tw-Archiv

Ausgabe 11/2004

  • Titelseite Thema Wirtschaft Ausgabe 11/2004
  • Inhaltsverzeichnis von Thema Wirtschaft Ausgabe 11/2004 anzeigen
  • EU-Chemikalienpolitik hemmt Investitionen und Innovationen

    In der Europäischen Union hat die deutsche chemische Industrie eine exponierte Stellung. Im Jahr 2000 erbrachte Deutschland mit 27 Prozent den größten Beitrag zur Wertschöpfung der chemischen Industrie in Europa. Der Anteil deutscher Arbeitskräfte ...

    Seite 1

  • Chemikalienpolitik als Innovationsbremse

    Mittlerweile zeichnet sich jedoch ab, dass die Verordnung als künftige Gesetzesgrundlage in der Europäischen Union alles andere als positiv ist. Befürchtet wird nicht nur ein wirtschaftsfeindlicher Aufbau künstlicher Bürokratie, sondern auch ...

    Seite 4

  • Erhebliche Nachbesserungen zu REACH sind unabdingbar

    Denn die Verordnung sieht vor, dass auch alle Verwender von Stoffen mit in einen komplexen Registrierungs- und Zulassungsprozess eingebunden werden. Verbunden hiermit ist auch die Umkehr der Beweislast und Verlagerung der Verantwortung für ...

    Seite 6

  • Gut gemeint – Schlecht gemacht!

    Diese Einschatzung stutzt sich auf eine Umfrage zu den Auswirkungen der Chemikalienpolitik auf Hersteller, Importeure und nachgeschaltete Anwender von chemischen Stoffen, die der DIHK gemeinsam mit den 81 IHKs durchgefuhrt hat. Die 1 811 ...

    Seite 7

  • Es fehlt noch an Schwung und Dynamik

    „Die konjunkturelle Entwicklung im Ruhrgebiet ist zwar weiter aufwärts gerichtet, doch ohne Schwung und Dynamik geblieben. Das Wachstum schlägt daher nicht auf den Arbeitsmarkt durch.“ Das betonte der Präsident der Niederrheinischen Industrie- ...

    Seite 8

  • Patient City – Kur oder Amputation?

    Die Entwicklung des Einzelhandels ist mal wieder in aller Munde. Die akute Krise der Karstadt Warenhaus AG, der Arbeitsplatzabbau der Einzelhandelskette „Spar“ und die Ankündigung der Firma Schlecker, Filialen zu schließen, führen zu heftigen ...

    Seite 10

  • IHK-Anwender-Club

    http://www.duisburg.ihk.de/ anwenderclub In diesem Jahr tagen etwa 400 interessierte Unternehmen zu den Themen ¡ Managementsysteme ¡ E-Business ¡ IT-Sicherheit ¡ Innovationen & Erfindungen ¡ Brennstoffzellentechnik Seit November 2002 ...

    Seite 13

  • Niederrheinischer Innovationsatlas

    http://innoatlas.duisburg.ihk.de Der „Niederrheinische Innovationsatlas“ ist eine Internetdatenbank für Innovationsakteure am Niederrhein. Innovative Unternehmen und Organisationen tragen sich ein und können als Kooperationspartner einen Link ...

    Seite 13

  • Ohne Kies ging’s mies!

    Ich habe zum ersten Mal gesehen, wo und wie Kies abgebaut wirdg, betonte Dr. Axel Horstmann, Minister fur Verkehr, Energie und Landesplanung Nordrhein- Westfalen, im Gesprach mit Thema Wirtschaftg auf einer Niederrhein-Rundreise, zu der die ...

    Seite 14

  • Nähe zum Unternehmer ist das A und O

    Michael Pieper beschreibt aus der Sicht jener, auf die es ankommt, was die Zweigstelle der Niederrheinischen Industrie- und Handelskammer in Wesel charakterisiert: „Wir haben eine lange Tradition. Die Unternehmer hier im Kreis erwarten, dass ...

