tw-Archiv

Ausgabe 11/1999

  • Titelseite Thema Wirtschaft Ausgabe 11/1999
  • Inhaltsverzeichnis von Thema Wirtschaft Ausgabe 11/1999 anzeigen
  • Energiepolitik muss zukunftsfähig sein!

    Die aktuelle energiepolitische Debatte in unserem Lande wird geprägt von den Auswirkungen der „Marktliberalisierung bei Strom und Gas“, den ins Auge gefassten Beschlüssen der RAG zur weiteren Kapazitätsanpassung im Steinkohlebergbau und dem ...

    Seite 1

  • Vorhang auf am 19. November

    Der Start: Comödie Duisburg im Residenz Tradition in Kaufhaus-Immobilie – Belebung der Innenstadt Autor: Max Pannenbecker, Duisburg „Spaß machen macht Arbeit, und Arbeit unterliegt ihren eigenen Gesetzen“, das etwa ist die Quintessenz, wenn man ...

    Seite 4

  • Spätservice der Briefzentren

    Die Deutsche Post bietet ihren Kunden jetzt bundesweit bei allen 83 Briefzentren einen Spätservice. Einzelne, eilige Briefe, die bis 20.00 Uhr in den Briefkasten vor dem Briefzentrum eingeworfen werden, transportiert die Deutsche Post bis zum ...

    Seite 4

  • Bewachungsgewerbe

    Die DIHT-Broschüre „Unterrichtung im Bewachungsgewerbe“ – Band 2 (DIN A5, 152 Seiten, 27 Mark) liegt in einer neuen, überarbeiteten Auflage vor. Sie enthält die wesentlichen Inhalte des Unterrichtungsverfahrens für die Bewachungsgewerbetreibenden. ...

    Seite 4

  • Geschäftsführergehälter

    Geschäftsführer in Deutschland verdienen in diesem Jahr im Durchschnitt 409000 Mark. Die Gehaltserhöhungen gegenüber dem Vorjahr betragen im Mittel 3,1 Prozent, streuen allerdings stark zwischen individuellen Null-Runden und Erhöhungen von zehn ...

    Seite 4

  • Unternehmer-Handbuch

    Das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit (BMZ) gibt in dem neuen „Unternehmer-Handbuch“ (33 Mark) einen Überblick über Institutionen und Programme der deutschen und internationalen Entwicklungshilfe. Es ist eine wertvolle ...

    Seite 5

  • Unternehmerinnen-Treff

    Karin Richter-Knapp, Freie Journalistin aus Alpen, referiert beim Gründerinnen- und Unternehmerinnen-Treff am 16. November, 19.30 Uhr, bei Leonardo im Parkcafé, Moers, zum Thema „Das Unternehmen bin ich: Selbstpräsentation im Medienmarkt“. ...

    Seite 5

  • Branchen-Websites

    Ein neuer und kostenloser Service wird seit September vom Münchner Seibt Verlag im Internet bereitgestellt: in fünf branchenspezifisch aufgebauten Datenbanken Oberflächentechnik, Umwelttechnik, Medizintechnik und Verpackungstechnik können Einkäufer ...

    Seite 5

  • „Gehe ich in die Comödie, sehe ich Qualität“

    Jochen Schroeders Boulevard-Theater Der Schauspieler und Unternehmer im Gespräch mit Max Pannenbecker Warum wollen Sie in Duisburg Boulevardtheater spielen? Wir sind Überzeugungstäter. Wir machen Theater sehr gerne; wir spielen gerne; wir ...

    Seite 8

  • Chancen in Sydney – Zum Nutzen der Region

    Der Start: OlympiaClub Duisburg geht ins Rennen Wirtschaft fördert Vorbild Sabrina Mulrain Duisburg ist eine Stadt des Sportes – aus Tradition und auf vielen Feldern. Selbst olympische Ehren gehören zur Erfolgsbilanz. Dass dies auch für die Zukunft ...

    Seite 10

  • Mieten, leasen, finanzieren?

    Rund ums Auto Viele Möglichkeiten bei der Anschaffung eines Pkw Autor: Florian Ditges, Bonn Die Wege und Möglichkeiten, die sich Unternehmern heutzutage bieten, um möglichst günstig, steuerlich vorteilhaft und betriebswirtschaftlich rentabel zu ...

