tw-Archiv

Ausgabe 05/2001

  • Titelseite Thema Wirtschaft Ausgabe 05/2001
  • Inhaltsverzeichnis von Thema Wirtschaft Ausgabe 05/2001 anzeigen
  • Lehrstellen: Es geht aufwärts

    Der seit 1996 in Nordrhein-Westfalen arbeitende Regionale Ausbildungskonsens (Gewerkschaften, Arbeitsverwaltung, Kommunen und Wirtschaft) hat durch gemeinsame Initiativen der regionalen Akteure eine Stabilisierung und Trendverbesserung am ...

    Seite 1

  • Die neue Währung kommt: Eine einmalige Herausforderung

    Wenn am 1. Januar 2002 die Sektkorken knallen und das neue Jahr begrüßt wird, klingt sicherlich vielerorts auch ein wenig Wehmut mit. Denn nach über 50 Jahren wird die Deutsche Mark als alleiniges gesetzliches Zahlungsmittel vom Euro abgelöst. Mark und ...

    Seite 4

  • Preisauszeichnung in Euro (Teil 1)

    Die IHK-Info-Kampagne zur Einführung des Euro geht weiter. In Thema Wirtschaft werden fortlaufend auch häufig gestellte Fragen zum Themenkomplex Euro beantwortet. Heute: Preisauszeichnung. In der Juni-Ausgabe wird der Beitrag fortgesetzt. Die Angabe ...

    Seite 5

  • Euro: Der Countdown läuft - Die Tipps für die Praxis und der Euro-Zeitplan

    Die Umstellung auf den Euro und die Vorbereitung auf die Einführung des Euro-Bargeldes gehören in diesem Jahr zu den zentralen Themen für die Wirtschaft. Es gibt kein Entrinnen: Jedes Unternehmen muss sich mit diesen Fragen intensiv beschäftigen. Dabei ...

    Seite 10

  • Mit dem Shop zum Kunden: Beschaffung und Einkauf im Netz

    Die Zeit des unsicheren Internets ist vorbei. Die globale Infrastruktur ist in den letzten Jahren dafür geschaffen worden. Professionelle Sicherheitssysteme sowie gereifte Internet-Anwendungen ermöglichen nun endlich die Abbildung von ...

    Seite 12

  • Qualitätsstrategien im Tourismus - Kundenzufriedenheit erhöhen: Regionale Beispiele zeigen, wie es geht

    Alle im Tourismus reden von Qualität und meinen dabei vor allem Kundenorientierung. Beispielsweise soll die Dehoga-Sterneklassifizierung Gästen Qualitätsstandards bei der Hotelausstattung signalisieren, auf die er sich verlassen kann. Den Kunden ...

    Seite 14

  • Strukturprobleme lösen: IHK-Organisation bietet Hilfen für innovative Lösungen

    Auf Initiative des Tourismusausschusses des Deutschen Bundestages hat die Bundesregierung in einer Gemeinschaftsaktion mit allen touristischen Partnern in Deutschland – den Bundesländern, Tourismusregionen und der Tourismuswirtschaft – das Jahr 2001 ...

    Seite 18

  • Der virtuelle Geschäftsreisende: Online-Reiseportale bieten viele Vorteile

    Wer günstig in den Urlaub fliegen möchte, setzt sich heutzutage an seinen PC, wählt sich ins Internet ein und geht auf Schnäppchenjagd. Mit erheblichen Preisvorteilen, einer effizienteren Informationsbereitstellung und geringeren Bearbeitungsgebühren ...

    Seite 20

  • Effektiver Reiseschutz mit internationalem Netzwerk: Mangelnde Absicherung kann teuer werden

    Rund 1000 deutsche Reisende erkranken jedes Jahr bei einem Auslandsaufenthalt an Malaria. Viele Urlauber sind sich der Gefahren zwar bewusst, aber noch viel zu wenige – so die Erhebungen des Robert-Koch-Instituts – treffen die dringend notwendigen ...

    Seite 24

  • Optimal vorbereitet in den Urlaub: Wissenswertes zum Thema Reiseschutz

    Viele Reisende denken bei der Urlaubsbuchung an eine Reiserücktrittsversicherung für den Fall der Fälle. Sie vergessen häufig, dass auch während des Urlaubs ein entsprechender Schutz sinnvoll ist. Wie sieht eine optimale Reisevorbereitung aus? Ein ...