    Seite 15

  • Rezept für blühende Innenstädte

    Unseren Innenstädten geht es bekanntlich nicht gut: Leerstände sind unübersehbar, Verwahrlosung und Verödung prägen manche Quartiere. Meist wird jedoch von den Verantwortlichen erst gehandelt, wenn die Zustände nicht mehr akzeptabel sind. Zwar ...

    Seite 16

  • Es funktioniert – wie man in Essen sieht

    Warum kann es hier nicht so gelingen wie in Essen? Diese Frage stellt der Hauptgeschäftsführer der Niederrheinischen Industrie- und Handelskammer Duisburg- Wesel-Kleve, Hans-Jürgen Reitzig, angesichts des Niedergangs in der Duisburger City. Er ...

    Seite 18

  • Hilfe in der finanziellen Schieflage

    Krisen und Insolvenzen kommen nicht uber Nacht und sind meistens keine unabwendbaren Ereignisse. Wenn ein Unternehmen in Schieflage gerat oder eine Unternehmensgrundung nicht aus den Startlochern kommt, kann dieses Manko vielfaltige Grunde ...

    Seite 18

  • LippeMündungsraum weiter optimiert

    Der Logistikstandort Hafen Emmelsum im LippeMundungsraum in Voerde ist weiter optimiert worden. Am kreiseigenen Hafen konnte kurzlich der fertiggestellte Nordkai als weitere wichtige Infrastruktureinrichtung freigegeben werden. Der Kreis Wesel ...

    Seite 20

  • Best Practice eLogistik

    Am 18. November findet in der Niederrheinischen Industrie- und Handelskammer zu Duisburg eine Best-Practice-Veranstaltung statt, in der interessante Praxisbeispiele aus dem Bereich der IT-gestutzen Logistiklosungen vorgestellt werden. Neben ...

    Seite 20

  • Schlafen und Speisen wie ein Schlossherr

    Unternehmen können Herrensitze in der Region Niederrhein für exklusive Events buchen Schlafen wie Fürsten, Freiherren und Grafen: In privaten Schlössern und Herrensitzen im deutsch-niederländischen Grenzgebiet (zwischen Arnheim und Venlo ...

    Seite 21

  • Potenziale und Grenzen der Radiofrequenz-Technologie im Unternehmen

    Der Begriff RFID (Radio Frequency Identification) oder auch Transpondertechnologie ist derzeit in aller Munde. Insbesondere in der Logistik und im Handel ist ein regelrechter RFID-Hype zu beobachten. Die in Zusammenhang mit RFID immer wieder ...

    Seite 22

  • Impulspapier mit Anregungen für Mandatsträger

    Post erhielten kürzlich die frisch gewählten Politiker in Räten und Kreistagen von der Niederrheinischen IHK: „Bestehen im Wettbewerb der Kommunen und Regionen – Kommunalpolitische Standpunkte“ lautet der Titel eines 22 Seiten umfassenden ...

    Seite 24

  • Wirtschaftsprofis lassen sich in die Karten schauen

    IHK-Seminarreihe „Fit für die Ausbildung“ unterstützt Nachwuchs In der zweiten Septemberwoche, pünktlich zum Ausbildungsbeginn 2004, startete die Niederrheinische IHK im Rahmen ihrer Initiative Schule-Wirtschaft (ISW) mit der schon bewährten ...

    Seite 24

  • Steuerinfo Service der IHK

    Das aktuelle „Steuerinfo“ kann im Internet auf der Homepage der Niederrheinischen IHK unter „http://www.duisburg.ihk.de“, Rubrik „IHK-Service“, Unterrubrik „Download-Service“, bezogen oder unter der Telefonnummer 02 03/ 28 21-266 angefordert ...

