Produktionsfachkraft Chemie

Berufsbezeichnung

Produktionsfachkraft Chemie
Anerkannt durch die Verordnung vom 23. März 2005 (BGBl. I S. 906)

Ausbildungsdauer

2 Jahre
Die Ausbildung erfolgt an den Lernorten Betrieb und Berufsschule.

Arbeitsgebiet

Produktionsfachkräfte Chemie arbeiten in der chemischen sowie der verwandten Industrie in den Bereichen Produktion und Verarbeitung.

Berufliche Fähigkeiten

Produktionsfachkräfte Chemie verfügen über Qualifikationen auf dem Gebiet der Verfahrens-, Produktions- und Anlagentechnik, die sie zum Einsatz entlang der Prozesskette in der chemischen Produktion und Verarbeitung befähigen.

Produktionsfachkräfte Chemie 

  • bedienen Anlagen für Produktions- und Verarbeitungsprozesse nach Arbeitsplänen,
  • wirken mit bei der Wartung und Instandhaltung von Produktionsanlagen,
  • kontrollieren und dokumentieren Arbeitsschritte zur Herstellung und Verarbeitung verschiedener Produkte, 
  • bestimmen prozessbegleitend Stoffkonstanten und Stoffeigenschaften,
  • nutzen Computer zur Datenerfassung sowie zur Dokumentation, 
  • berücksichtigen bei ihren Arbeiten im Rahmen von "responsible care" die Regelungen des Gesundheits- und Umweltschutzes, des Arbeitsschutzes, der Anlagensicherheit sowie der Qualitätssicherung,
  • führen Abfälle einer umweltgerechten Verwertung und Beseitigung zu,
  • arbeiten im Team.

Organisation der Ausbildung

Ausbildungsnachweise

 

Verkürzung/Verlängerung der Ausbildungszeit
Vertragsänderung

 

Berufsausbildungsvertrag

Ausbildungsvergütung

Urlaubsanspruch

Ausbildungsverordnung

 

Rechte und Pflichten in der Berufsausbildung

 

Aktuelle News

  • ...

Prüfung

Ausbildungsprüfungsordnung

 

Allgemeine Informationen

 

Zwischenprüfung

 

Abschlussprüfung

 

Prüfungsstatistik


Berufsschulen

  • Berufskolleg Uerdingen

     Alte Krefelder Str. 93

     47829 Krefeld

     Tel.: 02151 / 49848-0


Ihre Ansprechpartner

Ausbildungsberatung

Herr Andreas Skodacek

Telefon: 0203 2821-217

E-Mail: Skodacek@niederrhein.ihk.de

   

Prüfungswesen + Ausbildungsverträge

Frau Monika Richartz

Telefon: 0203 2821-261

E-Mail: richartz@niederrhein.ihk.de