tw-Archiv

Ausgabe 09/2000

  • Titelseite Thema Wirtschaft Ausgabe 09/2000
  • Inhaltsverzeichnis von Thema Wirtschaft Ausgabe 09/2000 anzeigen
  • Veränderung: Eine Daueraufgabe

    Das Jahr 2000 markiert eine wichtige Etappe auf dem Weg unserer Kammer zum offenen, anpassungsfähigen System. Wir sind unserem Ziel einer nicht nur modern strukturierten, sondern auch flexibel und kompetent agierenden Kammer ein entscheidendes Stück ...

    Seite 1

  • IT-Sofortprogramm

    Nach Verabschiedung der entsprechenden Verordnungen im Bundeskabinett hat die Bundesregierung eine Broschüre mit Informationen für Unternehmen und ausländische IT-Fachkräfte herausgegeben. Die zweisprachige Broschüre (deutsch/englisch) enthält unter ...

    Seite 4

  • Herstellungsnummern

    Der Bundesgerichtshof hat in einem Urteil vom 15. Juli 1999 (AZ I ZR 14/97) zum Inverkehrbringen von Kosmetikartikeln entschieden, dass das Entfernen der Herstellungsidentifikationsnummern dort gegen § 4 Abs. 1 Kosmetikverordnung verstößt. ...

    Seite 4

  • IFAT 2002: Neues Konzept

    Die "13. Internationale Fachmesse für Umwelt und Entsorgung: Wasser, Abwasser, Abfall, Recycling", die IFAT 2002, findet vom 7. bis 11. Mai auf dem neuen Messegelände in München statt. Das Konzept sieht vor, den bereits zur IFAT 99 eingeführten Bereich ...

    Seite 4

  • Öko-Audit-Erlass Nordrhein-Westfalen: Vereinfachung für Unternehmen

    Laut Erlass des Landes Nordrhein-Westfalen können Unternehmen endlich mit Erleichterungen in der Umweltüberwachung rechnen. Die Voraussetzung: Sie haben bereits das EG-Öko-Audit eingeführt oder sind gerade in der Umsetzungsphase. In ...

    Seite 4

  • KMU-Initiative der IHK-Organisation: Strom- und Gaswettbewerb dient auch dem Mittelstand

    Die Strom- und Gasmärkte sind in Deutschland seit dem 29. April 1998 geöffnet. Jeder Kunde kann sich seitdem seinen eigenen Versorger suchen und jeder Versorger seine Kunden. Demarkations- und ausschließliche Konzessionsverträge sind verboten, ein ...

    Seite 6

  • Stromhandel und Netzzugänge: Broker und Portfoliomanager helfen beim Einkauf

    Durch den freien Stromhandel haben sich auch für kleine und mittlere Unternehmen neue Bezugsmöglichkeiten für ihren Energiebedarf aufgetan. Rund 35 Stromhändler und 13 Broker bieten auf dem Markt mit, zwei neue Börsen haben eröffnet. Für den richtigen ...

    Seite 10

  • Der Gasmarkt im Wandel: Einigung auf Transportkonditionen in Sicht

    Nach der Liberalisierung des Strommarktes mit stark gesunkenen Strompreisen werden nun bald Energiekunden auch vom Wettbewerb im Gasmarkt profitieren können. Zur Zeit fehlt es noch an verbindlichen Rahmenbedingungen für den Gastransport und damit der ...

    Seite 14

  • Fax on demand-Service der IHK

    Über den Fax-Abrufdienst der Niederrheinischen IHK können sich Unternehmen rund um die Uhr über das Angebot der Kammer informieren. Vorgehalten werden über 250 Seiten Informationen, die - strukturiert nach Sachbereichen - über mehr als 80 ...

    Seite 16

  • Energieeinsparung im Gebäudebereich: Die neue Energieeinsparverordnung

    Autor: Dipl.-Ing. Hans-Dieter Hegner, Berlin. Die Bundesrepublik Deutschland steht international im Wort, ihre energiebedingten Emissionen bis zum Jahre 2005 um 25 Prozent zu reduzieren. Der Gebäudebereich beteiligt sich an den CO2-Emissionen in ...