    Seite 25

  • IDEA Produktideen-FORUM

    Ideen-Sichtung und -Unterstützung „Zusammen schreiben wir Ihre Erfolgsgeschichte“ http://www.duisburg.ihk.de/idea In einer konzertierten Aktion geben ca. 60 regionale Experten Feedbacks zu den Erfolgsaussichten und Hinweise zu den noch ...

    Seite 25

  • Innovationen verwirklichen

    Auftaktveranstaltung zum IDEA-Produktideen-FORUM im Abteizentrum Duisburg-Hamborn Rund 60 Interessierte kamen zur Vorstellung des IDEA-Produktideen-FORUMs am 29. September, um zu erfahren, wie effektiv innoviert werden kann und ...

    Seite 26

  • IHK-Weiterbildungsberatung

    Die Niederrheinische IHK informiert und berat kostenlos: ¡ Individuelle Beratung zur personlichen Weiterbildungsplanung, ¡ Informationen uber regionale und uberregionale Weiterbildungsangebote, ¡ Informationen zur finanziellen Forderung der ...

    Seite 26

  • IHK-Innoscan Benchmarking mit der IHK

    http://innoscan.duisburg.ihk.de Unternehmen haben jetzt bundesweit die Möglichkeit im Internet- Schnellverfahren eine erste Einordnung ihrer Zukunftsfähigkeit vorzunehmen. 16 Fragen zu Management, Mitarbeitern und Marktorientierung sowie in ...

    Seite 26

  • Noch 30 freie Plätze in Internet-Lehrstellenbörse

    Der Lehrstellenendspurt hat begonnen. Noch 30 freie Ausbildungsplatze fur das laufende Jahr meldet die Niederrheinische IHK nach ihrer aktuellen Umfrage unter den Mitgliedsunternehmen in Industrie, Handel und Dienstleistungen aus Duisburg sowie ...

    Seite 27

  • Uni-Fusion unter der Lupe

    Der Ausschuss fur Forschung und Entwicklung der Niederrheinischen IHK tagte im Rahmen seiner letzten diesjahrigen Sitzung im Zentrum fur Halbleitertechnik und Optoelektronik der Universitat Duisburg. Von besonderer Bedeutung fur den Ausschuss war ...

    Seite 27

  • 9. IHK-Managementforum

    Die Kundenanforderungen an Erzeugnisse und Dienstleistungen sind in den letzten Jahren enorm gewachsen. Dies gilt neben der Produktqualitat unter anderem auch fur das Handling, die sichere Termineinhaltung und den After-Sales-Service. Die ...

    Seite 28

  • Wirtschaft International Aktuelle Informationen

    Das gemeinsame Rundschreiben zur Außenwirtschaft der vier Industrie- und Handelskammern Bochum, Dortmund, Duisburg und Essen kann im Internet (www. duisburg.ihk.de) unter der Rubrik „Außenwirtschaft aktuell“ abgerufen werden. Interessierte ...

    Seite 28

  • IHK setzt Zeichen

    Die Niederrheinische IHK hat ein Umweltmanagementsystem gemäß EMASVerordnung eingeführt. Als nordrheinwestfälische Registrierstelle für die Zertifizierung von Organisationen ist sie außerdem Ansprechpartner für Unternehmen, die ebenfalls das ...

    Seite 28

  • IHK-Informationsveranstaltung

    „Energiekosten senken“ Energiemanagement und moderne Energietechnologien für KMU Donnerstag, 18. November 2004 14.00 Uhr – 17.00 Uhr Die Veranstaltung ist eingebettet in die Innovations-Kampagnen: „Innovation Unternehmen!“ (DIHK) und der ...

    Seite 28

  • IHK-Seminare und Fachvorträge 2004/2005

    Termin Zeit Thema Referent/en Gebhr15.11.04 09:00-16:30 Die Telefonzentrale und der Hr. Dr. K. E. Pepinski 180,¡VBesucherempfang ¡V Aufbaustufe ¡V16.11.04 09:00-13:00 Anwendungsrisiken und (juristische) Hr. Edgar Scholl 140,¡VFallen durch ...