    Seite 12

  • Fast alles ist möglich beim Nutzfahrzeugkauf

    Rund ums Auto Kapazitäten genau ermitteln Autor: Peter L. Gräve, Madrid Der Nutzfahrzeugkauf für den eigenen Firmenpark: Hier stehen dem Unternehmer eine Vielzahl von Modellen zur Verfügung. Die Palette reicht dabei vom Kleintransporter bis zum 28 ...

    Seite 16

  • Sicherer Arbeitsplatz Auto

    Rund ums Auto Diverse Anbieter am Markt Autor: Michael Seifert, Troisdorf Noch immer ist es vielen Autokäufern wichtiger, beim Autokauf eine 180-Watt-Stereoanlage, ein Sportlenkrad oder Alu-Felgen zusätzlich auszuhandeln. Dabei kann auch die ...

    Seite 18

  • Mehr Schnelligkeit und Sicherheit beim Gütertransport

    Rund ums Auto Navigationssysteme sind im Kommen Autor: Peter L. Gräve, Madrid Die Nutzung von Satelliten-Navigationssystemen sorgt für Effizienzsteigerungen im Güterverkehr. Vor allem die dynamische Navigation ist im Kommen: Dabei wird das ...

    Seite 22

  • Die feine englische Art

    Günstige Rahmenbedingungen Wirtschaft blickt verstärkt nach Großbritannien Das Engagement deutscher Firmen in Großbritannien wächst. Mittelständler und auch kleine Unternehmen entdecken den britischen Markt. Die Insel hält beachtliche Chancen ...

    Seite 24

  • Mehr Unternehmen mit schlechter Geschäftslage

    IHK-Bericht zur Lage der Ruhrwirtschaft: Doch für das Jahr 2000 schlägt Optimismus durch Nach deutlicher Skepsis im Frühjahr geht die Wirtschaft im Ruhrgebiet mit mehr Optimismus in das Jahr 2000. Die Gründe: anziehende Auftragseingänge in der ...

    Seite 26

  • IHK-Service: Steuerinfo

    Vor dem Hintergrund komplexer Neuregelungen im Bereich Finanzen und Steuern wächst der Bedarf der Unternehmen nach verständlichen und praxisbezogenen Informationen. Hier bietet die IHK Duisburg seit Anfang des Jahres mit dem monatlich erscheinenden ...

    Seite 26

  • Konsens zur Lehrstellensituation am Niederrhein erzielt

    Regionale Ausbildungskonferenz tagte in der Kammer: Ausbildungsplatzzuwächse – Aber weitere Anstrengungen folgen Die Regionale Ausbildungskonferenz traf am 13. Oktober zur Umsetzung des bundesweiten Ausbildungskonsenses in der Region Niederrhein in ...

    Seite 29

  • IHK baut „Kompetenzzentrum Logistik“ auf

    Region braucht bessere logistische Kompetenz Die Fokussierung der Region als internationale Logistikdrehscheibe erfordert ein entsprechendes Qualitätsniveau der Mitarbeiter. Vor allem über Weiterbildungsmaßnahmen müssen die neuen Entwicklungen in ...

    Seite 30

  • IHK-Service

    Fax-Abruf Außenwirtschaft Mit dem gemeinsamen Faxabruf der NRW-Kammern können Firmen je- derzeit auf aktuelle Nachfragen und Angebote aus dem Ausland zugreifen (Kosten: 1,22 Mark pro Minute). Die Auswahl wird 14-tägig aktualisiert. Man erhält ...

    Seite 30

  • Lebhafter Umsatz bei Immobilien

    NRW-Grundstücksmarkt 1998 Abschwächung des Preisanstiegs für Baugrundstücke Die Preise auf dem Grundstücksmarkt in Nordrhein-Westfalen haben sich 1998 nach kräftigen Zuwächsen zu Beginn der 90er-Jahre beruhigt. So lag die Preissteigerung für ...

    Seite 31

  • Zum zweiten Mal: Venture Capital Tag Ruhr

    Tagung in Bochum Innovative Unternehmen und Gründer sind die Basis der wirtschaftlichen Zukunft. Sie brauchen nicht nur eine innovationsfreundliche Infrastruktur – auch die Finanzierung muss gesichert sein. Häufig bestehen Finanzierungsengpässe ...

