Tourismuskaufmann/-frau

Berufsbezeichnung

Tourismuskaufmann/Tourismuskauffrau
(Kaufmann für Privat- und Geschäftsreisen/Kauffrau für Privat- und Geschäftsreisen)
Anerkannt durch die Verordnung vom 19. Mai 2011


Ausbildungsdauer

3 Jahre
Die Ausbildung findet an den Lernorten Betrieb und Berufsschule statt.


Arbeitsgebiet

Tourismuskaufleute für Privat- und Geschäftsreisen planen, vermitteln und verkaufen individuelle, Gruppen- sowie Veranstalterreisen und organisieren Geschäftsreisen. Sie beraten Kunden über Reisemöglichkeiten und Reiseziele, kalkulieren Preise, entwickeln Marketingmaßnahmen und führen sie durch.

Tourismuskaufleute für Privat- und Geschäftsreisen arbeiten hauptsächlich in Reisebüros, bei Reiseveranstaltern oder auch bei Geschäftsreisenservices. Darüber hinaus sind sie im unternehmenseigenen Geschäftsreisemanagement sowie bei Leistungsträgern im Tourismus tätig, etwa bei Busunternehmen, Reedereien, Fluggesellschaften, größeren Hotels oder Fremdenverkehrsstellen.


Berufliche Fähigkeiten

Im Bereich Reisevermittlung informieren und beraten Tourismuskaufleute für Privat- und Geschäftsreisen z.B. die Kunden eines Reisebüros über das Reiseangebot. Auf Wunsch vermitteln bzw. verkaufen sie von Reiseveranstaltern organisierte Reisen oder stellen individuelle Angebote zusammen. So reservieren sie etwa Flüge und Hotelzimmer, buchen Fährpassagen oder Kabinen auf Kreuzfahrtschiffen und fertigen die Reisepapiere aus. Sie informieren die Kunden auch über die jeweiligen Reiseziele: sei es über Sehenswürdigkeiten, das Klima, erforderliche Impfungen oder kulturelle Besonderheiten.

In der Reiseveranstaltung befassen sich Tourismuskaufleute u.a. mit der Erarbeitung von Reiseangeboten bzw. mit der Reiseorganisation. Hier planen und kalkulieren sie z.B. Urlaubsmöglichkeiten für unterschiedliche Zielgruppen, sei es für Familien, Club-Urlauber oder Fernreisende. Sie kaufen Leistungen ein, beispielsweise Hotel- oder Flugkapazitäten, organisieren Busse und die Reiseleitung. Hierfür handeln sie mit den jeweiligen Leistungsanbietern entsprechende Verträge aus. Tourismuskaufleute für Privat- und Geschäftsreisen wirken auch bei der Erstellung von Katalogen und Broschüren mit oder betreuen moderne Vertriebswege, z.B. den Reiseverkauf im Internet oder per Telefon. Sie planen beispielsweise spezielle Werbeangebote oder Sonderaktionen für bestimmte Reiseziele bzw. -zeiten.

Tourismuskaufleute für Privat- und Geschäftsreisen, die im Bereich Geschäftsreisen tätig sind, übernehmen die Reiseplanung und -organisation für Firmenkunden. Sie buchen Flüge und Mietwagen für Geschäftsreisende und reservieren Zimmer mit Internetanschluss. Auf Wunsch buchen sie Besprechungsräume oder Vortragssäle und sorgen dafür, dass die erforderliche Tagungstechnik vor Ort ist. Ggf. übernehmen sie auch das Controlling sowie die Abrechnung der Reisekosten.


Organisation der Ausbildung

Ausbildungsnachweise

Verkürzung/Verlängerung der Ausbildungszeit/Vertragsänderung

Berufsausbildungsvertrag


Rechte und Pflichten in der Berufsausbildung

Aktuelle News

  • ...

Prüfung

Ausbildungsprüfungsordnung

Zwischenprüfung


Abschlussprüfung

Hier gelangen Sie zu Ihren vorläufigen Prüfungsergebnissen:


Berufsschulen unseres IHK-Bezirks

  • Willy-Brandt-Berufskolleg
    Krefelder Str. 92
    47226 Duisburg
    Telefon: 02065 9058281