    Seite 26

  • Kleine Tourismusunternehmen hinken hinterher: Ergebnisse der DIHT-Saisonumfrage Tourismus

    Bei dem Strukturwandel im Tourismus hinken die kleinen Unternehmen der Branche hinterher. Während große Betriebe strategische Allianzen eingehen oder Synergien durch den Anschluss an Hotelketten nutzen, haben die kleineren Unternehmen vielfach die ...

    Seite 28

  • Das Euro-Bargeld kommt: DIHT-Broschüre "Euro im Tourismus“ erweitert

    Bald gibt es den Euro als bare Münze. Nach der Einführung des Euro als Buchgeld zum 1. Januar 1999 wird ab dem 1. Januar 2002 auch mit Euro-Münzen und Euro-Banknoten bezahlt. Die Deutsche Mark verliert an diesem Tag ihren Status als gesetzliches ...

    Seite 28

  • Steuerinfo: Service der IHK

    Das aktuelle "Steuerinfo“ kann im Internet auf der Homepage der Niederrheinischen IHK unter "http:// www.duisburg.ihk.de“, Rubrik "IHK-Service“, Unterrubrik "Download-Service“, bezogen oder unter der Telefonnummer 0203/ 2821-266 angefordert werden.

    Seite 30

  • Wirtschaft International: Service der IHK

    Das gemeinsame Rundschreiben der Industrie- und Handelskammern Bochum, Dortmund, Duisburg und Essen zur Außenwirtschaft, "Wirtschaft International“, ist im Internet (www. duisburg.ihk.de) unter der Rubrik "IHK-Service“, Unterrubrik "Download-Service“, ...

    Seite 30

  • Verkehr: Infodienst der IHK

    Die Industrie- und Handelskammern in Bochum, Duisburg und Essen veröffentlichen im Rahmen eines Kooperationsabkommens einen Verkehrs-Informationsdienst als gemeinsames Projekt für verkehrsinteressierte Unternehmen. Neben der bisherigen Möglichkeit, den ...

    Seite 30

  • Das Data Warehouse Logistik NiederRhein: Zentraler Baustein der Informations-Infrastruktur

    Die GVZ DUNI Entwicklungsgesellschaft mbH plant in enger Zusammenarbeit mit der Niederrheinischen Industrie- und Handelkammer und der regionalen Logistikwirtschaft den Aufbau eines Data Warehouse Logistik zur Erfassung und Präsentation des logistischen ...

    Seite 30

  • Gibt es noch ein Ruhrgebiet? Podiumsdiskussion der "VV“ am 15. März

    Wie im März 1999 zum Thema Ökosteuer, lud die Volks- und Betriebswirtschaftliche Vereinigung im Rheinisch-Westfälischen Industriegebiet ("VV“) zur Diskussion einer Thematik, über welche aktuell "heiß“ debattiert wird, in die Niederrheinische Industrie- ...

    Seite 32

  • Kompetenznetzwerk OpTech-Net gegründet: Brücke zwischen Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Gesellschaft

    Optische Technologien erobern die Welt: angefangen bei den Displays und Großbildmonitoren über die medizinische Glasfaser-Sensorik bis hin zur optischen Qualitätskontrolle in der Produktionstechnik. Um die zahlreichen Neuerungen auf dem Gebiet der ...

    Seite 34

  • IHK-Branchenforum für Handelsvertreter: Nachfolgeregelungen planen und gestalten

    Im Rahmen der Veranstaltungsreihe für Dienstleistungsunternehmen führte die Kammer gemeinsam mit dem Wirtschaftsverband für Handelsvermittlung und Vertrieb Rhein-Ruhr (CDH) e. V., Düsseldorf, am 8. März im Großen Sitzungssaal der IHK einen Workshop ...

    Seite 37

  • Firmenjubil䵭

    50 Jahre 1. 6. Karl Filtmann Erdarbeiten – Transporte – Vermietung von Brecheranlagen Landrat-von-Laer-Straße 4 47495 Rheinberg

    Seite 40

  • Themen für TW: Redaktionshinweis

    Wir freuen uns über das große Interesse an der Zeitschrift "Thema Wirtschaft“. Eine Flut von Beiträgen, die täglich in der Redaktion eintrifft, bestätigt dies. Wie jede Redaktion haben wir damit aber ein Problem: Die meisten Textvorschläge können ...