    Seite 18

  • Internet-Auktionen: Vom Auktionsvirus infiziert

    Autorin: Sabine Flemmig, Bonn. An den Computer, fertig, los! Powerbutton gedrückt, Internet-Adresse eingegeben, und schon bieten Schnäppchenanbieter rund um die Uhr ihre Ware meistbietend feil. www.auktionen.de verspricht hierzu "Spannung und ...

    Seite 20

  • Am 24. und 25. Oktober: mediamit Ruhr-Sieg 2000 in Hagen

    Vor zwei Jahren haben die Industrie- und Handelskammern im Ruhrgebiet erstmals eine praxisorientierte Multimedia-Kongress-Messe speziell für kleine und mittlere Unternehmen durchgeführt: mediamit Ruhr - Neue Medien für ...

    Seite 22

  • Verkehrs-Informationen jetzt auch im Internet

    Die Industrie- und Handelskammern in Bochum, Duisburg und Essen veröffentlichen im Rahmen eines Kooperationsabkommens einen Verkehrs-Informationsdienst als gemeinsames Projekt für verkehrsinteressierte Unternehmen. Neben der bisherigen ...

    Seite 23

  • Neuer Bundesverkehrswegeplan - Projekte für den Niederrhein

    Investitionen des Bundes in den Ausbau der Verkehrsinfrastruktur an Straßen, Schienen und Wasserstraßen unterliegen der Bundesverkehrswegeplanung. In unregelmäßigen Abständen wird der so genannte Bundesverkehrswegeplan aufgestellt, der die ...

    Seite 24

  • IHK-Service Fax-Abruf Außenwirtschaft

    Mit dem gemeinsamen Faxabruf der NRW-Kammern können Firmen je- derzeit auf aktuelle Nachfragen und Angebote aus dem Ausland zugreifen (Kosten: 1,22 Mark pro Minute). Die Auswahl wird 14-tägig aktualisiert. Man erhält zunächst Kurzprofile mit ...

    Seite 24

  • "Stiftung Wietasch" ins Leben gerufen: Förderpreise für überdurchschnittliche Studienabschlüsse im Bereich Schiffstechnik

    Duisburger Universitätsgesellschaft ist Träger des Stiftungsvermögens. Der Studiengang Schiffstechnik der Gerhard-Mercator-Universität Duisburg hat eine besondere Tradition. Diese wird nunmehr unterstrichen durch die "Stiftung Wietasch". Sie geht ...

    Seite 26

  • IHK-Service Steuerinfo

    Das aktuelle "Steuerinfo" kann im Internet auf der Homepage der Niederrheinischen IHK unter "http://www. ihkduisburg.de", Rubrik "IHK-Service", Unterrubrik "Download-Service", bezogen oder unter der Telefonnummer 0203/2821-266 angefordert werden.

    Seite 26

  • DIE BÖRSE: Existenzgründungen, Nachfolge, Beteiligungen

    Im Rahmen ihrer Bemühungen um die Unternehmensnachfolge und Förderung von Existenzgründungen hilft die Kammer bei der Suche nach Partnern. Sie führt Existenzgründer mit bestehenden Unternehmen, die einen Nachfolger suchen, zusammen. Zur Verstärkung ...

    Seite 27

  • Bundesverband öffentlicher Binnenhäfen: Mitgliederversammlung in Duisburg

    Der Bundesverband öffentlicher Binnenhäfen e. V. (BÖB) führt am 21. und 22. September seine diesjährige Mitgliederversammlung in Duisburg durch. Erwartet werden Vertreter der rund 100 Mitgliedshäfen. Unter dem Motto "Trimodalität schafft Wachstum" ...

    Seite 27

  • IHK-Seminar am 21. September: Erfolg auf dem chinesischen Markt

    Aufgrund der kulturellen und geschäftlichen Besonderheiten gilt China als ein sehr schwieriger Markt. Vor diesem Hintergrund bietet die Niederrheinische IHK ein Seminar an, das die Themen "Markteinstieg in China" und "Verhandlungsführung mit ...

    Seite 27

  • Erster Gesamtüberblick: Frischobst aus dem Internet?

