Verpackungsverordnung: Frist endet am 1. Mai

(14. März 2017) Die Niederrheinische Industrie- und Handelskammer Duisburg-Wesel-Kleve erinnert alle Unternehmen daran, ihre Vollständigkeitserklärungen für das Jahr 2016 fristgerecht bis zum 1. Mai im sogenannten VE-Register unter www.ihk-ve-register.de zu hinterlegen. Eine Vollständigkeitserklärung gibt Auskunft über die vom Hersteller in Umlauf gebrachten Verkaufsverpackungen.


Unternehmen, die mehr als 30 Tonnen Kunststoff, 50 Tonnen Papier/Pappe beziehungsweise mehr als 80 Tonnen Glas in Verkehr gebracht haben, sind zur Abgabe verpflichtet. Die gesetzliche Frist zur Abgabe dieser Vollständigkeitserklärung für das Berichtsjahr 2016 endet am 1. Mai. 


Wichtig für die betroffenen Betriebe ist, dass aufgrund der Erfahrungen aus den letzten Jahren mit Überprüfungen der termingerechten Hinterlegung der Erklärung durch die zuständigen Landesbehörden zu rechnen ist. Die Niederrheinische IHK appelliert an die verpflichteten Unternehmen, diesen Termin einzuhalten. Ab dem 2. Mai wird der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) fortlaufend im Register die Adressen der Unternehmen veröffentlichen, die bei der zuständigen Industrie- und Handelskammer eine ordnungsgemäße Erklärung abgegeben haben. 


Ansprechpartner bei der Niederrheinischen IHK: Jörg Winkelsträter, Telefon 0203 2821-229, E-Mail winkelstraeter@niederrhein.ihk.de