    Seite 32

  • Neun Millionen Mark von der EU eingeworben

    Uni-Institut für Mobil- und Satellitenfunktechnik Zuschlag für fünf Forschungsprojekte erhalten Für über neun Millionen Mark hat das Institut für Mobil- und Satellitenfunktechnik IMST der Gerhard-Mercator-Universität Forschungsprojekte aus der ...

    Seite 33

  • Erweiterung des Call Centers der Deutschen Bank

    Businesspark Niederrhein Die Deutsche Bank setzt weiterhin wegweisende Akzente für die Entwicklung des Businessparks Niederrhein. Nach einem von der DPE Deutsche Projektentwicklungs-Gesellschaft für Grundvermögen mbH inszenierten ...

    Seite 34

  • Gesamtabsatz steigt durch Produktinnovationen

    RheinfelsQuellen zufrieden mit Sommerbilanz Die RheinfelsQuellen H. Hövelmann, Duisburg-Walsum, steigerten ihren Absatz bis Ende August 1999 gegenüber dem gleichen Vorjahreszeitraum um zehn Prozent auf 310 Millionen Flaschen Mineralwasser und ...

    Seite 35

  • Neues Organisationskonzept

    Thyssengas Am 1. September 1999 startete Thyssengas die Umsetzung eines neuen Organisationskonzeptes. Diese Maßnahme ist Teil des so genannten SPRINT-Programms, mit dem sich das Unternehmen dem liberalisierten Erdgasmarkt wettbewerbsfähig stellen ...

    Seite 36

  • Marktposition weiter ausgebaut

    COPA GmbH in Wesel Die COPA GmbH, Systemhaus der SAP AG, baut ihre führende Position als Spezial-Software- Anbieter im Bereich der Getränkebranche aus. Wie das Weseler Unternehmen weiter mitteilt, hat sich, nachdem bereits die fünf größten ...

    Seite 36

  • Weltweit agierender Logistikkonzern P&O kommt nach Duisburg

    Logport Logistik-Center Duisburg Mit der Ansiedlung eines der weltweit bedeutendsten und größten Transport- und Logistikkonzerne, P&O, mit Headquarter in London, auf dem Logport-Gelände in Duisburg- Rheinhausen ist ein Meilenstein für die ...

    Seite 38

  • Ruhrorter Kleinod wieder in neuem Glanz

    Wiedereröffnung der Schifferbörse Nach mehr als zwölfmonatiger Umbauzeit kann das traditionelle Haus am Gustav-Sander-Platz 1 Anfang Dezember 1999 seinen Betrieb wieder aufnehmen. Das architektonische Kleinod in Ruhrort wird in neuem Glanz ...

    Seite 39

  • Dr.-Ing. Theodor Messing 75 Jahre

    Am 15. November vollendet Dr.-Ing. Theodor Messing, Geschäftsführer der Industrie Consult Dr. Messing GmbH, Duisburg, das 75. Lebensjahr. Nach dem Studium des Maschinenbaus und der Verfahrenstechnik sowie seiner Tätigkeit als Betriebsingenieur bei ...

    Seite 40

  • RheinfelsQuellen: Hermann Hövelmann 65 Jahre

    Hermann Hövelmann, geschäftsführender Gesellschafter und Sprecher der Geschäftsleitung der Mineralquellen und Getränke H. Hövelmann in Duisburg-Walsum, vollendete am 22. September sein 65. Lebensjahr. Unter seiner Führung entwickelte sich der 1905 ...

    Seite 40

  • Dr. Klaus Herrnberger 60 Jahre

    Dipl.-Kaufmann Dr. Klaus Herrnberger vollendete am 4. November sein 60. Lebensjahr. Von 1989 bis 1997 war er Mitglied der Vollversammlung der Niederrheinischen Industrie- und Handelskammer und vertrat hierbei die Belange der Energiewirtschaft, ...

    Seite 40

  • Citibank in Duisburg-Walsum: Gerhard Gasseling neuer Leiter

    Gerhard Gasseling hat die Leitung der Citibank in Duisburg-Walsum übernommen. Der 33- Jährige löst Volker Sonnhalter ab, der künftig eine Zweigstelle in Oberhausen leiten wird. Gasseling engagiert sich seit sieben Jahren für die Citibank und hat ...

    Seite 40

  • ZEUGNIS

    Wenn der Chef geht Verlässt der langjährige Vorgesetzte das Unternehmen, so besteht ein Anspruch auf ein Zwischenzeugnis. Das hat das Bundesarbeitsgericht (BAG) im Fall eines Angestellten im öffentlichen Dienst entschieden (Az.: 6 AZR ...

