Sensorik und Automatisierung – Chance und Herausforderung für die Industrie

(04. September 2017) Der technische Fortschritt in der Sensorik und Automatisierung von Prozessen bedeutet Chance und Herausforderung für die Industrie zugleich. In einer gleichnamigen Informationsveranstaltung am Mittwoch, 13. September, zeigen die Industrie- und Handelskammern Nordrhein-Westfalens gemeinsam mit der Fraunhofer-Gesellschaft Wege der Zusammenarbeit von Wirtschaft und Wissenschaft auf und präsentieren technische Entwicklungen.


In der praxisorientierten Veranstaltung geht es um Fragen wie diese: Welche technologischen Entwicklungen sichern angesichts einer rasanten Digitalisierung die Wettbewerbsfähigkeit der Industrie? Wie können Herstellungs- und Bearbeitungsprozesse, wie sie unter der Bezeichnung „Industrie 4.0“ diskutiert und realisiert werden, zuverlässig und sicher betrieben werden? Wie können Unternehmen schnell von Forschungsergebnissen profitieren?


Antworten darauf gibt es bei „Fraunhofer meets IHK NRW“. In Tandem-Vorträgen werden anhand von praxisnahen Beispielen Ideen und Möglichkeiten der Zusammenarbeit zwischen dem Fraunhofer-Institut und der Industrie vorgestellt.


Die Veranstaltungen finden statt am Mittwoch, 13. September, von 17 bis 21 Uhr im Fraunhofer-inHaus-Zentrum, Forsthausweg 1, 47057 Duisburg. 


Details und Online-Anmeldung unter www.ihk-niederrhein.de mit der Dokumentennummer 5626 als Stichwort für die Suchmaske. Weitere Informationen: Susanne Hoß, Telefon 0203 2821-269, E-Mail hoss@niederrhein.ihk.de