    Seite 40

  • Duisburger Bauindustrie: Trotz Rückschlag noch Hoffnung - Verschärfung auch durch ausländische Subunternehmen

    Die Baukrise hat auch die Region Duisburg erfasst. Nach der zufriedenstellenden Entwicklung 1999 (plus 6,3 Prozent) sackten die Bestellungen von Bauleistungen bei den Firmen mit 20 und mehr Beschäftigten um 24,2 Prozent im Jahr 2000. Damit habe sich ...

    Seite 40

  • Nagoya – Duisburg in 22 Tagen: Erfolgreicher Pilottransport über die Transsibirienroute

    Intercontainer-Interfrigo (ICF), der pan-europäische Netzwerk-Operateur, Basel, hat in nur 22 Tagen einen Haus-zu-Haus-Pilottransport vom japanischen Nagoya nach Duisburg über die Transsibirienroute realisiert. Die Transsibirienroute war während vieler ...

    Seite 41

  • Das zweite Leben von Power-PC und Farbfernseher: Detronik Recycling GmbH rechnet mit 3500 Tonnen Elektronikschrott

    Was 1995 als Zusammenarbeit der RAG UmweltRohstoffe GmbH und dem Verein Soziale Unternehmungen Niederrhein e. V. begann, um arbeitslosen Menschen auf einem zukunftssicheren Tätigkeitsfeld neue Berufschancen zu eröffnen, ist heute in Kamp-Lintfort unter ...

    Seite 42

  • König-Brauerei legte zu: Absätze deutlich im Plus

    Die positive Tendenz, die sich bereits zum Ende des Geschäftsjahres 1999/2000 abzeichnete, hat sich für die Absätze der König-Brauerei fortgesetzt. Auch das Kalenderjahr 2000 konnte mit einem Plus abgeschlossen werden. Die Absatzzuwächse lagen ...

    Seite 43

  • Duisburger PKV-Terminal erwartet Impulse von neuem Kombinetz: Positive Perspektiven für den Kombinierten Verkehr

    Ein neuer Anfang ist gemacht: Deutschlandweit gilt nunmehr ein aktualisiertes System im Kombinierten Verkehr. Es setzt auf Bündelung und die Verknüpfung zwischen nationalem und internationalem Netz. Für den Duisburger PKV-Terminal werden dadurch neue ...

    Seite 44

  • Software für Designer: Active online GmbH mit neuem Vertriebssystem

    Neue Wege auf dem IT-Markt beschreitet das Software-Unternehmen active online GmbH, Voerde: Mit ganzheitlichen, unternehmensweiten Softwarelösungen, die Geschäftsabläufe virtuell abbilden und -prozesse automatisieren, unterscheiden sich die ...

    Seite 44

  • Wirtschaft International: Service der IHK

    Das gemeinsame Rundschreiben der Industrie- und Handelskammern Bochum, Dortmund, Duisburg und Essen zur Außenwirtschaft, "Wirtschaft International“, ist im Internet (www.duisburg.ihk.de) unter der Rubrik "IHK-Service“, Unterrubrik "Download-Service“, ...

    Seite 46

  • EMAS: Umwelt-Info

    Informationen zu der Novellierung der europäischen Rechtsverordnung zum "geprüften Umweltmanagement“ sind erhältlich unter der Telefonnummer 0203/2821-231

    Seite 46

  • Recycling: Die Börse der IHK

    Die Kammer veröffentlicht regelmäßig eine Liste von Reststoffen, die in Nordrhein-Westfalen angeboten werden. Diese kann von den Unternehmen in der IHK-Hauptgeschäftsstelle in Duisburg – Ansprechpartner J. Brigitte Benedens, E-Mail ...

    Seite 46

  • Namen & Nachrichten

    Prof. Dr.-Ing. H. G. Müller 75 Jahre Professor Dr.-Ing. Hans Günter Müller, früherer Vorstandsvorsitzender der Mannesmann-Demag AG in Duisburg, vollendete am 1. April sein 75. Lebensjahr. Nach dem Studium der Physik und Metallkunde an der Universität ...

