Wahl zur IHK-Vollversammlung abgeschlossen: Über ein Drittel neue Mitglieder im künftigen „Parlament der Wirtschaft am Niederrhein“

(2. Oktober 2014) Die Wirtschaft am Niederrhein hat gewählt. Insgesamt 130 Unternehmensrepräsentanten hatten sich um die 84 Sitze in der Vollversammlung der Niederrheinischen Industrie- und Handelskammer Duisburg-Wesel-Kleve beworben. Jetzt hat der IHK-Wahlausschuss das Ergebnis offiziell festgestellt. Das Verzeichnis steht als offizielle Bekanntmachung im Internet unter www.ihk-niederrhein.de/Wahlbekanntmachungen.

Unter den gewählten 84 Mitgliedern der Vollversammlung befinden sich 31 Unternehmensrepräsentanten, die der derzeitigen Vollversammlung nicht angehören. In dem neuen Gremium, das am 4. Dezember zur konstituierenden Sitzung in Duisburg zusammenkommen wird, sind, wie bisher, zwölf Unternehmerinnen und Managerinnen vertreten.

Stimmberechtigt waren insgesamt rund 58.000 IHK-zugehörige Unternehmen. Gültige Stimmen: 4.498, ungültige: 691. Wie die Auswertung im Einzelnen ergeben hat, lag die Wahlbeteiligung im gesamten IHK-Bezirk (Duisburg und die Kreise Wesel und Kleve) bei durchschnittlich 8,9 %. Bei den im Handelsregister eingetragenen Unternehmen beträgt die Wahlbeteiligung 13,0 %, bei den nicht im Handelsregister eingetragenen Unternehmen liegt sie bei 6,0 %. Regional ergibt sich folgendes Bild: Die Wahlbeteiligung in Duisburg beträgt 8,2 %, im Kreis Wesel 8,3 % und im Kreis Kleve 10,3 %.

Wenn am 4. Dezember die Gewählten zur konstituierenden Sitzung zusammenkommen, stehen auch die Wahl des Präsidiums und seiner Spitze an. Die Wahlperiode beträgt fünf Jahre, in denen die Vollversammlung ehrenamtlich die Grundlagen der IHK-Arbeit mitgestaltet. Als das oberste Entscheidungsorgan beschließt sie unter anderem über die Höhe der Mitgliedsbeiträge und Gebühren sowie den jährlichen Wirtschaftsplan, setzt aber auch die Schwerpunkte in der inhaltlichen Ausrichtung, indem sie zum Beispiel Fachausschüsse einrichtet und deren Mitglieder beruft.

Ihr Ansprechpartner
Service-Center
Service-Center

Tel. 0203 2821-0

E-Mail: ihk@niederrhein.ihk.de

Weitere Ansprechpartner