Ruhrlagebericht

100. Ruhrlagebericht Jahresbeginn 2018:
Ruhrkonjunktur: Boom hält an

Wirtschaftsklima

Die Wirtschaft im Ruhrgebiet ist weiter auf Wachstumskurs. Angetrieben durch eine lebhafte Nachfrage aus dem Ausland, ein freundliches Konsumklima und eine starke Investitionsneigung sind die Unternehmen in Hochstimmung. Der Konjunkturklimaindex klettert auf 129 Punkte, dem höchsten Stand seit 1990.

Geschäftslage

47 Prozent der Unternehmen melden eine gute geschäftliche Lage, nur knapp sieben Prozent sind unzufrieden. Alle Wirtschaftsbereiche spüren weiteren Auftrieb. Die stärkste Dynamik geht von der Industrie aus.

Geschäftsaussichten

Die Chancen stehen gut, dass das hohe konjunkturelle Grundtempo anhält. In der Industrie sind die Auftragsbücher gut gefüllt. Handel und Dienstleistungsgewerbe erwarten steigende Umsätze. Größere Sorgen bereiten der zunehmende Fachkräftemangel und die wirtschaftspolitische Ausrichtung.

Export

Das Auslandsgeschäft gewinnt an Fahrt. Bestellungen aus dem Ausland zeigen eine steigende Tendenz. Die Zuversicht ist groß, dass der Export als starkes Standbein der heimischen Wirtschaft weiter auf Kurs bleibt.

Investitionen

[Konjunkturklimaindex Ruhr]

[Konjunkturklimaindex Ruhr]

Im Zuge der sehr gut florierenden Ruhrkonjunktur bleibt die Investitionstätigkeit der Unternehmen schwungvoll. Die Investitionsabsichten haben mit gut 28 Prozent gegenüber dem Vorjahr leicht angezogen. Budgetkürzungen werden dagegen weniger häufig in Betracht gezogen.

Beschäftigung

Das wirtschaftliche Wachstum in den Unternehmen zieht einen steigenden Bedarf an Arbeitskräften nach sich. Das sind gute Voraussetzungen, neue sozialversicherungspflichtige Beschäftigungsverhältnisse auf Dauer zu schaffen und die Arbeitslosigkeit noch weiter zurückzufahren.

Ihr Ansprechpartner
Ruhrlagebericht

Die Ergebnisse der Konjunkturumfrage fließen in den Ruhrlagebericht ein, an dem außer der Niederrheinischen IHK die Industrie- und Handelskammern Bochum, Dortmund, Essen und Nord Westfalen beteiligt sind.

Die Federführerschaft wechselt jährlich. In 2018 liegt sie bei der Industrie- und Handelskammer Dortmund.