„Tag der Berufsfelder“ 250 freie Plätze für Jugendliche der Jahrgangsstufe 8

(23. Februar 2017) Am „Tag der Berufsfelder“ öffnen Unternehmen am Niederrhein für Schülerinnen und Schülern der 8. Klasse ihre Türen. Rund 500 Berufsfelderkundungsplätze werden auch dieses Jahr angeboten. Derzeit sind 250 freie Plätze noch verfügbar. Der Aktionstag wird von der Niederrheinischen Industrie- und Handelskammer Duisburg-Wesel-Kleve organisiert und dient zur frühzeitigen und nachhaltigen Berufsorientierung.   


Schülerinnen und Schülern der 8. Klasse erhalten beim „Tag der Berufsfelder“ einen praxisnahen Einblicke in Arbeits- und Ausbildungsmöglichkeiten. Die Berufsfelderkundungen sind dabei aktiv gestaltet. Das heißt, teilnehmende Unternehmen stehen den Jugendlichen Frage und Antworten und bieten kleine Mitmachaktionen an. Jugendliche erhalten die Chance, erste Kontakte zu den Betrieben zu knüpfen. Aber auch um für ein längeres Praktikum in Klasse 9 wiederzukommen und vertiefende Eindrücke zu gewinnen. Es sind noch viele Berufsfelderkundungsplätze in spannenden Berufsfeldern wie Metall- und Maschinenbau, Elektrotechnik, aber auch Logistik und Tourismus verfügbar. 


Berufsfelderkundungen sind ein Element der Landesinitiative „Kein Abschluss ohne Anschluss (KaoA)“, die in allen allgemeinbildenden Schulen in NRW die systematische Berufsorientierung unterstützen. In möglichst drei unterschiedlichen Berufsfeldern sollen Schülerinnen und Schüler ab der 8. Klasse typische Tätigkeiten erkunden.


Interessierte Jugendliche der 8. Klasse können sich mit ihrem spezifischen Code, den sie in der Schule erhalten haben, bei der Online-Datenbank für Berufsfelderkundung anmelden. Bei weiteren Fragen zur Berufsfelderkundung können sich Jugendliche und Eltern an die Niederrheinischen IHK wenden. Ansprechpartner sind: Yassine Zerari für Duisburg (Telefon 0203 2821-216, E-Mail zerari@niederrhein.ihk.de und Karoline Wohlfahrt für die Kreise Wesel und Kleve (Telefon 0203 2821-283, E-Mail wohlfahrt@niederrhein.ihk.de.