tw-Archiv

Ausgabe 01/2001

  • Titelseite Thema Wirtschaft Ausgabe 01/2001
  • Inhaltsverzeichnis von Thema Wirtschaft Ausgabe 01/2001 anzeigen
  • Die AfA - Lange Schatten neuer Regelungen

    Die Reduzierung des Abschreibungssatzes bei der degressiven AfA für bewegliche Wirtschaftsgüter des Anlagevermögens wurde im Rahmen der Gegenfinanzierung der Steuerreform bereits beschlossen. Dies bringt gerade für sachanlageintensive Unternehmen ...

    Seite 1

  • Dem Kunden nutzen: Erfolgsformel im E-Commerce

    Schlagworte wie E-Commerce, E-Business, Internet und Neue Medien begleiten uns bereits seit einiger Zeit, doch einer goldrauschähnlichen Euphorie folgt nun die erste Ernüchterung. Welche Ideen und Konzepte werden unser Handeln nachhaltig ...

    Seite 4

  • Virtuelle Plattform: "B2B-Marktplätze" - Handelsplatz der Zukunft?

    "Online-Marktplatz für den effizienten Einkauf" oder "Prozessoptimierung für Käufer und Lieferanten durch B2B-Handelsplattform" sind Schlagzeilen der derzeitigen E-Commerce-Diskussion. Nach dem Internet als neuem Vertriebskanal sind aktuell ...

    Seite 6

  • Das Urheberrecht gilt auch im Internet: Ein Recht, das von selbst entsteht

    Fotos, Skizzen und Zeichnungen ziehen Blicke an, halten den User auf der Homepage fest und animieren zum Weiterlesen. Doch wer seine Webpräsentation attraktiv gestalten möchte, muss in der Regel auch dafür zahlen – jedenfalls dann, wenn es sich ...

    Seite 10

  • Mittelstand will in Japan expandieren: Umfrage belegt: Nippon bleibt attraktiver Standort für deutsche Unternehmen

    Ein erfolgreiches Engagement auf dem anspruchsvollen japanischen Markt ist für deutsche mittelständische Unternehmen durchaus möglich, dies gilt unverändert auch nach der Wirtschaftskrise Ende der 90er Jahre. Zu diesem Ergebnis kommt eine vom ...

    Seite 12

  • Arbeitskosten: Erhebung 2000 läuft an - Aufwendig, aber wichtig

    Statistische Erhebungen sind wenig beliebt: Sie kosten Zeit, und oft ist der Zweck der Datenerhebung nicht nachvollziehbar. Bei der bevorstehenden "Arbeitskostenerhebung 2000" ist zumindest der Zweck offensichtlich: Die Daten sind für die ...

    Seite 14

  • Kurz notiert

    Hochkarätig wird das Programm der 24. Europäischen Congressmesse der IT- und TK-Branche, Online 2001, die am 29. Januar (bis 1. Februar) in Düsseldorf ihre Pforten öffnet. Vorträge von 400 Experten sowie Business Shows (am 30. Januar) versprechen ...

    Seite 14

  • Angemerkt

    Fortschritt (1) Vom digitalen Datendilemma Der Fortschritt ist nicht aufzuhalten. Und zum Glück liefert er uns auch die Erkenntnis, dass Fortschritt auch Rückschritt bedeuten kann. Stichwort "Papierflut": Wie tönten doch Experten von dem schier ...

    Seite 15

  • Steuerinfo: Service der IHK

    Das aktuelle "Steuerinfo" kann im Internet auf der Homepage der Niederrheinischen IHK unter "http://www.ihkduisburg.de", Rubrik "IHK-Service", Unterrubrik "Download-Service", bezogen oder unter der Telefonnummer 0203/ 2821-266 angefordert werden.

    Seite 16

  • Wirtschaft International: Service der IHK

    Das gemeinsame Rundschreiben der Industrie- und Handelskammern Bochum, Dortmund, Duisburg und Essen zur Außenwirtschaft, "Wirtschaft International", ist im Internet (www.ihkduisburg.de) unter der Rubrik "IHK-Service", Unterrubrik ...

