Prüfung zum Erwerb der Grundqualifikation EU-Berufskraftfahrer

Die Industrie- und Handelskammern haben die Aufgabe übernommen, Prüfungen nach dem Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetz durchzuführen. Sie sind damit die Verpflichtung eingegangen, die Prüfungen auf Basis einheitlicher Standards und einer bundeseinheitlichen Satzung/Statut durchzuführen.

Die Vollversammlung der Niederrheinischen Industrie- und Handelskammer Duisburg-Wesel-Kleve zu Duisburg hat am 06.12.2007 das Statut, betreffend die Prüfung zum Erwerb der Grundqualifikation der Fahrer im Güterkraft- und Personenverkehr, beschlossen und nach Genehmigung durch das Ministerium für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen im Mitteilungsblatt der IHK "Thema Wirtschaft" (12.2007) veröffentlicht.

Gemäß § 5 Abs. 14 des Statuts, betreffend die Prüfung zum Erwerb der Grundqualifikation der Fahrer im Güterkraft- und Personenverkehr, hat die Niederrheinische Industrie- und Handelskammer Duisburg-Wesel-Kleve zu Duisburg am 04.03.2008 die Gemeinsamen Richtlinien der Industrie- und Handelskammern als Verwaltungsvorschrift erlassen. Die Richtlinien ergänzen das Statut und enthalten Angaben zur Prüfung Grundqualifikation und beschleunigte Grundqualifikation.

Die Gemeinsamen Richtlinien der Industrie- und Handelskammern als Verwaltungsvorschrift am 24.10.2012 von der Niederrheinischen IHK erlassen und sind am 01.01.2013 in Kraft getreten. Die Richtlinie kann hier angesehen und heruntergeladen werden.