    Neue Absatzchancen auch für Kleinbetriebe. Das weltweite Computernetz Internet taugt schon jetzt als "elektronisches Einkaufsnetz" für frisches Obst und Gemüse. Das hat eine Internet-Analyse des von Professor Dr. Hans-Otto Schenk geleiteten ...

    Seite 28

  • "TIMES-Karrierestart 2000" am 19. Oktober: Absolventenkongress an der Uni Duisburg

    Telekommunikations- und Medienwirtschaft. Unter dem Titel TIMES-Karrierestart 2000 findet am 19. Oktober an der Universität Duisburg der erste bundesweite Absolventenkongress für den Führungsnachwuchs der Telekommunikations- und Medienwirtschaft ...

    Seite 29

  • IHK-Außenwirtschaftsberatung: Immer mehr gefragt

    Zunehmend neue Märkte im Blick. Einen erheblich gewachsenen Bedarf an Außenwirtschaftsberatung verzeichnet die Niederrheinische IHK. Dr. Thomas Hanicke, Leiter der Abteilung Außenwirtschaft: "Auch der Mittelstand in der Region wendet sich zunehmend ...

    Seite 31

  • Initiative der IHK und der Stadt Rees - Workshop außerhalb der Schulzeit: "Schüler gründen Unternehmen"

    Wirtschaftvertreter informieren aus der Praxis. Kaum jemand weiß, dass der eine oder andere Schüler bereits ein kleines florierendes "Unternehmen" besitzt. Der eine macht im Freundeskreis mit seiner Disco-Anlage Musik und erhält dafür eine ...

    Seite 32

  • Thyssen Krupp Stahl AG: Grundsteinlegung: Kokerei Schwelgern für 1,6 Milliarden Mark

    Auch ein "Essential" im Umweltschutz. Der Startschuss zum offiziellen Baubeginn der Kokerei Schwelgern in Duisburg-Schwelgern ist gefallen: Am 26. Juli legten Norbert Fath und Hermann Hesselmann, Geschäftsführer des Bauherrn Carbonaria KG, den ...

    Seite 33

  • FIRMENJUBILÄEN

    100 Jahre 1. 10. Gilles & Francke KG Verlag, Versicherungen Blumenstraße 67-69 47057 Duisburg 75 Jahre 1. 10. Helmut von Kalben Inh. Dietrich von Kalben Eisenwaren - Baubedarf Blumenkamper Straße 26 46499 ...

    Seite 33

  • Ruwel-Gruppe: Leiterplattenspezialist investiert 160 Millionen Mark in zwei neue Werke

    Unabhängigkeit stärken - US-Markt im Visier. Die Ruwel-Gruppe, Geldern, setzen in der Branche neue Maßstäbe. Der größte europäische Hersteller von Leiterplatten wird in den kommenden zwei Jahren zwei große Investitionsvorhaben realisieren: Zwei neue ...

    Seite 34

  • GSOAG: Positive Aussichten trotz negativem Jahresergebnis

    Die GSOAG CONSULTING Aktiengesellschaft, Neukirchen-Vluyn, erwartet für das am 30. April 2000 abgeschlossenes Geschäftsjahr ein negatives Ergebnis. In der nahen Zukunft sieht die GSOAG, die ihr Geschäftsjahr auf den Zeitraum 1. Oktober bis 30. ...

    Seite 35

  • Schnittstelle GmbH: Fusion mit eps Publikationssysteme

    Die Schnittstelle GmbH, Duisburg, fusioniert mit der eps Publikationssysteme, Gütersloh. Das neue Unternehmen mit Hauptsitz Gütersloh agiert unter dem Namen Content Skill GmbH am Markt. "Wir haben uns zu diesem Schritt entschlossen, um international ...

    Seite 35

  • Citibank: Kräftige Impulse durch Investmentfonds

    An den Standorten Duisburg, Wesel und Kamp-Lintfort verzeichnet die Citibank durch Investmentfonds kräftige Impulse. Differenziert ist das Bild bei den Kundeneinlagen, die zum Teil deutlich zurückgingen. Der Start von "CitiChoice - Die Welt der ...