    Seite 16

  • Fax on demand- Service der IHK

    Über den Fax-Abrufdienst der Niederrheinischen IHK können sich Unternehmen rund um die Uhr über das Angebot der Kammer informieren. Vorgehalten werden über 250 Seiten Informationen, die - strukturiert nach Sachbereichen - über mehr als 80 ...

    Seite 16

  • Neuwahl des Parlaments der Wirtschaft am Niederrhein: Wahlausschuss der Kammer nimmt Arbeit auf

    Die Vollversammlung der Niederrheinischen IHK, das "Parlament der Wirtschaft" der Region, wird in diesem Jahr neu gewählt. In der Vollversammlung am 5. Dezember im Großen Sitzungssaal der IHK-Hauptgeschäftsstelle, Duisburg, wurden unter Vorsitz von ...

    Seite 16

  • Olympiade muss ins Ruhrgebiet: Einigkeit und Schlagkraft beweisen

    Die Industrie- und Handelskammern des Ruhrgebiets unterstützen die Region bei ihrer Bewerbung um die Olympischen Spiele im Jahre 2012. In der Bewerbung um die Olympischen Sommerspiele sehen die Industrie- und Handelskammern die Möglichkeit, ...

    Seite 16

  • IHK-Hauptgeschäftsführer: Hans-Jürgen Reitzig 60 Jahre

    Dipl.-Volkswirt Hans-Jürgen Reitzig, Hauptgeschäftsführer der Niederrheinischen Industrie- und Handelskammer Duisburg-Wesel-Kleve, vollendete am 7. Dezember sein 60. Lebensjahr. Vor seiner Tätigkeit als IHK-Hauptgeschäftsführer (seit 1. Januar ...

    Seite 17

  • Schüler und Innovationen: IHK betreut Berufskolleg auf der Tour d'Innovation

    Innovation ist die Triebfeder einer sich entwickelnden Gesellschaft. Diese zu initiieren, zu beschleunigen und zu fördern, ist eine wesentliche Aufgabe der Innovationsberatungsstelle der Industrie- und Handelskammer. Von Innovationen spricht ...

    Seite 19

  • Mit Auslandshandelskammern Märkte erschließen: Serviceangebot standardisiert

    Verkehrswege bis in jeden Winkel der Erde und die globale Vernetzung der elektronischen Kommunikationsmittel haben einen auf den ersten Blick grenzenlos offenen Weltmarkt geschaffen. Unternehmen müssen jedoch immer wieder feststellen, dass der Weg ...

    Seite 20

  • 14,5 Millionen Mark für Modernisierung Neues Förderprogramm für KMU

    Das Land Nordrhein-Westfalen und die Europäische Union stellen bis Ende 2002 für die Modernisierung insbesondere kleiner und mittlerer Unternehmen (KMU) am Niederrhein sowie für die Qualifizierung ihrer Beschäftigten 14,5 Millionen Mark zur ...

    Seite 20

  • Sachkenntnisprüfung: Einzelhandel mit freiverkäuflichen Arzneimitteln

    Freiverkäufliche Arzneimittel dürfen im Einzelhandel nur dann vertrieben werden, wenn der Unternehmer oder eine von ihm mit der Leitung des Unternehmens oder mit dem Verkauf beauftragte Person sachkundig ist. Bei mehreren Betriebsstellen ist eine ...

    Seite 21

  • Firmenticker

    Großinvestition: Der weltweit operierende Logistikdienstleister Kühne & Nagel, Schindellegi (Schweiz), wird auf dem Logport-Gelände in Duisburg-Rheinhausen zunächst rund 50 Millionen Mark investieren. Geplant ist in der ersten Ausbaustufe auf rund ...

    Seite 22

  • Namen & Nachrichten

    Sachverständigenwesen Mit Datum vom 5. Dezember 2000 wurden Lars Fabricius als Probenehmer für Ferrolegierungen, Gießereiprodukte, Erze und Metalle, Dipl.-Ing. Wilhelm Kamps als Sachverständiger für die Bewertung von ...

    Seite 23

  • Themen für TW: Redaktionshinweis

    Wir freuen uns über das große Interesse an der Zeitschrift "Thema Wirtschaft". Eine Flut von Beiträgen, die täglich in der Redaktion eintrifft, bestätigt dies. Wie jede Redaktion haben wir damit aber ein Problem: Die meisten Textvorschläge können ...