    Seite 46

  • Verkehr: Infodienst der IHK

    Die Industrie- und Handelskammern in Bochum, Duisburg und Essen veröffentlichen im Rahmen eines Kooperationsabkommens einen Verkehrs-Informationsdienst als gemeinsames Projekt für verkehrsinteressierte Unternehmen. Neben der bisherigen Möglichkeit, den ...

    Seite 48

  • Die Börse: Gründung, Nachfolge Beteiligung

    Im Rahmen ihrer Bemühungen um die Unternehmensnachfolge und Förderung von Existenzgründungen hilft die Kammer bei der Suche nach Partnern. Sie führt Existenzgründer mit bestehenden Unternehmen, die einen Nachfolger suchen, zusammen. Zur Verstärkung ...

    Seite 48

  • Doppelte Haushaltsführung: Dieses Wahlrecht gilt

    In der betrieblichen Praxis kommt es häufig vor, dass Arbeitnehmer mit doppelter Haushaltsführung mehrfach in der Woche nach Hause fahren. Nach der Rechtsprechung des BFH (BFH-Urteil vom 2. Oktober 1992, VI R 11/91, BStBl. II 1993, 113) besteht ein ...

    Seite 48

  • Wettbewerb: Rechtsprechung kurz gefasst

    Total-Ausverkauf, § 7 UWG Mit der Ankündigung "Total-Ausverkauf unserer Cocktail- und Abend-Mode, alles 50 % reduziert“ wird eine unzulässige Sonderveranstaltung angekündigt. Der Abverkauf einer ganzen Abteilung fügt sich nicht in den regelmäßigen ...

    Seite 48

  • Reisekostenabrechnung: Welche Formvorschriften beachten?

    In der Praxis besteht oftmals Unklarheit darüber, wie eine Reisekostenabrechnung aus formellen Gründen auszusehen hat. Es wurden sogar Fälle bekannt, in denen bei mehrtägigen Auslandsreisen für jedes bereiste Land ein eigenes Reisekostenformular ...

    Seite 49

  • Duale Berufsbildung: Von ausländischen Investoren geschätzt

    Das deutsche System der Arbeitsbeziehungen wird von den Vertretern der Tochtergesellschaften internationaler Unternehmen insgesamt leicht negativ bewertet. Ausgesprochen positiv schätzen die ausländischen Investoren dagegen die duale Berufsbildung. ...

    Seite 49

  • Zeitreise: Ausbildungsberufe 1935 bis 2000

    Von A wie "Achatbohrer“ bis Z wie "Zwirner“ – die Geschichte der Ausbildungsberufe ist ein Spiegel der Wirtschaft im Wandel. Dabei stehen neue Berufe wie "Mediengestalter“ oder "Mechatroniker“ für innovative Entwicklungen einer dynamischen ...

    Seite 50

  • Ausbildungsengagement: Immer mehr Unternehmen machen mit

    Die Ausbildungsbeteiligung der deutschen Wirtschaft wächst weiter. Die Zahl der Ausbildungsbetriebe in Industrie, Handel und Dienstleistungen ist im Jahr 2000 erneut gestiegen, auf nunmehr 180026. Der Zuwachs gegenüber dem Vorjahr ist vor allem auf die ...

    Seite 50

  • Call-Center-Effizienz: IHK-Training mit hohem Praxisbezug

    Der Boom von Call-Centern hat dem Kundenservice in Deutschland Schwung und Dynamik gegeben. Mittlerweile gibt es rund 2900 Call-Center mit über 260000 Beschäftigten. Call-Center professionalisieren und bündeln die Kundenkontakte eines Unternehmens in ...

    Seite 50

  • Ausbildung aktuell: Die neuen Berufe ab August

    Das bestehende Ausbildungsangebot im Dienstleistungsbereich wird noch in diesem Jahr um neue anspruchsvolle und zukunftsweisende Berufsqualifikationen bereichert. Veranstaltungsbetriebe bzw. Dienstleistungsunternehmen, die der Veranstaltungsbranche ...

    Seite 51

  • IHK-Seminare und Fachvorträge März bis Juni 2001

    Termin Zeit Thema Referent Preis Preis DM EUR Büroorganisation 05.06.01 09.00-16.30 Die Rechtschreibreform Dr. Jürgen F. E. Bohle 280,00 143,16 13.06.01 09.00-16.30 Sprachdummheiten, falsche Grammatik, Dr. Jürgen F. E. ...

    Seite 68