    Seite 37

  • Franz Haniel & Cie. GmbH: Abschied aus letztem angestammten Geschäftsfeld

    Imperial Holdings erwirbt Haniel Reederei. Die südafrikanische Imperial Holdings Ltd., Edenvale, übernimmt von der Franz Haniel & Cie. GmbH, Duisburg, 51 Prozent der Anteile an der Haniel Reederei Holding GmbH. Die vollständige Übernahme der Haniel ...

    Seite 38

  • Businesspark Niederrhein: Japaner beziehen neuen Firmensitz

    Schon ein Jahr früher als geplant erfolgte der Umzug des japanischen Unternehmens Nitto in den Businesspark Niederrhein, Duisburg. "Von hier aus richten wir den Fokus auf Deutschland," so Geschäftsführer Michael Hünting, der schon über eine ...

    Seite 39

  • WER & WAS

    Handelsrichter Der Justizminister des Landes Nordrhein-Westfalen hat auf Vorschlag der Niederrheinischen Industrie- und Handelskammer Duisburg-Wesel-Kleve Dipl.-Kaufmann Paul Obhues, Moerser Straße 375, 47803 Krefeld, für die Zeit vom 15. Juni 2000 ...

    Seite 39

  • Sehr geehrte Leserinnen, sehr geehrte Leser,

    an dieser Stelle ein Wort in eigener Sache. Wir freuen uns über das große Interesse an der Zeitschrift "Thema Wirtschaft". Eine Flut von Beiträgen, die täglich in der Redaktion eintrifft - per Brief, Fax und E-Mail -, bestätigt uns dies. Wie jede ...

    Seite 39

  • IHK-Service Fax-Abruf Außenwirtschaft

    Mit dem gemeinsamen Faxabruf der NRW-Kammern können Firmen je- derzeit auf aktuelle Nachfragen und Angebote aus dem Ausland zugreifen (Kosten: 1,22 Mark pro Minute). Die Auswahl wird 14-tägig aktualisiert. Man erhält zunächst Kurzprofile mit ...

    Seite 40

  • BAULEITPLÄNE: Offenlegung

    Da es der Kammer nicht immer möglich ist, die nach dem Baugesetzbuch vorgesehene öffentliche Auslegungsfrist von einem Monat rechtzeitig bekannt zu geben, wird empfohlen, die Bekanntmachung der jeweiligen Gemeinde zu beachten. Von den Gemeinden ...

    Seite 40

  • Fernwärme: Oft unnötig hohe Preise

    Die Fernwärme ist in Deutschland vielerorts teurer als notwendig, weil viele Nutzer es versäumen, die Anschlussleistung an ihren tatsächlichen Bedarf anzupassen. Sie bestellen eine zu hohe Leistung, die sie selbst an den kältesten Tagen des Jahres ...

    Seite 40

  • ZEITARBEIT: DIHT-Ratgeber "Chancen und Risiken"

    Die Zeitarbeit hat sich in Deutschland zu der am schnellsten expandierenden Beschäftigungsform entwickelt. Dies stellte das Institut der deutschen Wirtschaft (IW) in einer Untersuchung fest. Demnach hat sich die Zahl der Zeitarbeiter von 1992 bis ...

    Seite 40

  • TELEFAX: Rechtsprobleme bei der Verwendung

    Wer ein Fax-Gerät einsetzt, muss sich darüber im Klaren sein, dass auch rechtliche Aspekte eine Rolle spielen. Hier einige der wichtigsten zu beachtenden Punkte: 1. Das Telefax ist bei vertraglich vereinbarter Schriftform grundsätzlich wie die ...

    Seite 40

  • Wettbewerb: Rechtsprechung kurz gefasst

    Küchen Ationswochen, § 7 UWG Die Werbung mit dem Hinweis: "Jetzt bei R. Küchen Aktionswochen . . . Jetzt mit über 500 Küchen zu Wahnsinnspreisen . . . Aktionsküchen zu Aktionspreisen . . . Jetzt zu Super-Aktionspreisen" kündigt eine unzulässige ...

    Seite 41

  • WERBEBRANCHE: ZAW veröffentlicht Analyse

    Vom Internet gehen kräftige Impulse aus. Branchen wie Banken, Reiseunternehmen oder der Buchmarkt verändern ihre Kommunikations- und Vertriebskanäle. Auch die Werbewirtschaft ist vom Innovationsstrom des Internet erfasst. Aus der Produktpropaganda ...