    Seite 23

  • Bekanntmachungen

    Wahlordnung der Niederrheinischen Industrie- und Handelskammer Duisburg- Wesel-Kleve zu Duisburg Die Vollversammlung der Niederrheinischen Industrie- und Handelskammer Duisburg-Wese-Kleve zu Duisburg hat am 5. Dezember 2000 gemäß § 4 Satz 2 ...

    Seite 24

  • Die Börse: Gründung, Nachfolge Beteiligung

    Im Rahmen ihrer Bemühungen um die Unternehmensnachfolge und Förderung von Existenzgründungen hilft die Kammer bei der Suche nach Partnern. Sie führt Existenzgründer mit bestehenden Unternehmen, die einen Nachfolger suchen, zusammen. Zur Verstärkung ...

    Seite 32

  • Wirtschaft International: Service der IHK

    Das gemeinsame Rundschreiben der Industrie- und Handelskammern Bochum, Dortmund, Duisburg und Essen zur Außenwirtschaft, "Wirtschaft International", ist im Internet (www.ihkduisburg.de) unter der Rubrik "IHK-Service", ...

    Seite 32

  • Infektionsschutz: Die gesetzlichen Neuerungen auf einen Blick

    Aufgrund einer umfassenden Novellierung des aus den 50er und 60er Jahren stammenden Seuchenrechtes ist das Bundesseuchengesetz (BSeuchG) am 1. Januar 2001 durch das Infektionsschutzgesetz (IfSG) abgelöst worden. Nachstehend - wegen der besonderen ...

    Seite 32

  • Saisonschlussverkäufe und UWG: Was der Einzelhandel beachten muss

    Der Winterschlussverkauf findet in der Zeit von Montag, 29. Januar, bis Samstag, 10. Februar, statt. Die folgenden Regelungen sind dabei zu beachten. Zugelassene Waren In den Saisonschlussverkäufen (Sommer- und Winterschlussverkauf) dürfen ...

    Seite 32

  • Bauleitpläne: Offenlegung

    Da es der Kammer nicht immer möglich ist, die nach dem Baugesetzbuch vorgesehene öffentliche Auslegungsfrist von einem Monat rechtzeitig bekannt zu geben, wird empfohlen, die Bekanntmachung der jeweiligen Gemeinde zu beachten. Von den Gemeinden ...

    Seite 33

  • E-world of energy: Internationale Messe im Februar

    Die Vorbereitungen für die "E-world of energy" (13. bis 15.Februar; Messe Essen) laufen auf Hochtouren. Die Fläche für die Messe ist zu zwei Dritteln ausgebucht, national und international bedeutende Firmen werden sich dort präsentieren. ...

    Seite 33

  • Arbeitsverträge: Lohn kann frei ausgehandelt werden

    Grundsätzlich sind die Vertragsparteien eines Arbeitsverhältnisses berechtigt, die Arbeitsbedingungen frei auszuhandeln; das gilt auch für die Vergütung, soweit nicht tarifliche Mindestentgelte oder spezielle Diskriminierungsverbote entgegenstehen. ...

    Seite 34

  • Wiedereinstellung: Anspruch nach betriebsbedingter Kündigung

    Arbeitnehmer können nach betriebsbedingter Kündigung einen Anspruch auf Wiedereinstellung haben, wenn sich vor Ablauf der Kündigungsfrist unvorhergesehen die Möglichkeit der Weiterbeschäftigung ergibt. Allerdings können diesem Anspruch auch ...

    Seite 34

  • Überstunden: Vergütung erfordert Nachweis

    Verlangt ein Arbeitnehmer von seinem Arbeitgeber die Vergütung von Überstunden, so muss er die Überstunden im Zweifelsfall nachweisen können. Als Beweismittel hierfür sind eigene Aufzeichnungen des Arbeitnehmers grundsätzlich nicht ausreichend. Das ...

