Verfahrensmechaniker/-in für Kunststoff- und Kautschuktechnik

Berufsbezeichnung

Verfahrensmechaniker/-in für Kunststoff- und Kautschuktechnik

Ausbildungsdauer

3 Jahre
Die Ausbildung erfolgt an den Lernorten Betrieb und Berufsschule.

Arbeitsgebiet

Verfahrensmechaniker/Verfahrensmechanikerinnen für Kunststoff- und Kautschuktechnik arbeiten vorwiegend in der kautschuk- und kunststoffverarbeitenden Industrie.

Berufliche Qualifikationen

Verfahrensmechaniker/Verfahrensmechanikerinnen für Kunststoff- und Kautschuktechnik

  • unterscheiden die spezifischen Eigenschaften polymerer Werkstoffe, spezifischer Zuschlag- und Hilfsstoffe und wählen werkstoffspezifische Be- und Verarbeitungsverfahren aus,
  • bereiten Anlagen zur Be- und Verarbeitung von polymeren Werkstoffen vor, fahren diese an, steuern und regeln den Prozessablauf,
  • fertigen Bauelemente aus Kunststoff, Kautschuk und Metall unter Anwendung werkstoffspezifischer Füge-, Bearbeitungs- und Verarbeitungsverfahren,
  • prüfen steuerungstechnische Anlagen und führen Maßnahmen zur Instandhaltung durch,
  • planen und steuern Arbeitsabläufe unter Berücksichtigung der Fertigungsplanung,
  • erstellen technische Unterlagen, wenden diese an und beachten Vorschriften zum Datenschutz,
  • beachten Regeln zu Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit sowie zum Umweltschutz,
  • überwachen und dokumentieren die Prozess- und Produktqualität im Rahmen des Qualitätsmanagementsystems.

Organisation der Ausbildung

Ausbildungsnachweise

 

Verkürzung/Verlängerung der Ausbildungszeit
Vertragsänderung

 

Berufsausbildungsvertrag

Ausbildungsvergütung

Urlaubsanspruch

Ausbildungsverordnung

 

Rechte und Pflichten in der Berufsausbildung

 

Aktuelle News

  • ...

Prüfung

Dieser Ausbildungsberuf wird nicht von der Niederrheinischen IHK,

sondern von einer anderen Kammer geprüft.

Prüfungsstatistik


Berufsschulen

  • Berufskolleg West der Stadt Essen

     Am Westbahnhof 3 - 5

     45144 Essen

     Tel: 0201 7499230