    Seite 42

  • KÜNDIGUNG: Missbrauch der Kundenbeziehung

    Missbraucht ein Arbeitnehmer die bestehenden Geschäftsbeziehungen für private Vorteile, so kann er auch dann fristlos gekündigt werden, wenn dem Arbeitgeber dadurch kein nachweisbarer Schaden entstanden ist. Das hat das Landesarbeitsgericht ...

    Seite 43

  • TOP-FORUM: Best-Practice-Unternehmen laden ein

    Innovation als Schlüssel zum Erfolg treibt alle voran, um am Markt vorne mitzuspielen. Über 100 Best-Practice-Unternehmen werden auch im 2. Halbjahr 2000 über die entscheidenden Erfolgsfaktoren diskutieren. Im Fokus stehen dabei Voraussetzungen, ...

    Seite 43

  • UNWIRKSAM: Urlaub ist Urlaub

    Wenn der Arbeitgeber mit einem Arbeitnehmer vereinbart, dass der Urlaub im Bedarfsfall abgebrochen wird und die Arbeit wieder aufgenommen wird, ist diese Vereinbarung unwirksam. Das hat das Bundesarbeitsgericht im Fall eines Softwareentwicklers ...

    Seite 44

  • WETTBEWERB: Kundenschutzklausel

    Wird mit einem Mitarbeiter eine Kundenschutzklausel vereinbart, wonach der Mitarbeiter sich verpflichtet, bis zu zwei Jahre nach Beendigung eines Projektes weder direkt noch indirekt für den jeweiligen Kunden tätig zu werden, handelt es sich dabei in ...

    Seite 44

  • DIENSTWAGEN: Auch "eigener Dienstwagen" steuerpflichtig

    Unabhängig davon, wem ein Fahrzeug gehört, das sowohl privat wie auch dienstlich eingesetzt wird, muss für den Privatanteil eine Besteuerung erfolgen, wenn der Arbeitgeber dem Arbeitnehmer sämtliche Kosten für den PKW erstattet. Wird beispielsweise ...

    Seite 45

  • VERGÜTUNG: Handy-Rufbereitschaft

    Muss ein Arbeitnehmer für seinen Arbeitgeber außerhalb der Dienstzeit per Handy erreichbar sein, so steht ihm hierfür auch eine Vergütung für Rufbereitschaft zu. Das hat das Bundesarbeitsgericht im Fall eines Mitarbeiters des Technischen Hilfswerks ...

    Seite 45

  • FIRMENPARKPLATZ: Schutzpflicht hat Grenzen

    Ein Arbeitgeber hat auf seinem Firmenparkplatz zwar für die Verkehrssicherheit zu sorgen, wozu auch der Schutz vor Beschädigungen der Fahrzeuge der Mitarbeiter gehört. Diese Pflicht hat jedoch ihre Grenzen. Das machte der 8. Senat des ...

    Seite 45

  • MANAGERKNIGGE: Gewusst wie - auch im Ausland

    Über 10000 mal verkauft ist inzwischen der "Managerknigge 2000. Das internationale ABC der erfolgreichen Umgangsformen" von Heinz Commer und Johannes v. Thadden, dessen internationaler Teil vor allem auf dem Wissen der Auslandshandelskammern und Büros ...

    Seite 45

  • VERTRAULICH: Schuldnerlisten jetzt auch auf Diskette

    Die Schuldnerlisten, die auch unter der Bezeichnung "Vertrauliche Mitteilungen" bekannt sind, werden im Auftrage der Niederrheinischen Industrie- und Handelskammer Duisburg-Wesel-Kleve monatlich zusammengestellt und verlegt. Diese Listen sollen dazu ...

    Seite 45

  • LESENSWERT

    OnlineRecht kompakt: Von der Domain zum Download - Leitfaden für Internetnutzer Von Rainer Erd / Fachhochschulverlag Frankfurt/Main, 24,- DM Der Leitfaden geht davon aus, dass der Käufer eines Computers, der das Internet mit seinen vielfältigen ...

    Seite 46