Fachkundeprüfung Güterkraftverkehr

Güterkraftverkehr
Güterkraftverkehr ist die geschäftsmäßige oder entgeltliche Beförderung von Gütern mit Kraftfahrzeugen, die einschließlich Anhänger ein höheres zulässiges Gesamtgewicht als 3,5 Tonnen haben
(§ 1 Abs. 1 Güterkraftverkehrsgesetz - GüKG).

Der gewerbliche Güterkraftverkehr ist erlaubnis-/genehmigungspflichtig. Über die persönlichen Voraussetzungen zur Genehmigungs-/ Erlaubniserteilung informieren wir in unserem Merkblatt "Gewerblicher Güterkraftverkehr" oder auch im persönlichen Gespräch.

Merkblatt Service Güterkraftverkehr        

Für die Durchführung der Prüfungen sind die Industrie- und Handelskammern zuständig. Es gilt das Wohnortprinzip, d.h. die Prüfung ist vor IHK der abzulegen, in deren Bezirk der Prüfungsteilnehmer seinen Wohnsitz hat.


Werkverkehr

Unverändert besteht die Trennung von Werkverkehr und gewerblichem Güterkraftverkehr. Werkverkehr ist der Transport von eigenen Gütern mit eigenen Fahrzeugen und eigenen Fahrern.

Jeder Unternehmer, der Werkverkehr mit Kraftfahrzeugen mit einem zulässigen Gesamtgewicht von mehr als 3,5 Tonnen betreibt, ist verpflichtet, sein Unternehmen von Beginn der ersten Beförderung beim Bundesamt für Güterverkehr ( BAG ) anzumelden. Weiterer Informationen finden Sie in unserem Merkblatt Service Werkverkehr .

Ihr Ansprechpartner
Ernst-Stefan Dören
Ernst-Stefan Dören

Tel. 0203 2821-264

E-Mail: doeren@niederrhein.ihk.de

Weitere Ansprechpartner
Voraussichtliche Prüfungstermine

22.02.2018
15.03.2018
12.04.2018
29.05.2018
21.06.2018
12.07.2018

Genehmigungsvoraussetzung