    Seite 29

  • Innovative Distribution im Duisburger Freihafen

    Kosmetik-Konzern Shiseido startet Direktbelieferung in europäische Länder Seit dem 1. August dieses Jahres setzt der Kosmetikkonzern Shiseido auf europaweite Feinkommissionierung. Durch eine innovative Distributionspolitik werden die Warenströme ...

    Seite 30

  • Firmenjubiläen

    100 Jahre 2. 11. Schuhhaus Dismer GmbH & Co. KG Neustraße 35 46535 Dinslaken 75 Jahre 30. 11. Sonnen-Apotheke Marlise Koch-Kuhl e.Kfr. Sternbuschweg 138 47057 Duisburg 50 Jahre 1. 10. Wohn- und Geschäftsbau Ruhr ...

    Seite 30

  • Klum und Katjes: eine süße Versuchung

    Heidi Klum, Topmodel und Unternehmerin, hält viel von ihrer Heimatregion Nordrhein-Westfalen: Deutschlands wirtschaftsstärkstes Bundesland ist für sie ein idealer Ort für gute Geschäfte. „Nordrhein- Westfalen ist wirklich ein süßer Standort“, ...

    Seite 31

  • Böge investiert in den Standort Duisburg

    Spatenstich in der Dahlingstraße Die Böge Textil-Service GmbH & Co. KG investiert: in ihre Zukunft und in den Standort Duisburg. Mit dem ersten Spatenstich im September 2004 wurde der entscheidende Schritt getan. Auf einer Fläche von 10 000 ...

    Seite 32

  • Kompetenz im Logistik-Bereich

    Wie vielfältig die Auswirkungen der Übernahme von Mannesmann durch Vodafone waren, zeigt sich in Duisburg: Auf Grund der in diesem Zusammenhang stehenden strategischen Neuausrichtung der ehemaligen Mannesmann Datenverarbeitung (MDV) gründeten ...

    Seite 33

  • Fit für den Start der LKW-Maut?

    Zum 1. Januar 2005 wird es ernst! So mancher zweifelt noch daran, dass die LKW-Maut auf den deutschen Autobahnen zum 1. Januar 2005 eingeführt wird. Die aus den Erfahrungen mit den – ursprünglich für 2003 geplanten – Mautstart resultierende ...

    Seite 34

  • IHK-Chef zu Besuch bei Aquatec

    Der Hauptgeschaftsfuhrer der Niederrheinischen IHK, Hans-Jurgen Reitzig, stattete kurzlich dem Emmericher Unternehmen Aquatec einen Besuch ab, das auf die innovative Technologie von Wasserstrahlschnitten setzt. Ziel der Begegnung mit ...

    Seite 36

  • Schneller Zugriff auf EU-Binnenmarkt-Ausschreibungen

    Benutzerfreundliche Datenbank seit 1. Oktober Mit einem Anteil von 16 Prozent am EUBruttosozialprodukt bieten EU-Binnenmarkt- Ausschreibungen ein riesiges Marktpotenzial. Die meisten Unternehmen haben jedoch keine Zeit, taglich 600 bis 800 ...

    Seite 36

  • Maschinenbau gehört zu den Gewinner-Branchen in Duisburg

    Welche Branchen sind die Gewinner und Verlierer des Strukturwandels im Ruhrgebiet? In Duisburg kann der Bereich „Maschinenbau“ den größten Beschäftigungszuwachs verzeichnen: Im Zeitraum von 1999 bis 2002 nahm die Zahl der Arbeitnehmer um 1 179 ...

    Seite 37

  • Erfolgreiches Geschäftsjahr für ThyssenKrupp Steel

    Das Geschaftsjahr 2003/2004, das fur die ThyssenKrupp Steel AG am 30. September endete, war das ungewohnlichste in der jahrhunderte alten Geschichte der Stahlindustrie. Erstmals wird im Jahre 2004 weltweit die Milliarden-Grenze bei der ...

