USA - visumfreie Einreise verschärft

Die USA haben die Bestimmungen für die visumfreie Einreise in das Land deutlich verschärft. Personen, die eine Reise in die USA planen und sich seit dem 1. März 2011 im Iran, Irak, Sudan oder in Syrien aufgehalten haben, sollten deshalb USA-Reisen längerfristiger planen. Denn durch eine kurzfristig zum Jahresende in Kraft getretene Gesetzesänderung in den USA ist in diesen Fällen die visumfreie Einreise in die USA im Rahmen des sogenannten Visa Waiver Programms (VWP) nicht mehr möglich. Auch bereits erteilte ESTA-Reisegenehmigungen für diesen Personenkreis sollen mit Umsetzung des Gesetzes ihre Gültigkeit verlieren. Dieser Personenkreis muss nach derzeitigem Kenntnisstand künftig für die Einreise in die USA ein Visum beantragen.

Ihr Ansprechpartner