Medienkaufmann/-frau für Digital und Print

Berufsbezeichnung

Medienkaufmann Digital und Print / Medienkauffrau Digital und Print
Anerkannt durch Verordnung vom 31. März 2006 (BGBl. I S. 798)


Ausbildungsdauer

3 Jahre
Die Ausbildung findet an den Lernorten Betrieb und Berufsschule statt.


Arbeitsgebiet

Medienkaufleute Digital und Print sind in Verlagen und Medienhäusern tätig, die gedruckte und digitale Medien herausgeben sowie Dienstleistungen anbieten. Sie arbeiten insbesondere in den Bereichen Programm, Produktentwicklung, Marketing, Verkauf, Vertrieb, Herstellung und Produktion.


Berufliche Fähigkeiten

Medienkaufleute Digital und Print

  • beobachten die unterschiedlichen Medienmärkte und die für sie relevanten gesellschaftlichen Entwicklungen,
  • wirken an der Produkt- und Programmplanung mit,
  • wenden presse- und urheberrechtliche Bestimmungen an und berücksichtigen branchenspezifische Rahmenbedingungen,
  • arbeiten an der Entwicklung von Marketingkonzepten mit und setzen diese um,
  • beraten Kunden über Medienprodukte und Dienstleistungen,   
  • verkaufen Digital- und Printprodukte und bieten Media- und Dienstleistungen an,
  • wirken bei der Gestaltung und Herstellung von Medienprodukten mit,
  • bearbeiten Aufgaben in Vertrieb und Marketing,
  • berechnen Produktions- und Vertriebskosten, führen Kalkulationen durch und wenden betriebliche Controllinginstrumente an,
  • wirken bei Kauf und Verkauf von Rechten und Lizenzen mit,
  • kaufen Arbeits- und Produktionsmittel sowie Dienstleistungen ein.

Organisation der Ausbildung

Ausbildungsnachweise


Verkürzung/Verlängerung der Ausbildungszeit/Vertragsänderung


Berufsausbildungsvertrag


Rechte und Pflichten in der Berufsausbildung


Aktuelle News

  • ...

Prüfung

Ausbildungsprüfungsordnung

Zwischenprüfung

Abschlussprüfung

Hier gelangen Sie zu Ihren vorläufigen Prüfungsergebnissen:


Berufsschulen unseres IHK-Bezirks

  • ...