    Seite 37

  • Beck und Kaltheuner investiert in Neubau

    Die Firma Beck und Kaltheuner GmbH & Co. KG aus Plettenberg hat kurzlich mit dem Neubau ihrer Niederlassung im Gewerbepark Wanheim an der Oberen Kaiserswerther Strase begonnen. Der erste Spatenstich wurde vom Niederlassungsleiter Bernd Oberholz ...

    Seite 38

  • Nähe zum Großkunden sprach für Standort Duisburg

    Lebensmittelproduzent Struik Foods Deutschland GmbH siedelt im Innenhafen an Struik Foods, ein niederlandischer Hersteller von Fertiggerichten mit Sitz in Voorthuizen, hat seine deutsche Vertriebsniederlassung von Meckenheim bei Bonn nach Duisburg ...

    Seite 39

  • Sachtleben unterstützt Van-Gogh-Restauratoren

    Eine von van Goghs (1853¡©1890) Sonnenblumenstudien wird seit einiger Zeit in Amsterdam aufwandig restauriert. Ziel der internationalen Restauratorengruppe ist es, Fehlerstellen im Bild moglichst mit Originalmaterialien zu rekonstruieren. Dafur ...

    Seite 39

  • Bretter, die die Welt bedeuten

    Die Firma T&A Paletten GmbH wurde im Sommer 2003 auf dem Gelande einer ehemaligen Ziegelei an der Eltener Strase in Emmerich auf einem 83 000 Quadratmeter grosen Areal neu gegrundet. Zwei Produktionshallen zur Palettenproduktion und ...

    Seite 40

  • Best-Owner-Lösung für Krupp Edelstahlprofile

    Die nicht mehr zum Kerngeschaft der ThyssenKrupp Steel AG gehorende Krupp Edelstahlprofile GmbH (KEP) in Siegen wird an die Schmolz + Bickenbach GmbH in Dusseldorf verkauft. Die Vertrage wurden kurzlich unterzeichnet. Mit dieser ...

    Seite 40

  • Erfolgsfaktor Familie

    Familienfreundliche Maßnahmen setzen nicht erst bei der Einführung von Betriebskindergärten ein. Oftmals erleichtern schon flexible Arbeitszeiten und individuelle Absprachen, familiäre Verpflichtungen und berufliches Engagement in Einklang zu ...

    Seite 41

  • Diebels braut wieder ein Pils

    Innovation am Niederrhein: Der Altbier- Marktfuhrer Diebels wird ab Mitte Februar 2005 seine Produktpalette um ein Pils erweitern. Damit tragt man in Issum der gewachsenen Nachfrage nach einem Pils aus dem Hause Diebels Rechnung. So sehr ein Pils ...

    Seite 42

  • Franz-Walter Aumund feierte 60. Geburtstag

    Mit einem Exportanteil von mehr als 90 Prozent ist die AUMUND-Unternehmensgruppe, Rheinberg, ein klassisches Beispiel für einen erfolgreichen Mittelständler auf dem Weltmarkt. Am 30. September feierte der geschäftsführende ...

    Seite 44

  • Dipl.-Ing. Jobst Brehe vollendete 60. Lebensjahr

    Jobst Brehe, Mitglied des Vorstandes der KERAMAG AG und Werksleiter in Wesel, vollendete am 10. Oktober sein 60. Lebensjahr. Er wurde 1944 in Oberhof geboren. Nach dem Abitur in Münster im Jahre 1965 studierte der Jubilar an der Fakultät für ...

    Seite 44

  • Daldrup bei alltours flugreisen verantwortlich für Marketing und Vertrieb

    Seit dem 1. Oktober hat Markus Daldrup bei alltours flugreisen das Geschäftsfeld Marketing/Vertrieb übernommen. Hierzu gehören unter anderem auch die Abteilungen Reservierung, Kurzfrist, Service, Qualitats- und Reklamationsmanagement sowie EDV. ...

    Seite 45