälte/Steuerberater Klaus Vossmeyer und Christel Dommermuth der ...

    Seite 30

  • Alltours erwartet Rekordgewinn

    Preissenkung und Ausbau der Premium-Kapazitäten Die Alltours-Flugreisen GmbH mit Sitz in Duisburg rechnet für das Geschäftsjahr 2005/2006 mit einem Rekordgewinn. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum wird der Hauptumsatzträger der Gruppe sein ...

    Seite 30

  • FOM-Absolventen in der Wirtschaft hoch im Kurs

    Ein zeitgemäßer Bildungsweg „Studierende der FOM sind hoch motiviert und haben klare berufliche Vorstellungen“, so bringt Frank Quirbach, geschäftlicher Leiter der Fachhochschule für Ökonomie und Management in Duisburg und Köln, die ...

    Seite 31

  • Wirtschaftszentrum Wasserturm

    Ansiedlung von türkischen Unternehmern geplant Am Wasserturm in Duisburg-Hochfeld entsteht ein neues Wirtschafts- und Messezentrum. Die türkischen Geschäftspartner, Unternehmensberater Ekrem Kus sowie die Brüder Dipl.-Ing. Mevlüt und ...

    Seite 32

  • Vom Taxiunternehmen zum Fahrservice

    Borggreve & Eisner setzen auf Internationalität Eines der ältesten Taxiunternehmen in Duisburg hat sich entschieden gewandelt. Das 1917 gegründete Unternehmen Borggreve & Eisner bietet neuerdings einen speziellen Fahrservice für Geschäftsleute ...

    Seite 33

  • Firmenticker

    Borggreve & Eisner setzen auf Internationalität Die „Chroniken von Narnia“ von C.S. Lewis haben dem Moerser Brendow-Verlag zu einem Rekordjahr verholfen. Mehr als eine Million Mal gingen die Bücher über den Tisch. Der Narnia- Boom wird weitere ...

    Seite 35

  • Tipps für die Praxis

    Unternehmen nutzen IHK-Recyclingbörse Immer mehr Unternehmen setzen auf Recycling zu Müllvermeidung und Kosten-senkung. Das zeigt auch die zunehmende Nutzung der professionellen IHK-Recyclingbörse. 5 168 Firmen inserierten dort im ...

    Seite 36

  • Namen + Nachrichten

    Sachverständigenwesen Dipl.-Ing. Architekt BDA Fritz Rahne, Duisburg, ist mit Wirkung zum 21. Mai nicht mehr als Sachverständiger für Hochbau, Bewertung von bebauten und unbebauten Grundstücken öffentlich bestellt und vereidigt. Otfried Sußmann, ...

    Seite 38

  • Restaurant „Op de Poort“, Rees

    Für Kapitäne und andere Bäuche Schnaufend kämpfen sich die Mega- Kähne gegen den Fluss, die akustische Kulisse bilden ein von Zeit zu Zeit langgezogenes „Tuuut“ und klappernde Töpfe. Ein Kapitäns- Teller gefällig? Vor diesem Ambiente: Aber ...

    Seite 39

  • Die Klage vor dem Schiedsgericht

    Eine Alternative zu langwierigen und teuren Zivilprozessen Gerichtliche Auseinandersetzungen, jahrelange Rechtsstreitigkeiten durch mehrere Instanzen, hohe Kosten, hoher Zeitaufwand, wer scheut das nicht? Es gibt dazu eine ...

    Seite 40

  • Effektives Forderungsmanagement schützt vor Zahlungsausfällen

    Unternehmen, die gezwungen sind, Forderungen als uneinbringlich auszubuchen, müssen die entstandene Lücke mit eigenen Mitteln überbrücken. Dafür fehlt aufgrund der oft beschworenen Eigenkapitalmisere im deutschen Mittelstand aber in vielen ...

    Seite 41

  • Kein Widerspruch: Inkasso und gute Kundenbeziehungen

    Viele Firmen befürchten einen Imageverlust und eine Verschlechterung der Kundenbeziehungen, wenn sie ihre offenen Forderungen mittels Inkasso einfordern lassen. Die langjährigen Erfahrungen im deutschen Inkasso-Markt zeigen, dass diese Angst ...

    Seite 43

  • Finanzstatut (FS) der Niederrheinischen Industrie-und Handelskammer Duisburg-Wesel-Kleve zu Duisburg

    Aufgrund der §§ 3 und 4 des Gesetzes zur vorläufigen Regelung des Rechts der Industrie- und Handelskammern (IHKG) vom 18.12.1956 (BGBl I, S. 920), zuletzt geändert durch Art. 4 Nr. 5 des Gesetzes zur Reform der Beruflichen Bildung vom 23. März ...

    Seite 44