    Seite 35

  • Kündigungsdatum: Arbeitgeber muss Treu und Glauben beachten

    Wenn sich ein Arbeitgeber und sein Arbeitnehmer bei der Berechnung des arbeitsvertraglichen Kündigungsdatums verrechnen und einen falschen Termin festlegen, handelt der Arbeitgeber treuwidrig, wenn er sich nach Aufklärung des Irrtums auf dieses ...

    Seite 35

  • Urlaubsgeld: Rückzahlung bei Kündigung

    Reduziert sich der Urlaubsanspruch eines Arbeitnehmers durch eine Kündigung, so muss bei entsprechender tariflicher Bestimmung auch die zusätzliche Urlaubsvergütung anteilig zurückgezahlt werden. Das hat das Bundesarbeitsgericht im Fall eines ...

    Seite 35

  • TW Anzeigenkontakte

    Duisburg & Kreis Wesel, rechtsrheinisch: Axel M. Wiederer Neudorfer Markt 6-8 · 47057 Duisburg Tel. 02 03/37 70 75 · Fax 02 03/3 63 17 68 E-Mail: wiederer@t-online.de Kreis Kleve & Kreis Wesel, linksrheinisch: Elisabeth ...

    Seite 36

  • Fax on demand- Service der IHK

    Über den Fax-Abrufdienst der Niederrheinischen IHK können sich Unternehmen rund um die Uhr über das Angebot der Kammer informieren. Vorgehalten werden über 250 Seiten Informationen, die - strukturiert nach Sachbereichen - über mehr als 80 ...

    Seite 36

  • Verkehr: Infodienst der IHK

    Die Industrie- und Handelskammern in Bochum, Duisburg und Essen veröffentlichen im Rahmen eines Kooperationsabkommens einen Verkehrs-Informationsdienst als gemeinsames Projekt für verkehrsinteressierte Unternehmen. Neben der bisherigen ...

    Seite 36

  • Vertraulich: Die Schuldnerlisten

    Die Schuldnerlisten, die auch unter der Bezeichnung "Vertrauliche Mitteilungen" bekannt sind, werden im Auftrage der Niederrheinischen Industrie- und Handelskammer Duisburg-Wesel-Kleve monatlich zusammengestellt und verlegt. Diese Listen sollen ...

    Seite 36

  • Höhenregulierung: Verbot der Maßregelung

    Der Arbeitgeber darf bei der Höhergruppierung von Arbeitnehmern nicht gegen das arbeitsrechtliche Benachteiligungsverbot verstoßen (vgl. § 612a Bürgerliches Gesetzbuch = BGB). Das hat das Bundesarbeitsgericht im Fall eines Arbeitgebers entschieden, ...

    Seite 36

  • Übernachtungskosten: Ab 1. Januar anders abrechnen

    Arbeitgeber können die Reisekosten der Arbeitnehmer in bestimmtem Umfang steuerfrei erstatten. Zu den steuerfrei erstattbaren Reisekosten zählen Fahrtkosten, Verpflegungsmehraufwendungen, Reisenebenkosten sowie Übernachtungskosten. Führt ein ...

    Seite 36

  • Euro-Währung: Umstellung des Stammkapitals einer GmbH

    Um eine wirksame Umstellung des Stammkapitals einer GmbH nebst Kapitalerhöhung zu bewirken, ist es nicht notwendig, zunächst eine geringfügige Erhöhung des Stammkapitals in DM zur Glättung des Euro-Betrages vorzunehmen. Das hat das Landgericht (LG) ...

    Seite 37

  • DIHT-Strompool: 6. Auflage der Adressensammlung erschienen

    Die Versorger wollen die Strom-Preise wieder erhöhen - die Industrie- und Handelskammern halten dagegen. In einer Informationsinitiative bieten die IHKs vor allem kleinen und mittleren Unternehmen eine Anstoßberatung, damit sie als Stromkunden ...

    Seite 37

  • Lesenswert

    Immissionsschutzrecht n Begründet von K. Boissereé und F. Oels, fortgeführt von K. Hansmann, 33. Ergänzungslieferung, 286 Seiten, DIN A5, Grundwerk, eingeordnet bis zum Liefertag, 2 594 Seiten, 153,- DM, in zwei Ordnern, Verlag Reckinger & Co., ...

    Seite 38