    Seite 43

  • BAULEITPLÄNE

    Offenlegung Da es der Kammer nicht immer möglich ist, die nach dem Baugesetzbuch vorgesehene öffentliche Auslegungsfrist von einem Monat rechtzeitig bekannt zu geben, wird empfohlen, die Bekanntmachung der jeweiligen Gemeinde zu beachten. Von den ...

    Seite 43

  • GASTGEWERBE

    Wirtschaftlichkeitsberechnungen Der Erfolg auch jedes gastgewerblichen Betriebes hängt von vorausschauenden Wirtschaftlichkeitsberechnungen ab. Umsatzprognosen und Kostenbudgets als die Bausteine einer erfolgreichen Existenz sind in der ...

    Seite 43

  • EXISTENZGRÜNDER

    Wichtiges zur Sozialversicherung Die Absicherung im Krankheitsfall und Vorsorge für das Alter wird gerade von Existenzgründern oft nicht ernst genug genommen. Zu viele andere Probleme bringt eine Unternehmensgründung mit sich, so dass die eigene ...

    Seite 43

  • Existenzgründungen, Nachfolge, Beteiligungen

    Im Rahmen ihrer Bemühungen um die Unternehmensnachfolge und Förderung von Existenzgründungen hilft die Kammer bei der Suche nach Partnern. Sie führt Existenzgründer mit bestehenden Unternehmen, die einen Nachfolger suchen, zusammen. Zur Verstärkung ...

    Seite 43

  • ELECTRONIC COMMERCE

    EU gibt Forschungsergebnisse frei Kostenlosen Zugang zu aktuellen Ergebnissen aus Forschung und Entwicklung im Bereich der Telekommunikation bietet jetzt die Europäische Union (EU) über einen neuen Service. Darauf macht das Electronic Commerce ...

    Seite 43

  • MARKEN

    Kein Schutz bei sprachüblichen Beschreibungen Zur Markenanmeldung „Bonus“ hat der Bundesgerichtshof in einem Beschluss vom 23. Oktober 1997 (AZ I ZB 18/95) Stellung genommen. Der Bundesgerichtshof führt aus, dass sich die Bedeutung des § 8 Abs. 2 ...

    Seite 43

  • IHK-Service Fax-Abruf Außenwirtschaft

    Mit dem gemeinsamen Faxabruf der NRW-Kammern können Firmen jederzeit auf aktuelle Nachfragen und Angebote aus dem Ausland zugreifen (Kosten: 1,22 Mark pro Minute). Die Auswahl wird 14-tägig aktualisiert. Man erhält zunächst Kurzprofile mit ...

    Seite 43

  • FÖRDERPROGRAMM

    „LIFE“ von 2000 bis 2004 Die Europäische Union wird das Förderprogramm „LIFE“ fortsetzen und hierfür in den Jahren 2000 bis 2004 voraussichtlich insgesamt rund 1,2 Milliarden Mark bereitstellen. Mittel aus dem Förderprogramm können sowohl ...

    Seite 43

  • ABFALLWIRTSCHAFT

    Wichtiger Termin: 31. Dezember Betriebliche Abfallwirtschaftskonzepte und Abfallbilanzen sind zahlreichen Unternehmen durch das Abfallgesetz für das Land Nordrhein-Westfalen (§§5a, 5c) bereits seit mehreren Jahren bekannt. Bis zum 31. Dezember ...

    Seite 43

  • WETTBEWERB Rechtsprechung kurz gefasst

    „Einzelteile-Räumung“, §7 UWG Die Werbung mit dem Hinweis „Einzelteile-Räumung … schauen Sie doch einfach mal durch unser Haus – jetzt räumen wir überall Einzelteile aus unseren hochwertigen Kollektionen, die wir für Sie ganz besonders günstig ...

    Seite 43

  • LESENSWERT

    Cleveres Banking – Profi-Know-how für Klein- und mittelständische Unternehmen Von Gerd Kommer, 400 S., Hardcover, 58,– DM, ISBN 3-7064-0528-8, Wirtschaftsverlag Carl Ueberreuter, Frankfurt. Werbeslogans wie „Die Bank an ihrer Seite“ oder ...

    Seite 48