Ladenöffnungsgesetz NRW

Die Ladenöffnungszeiten der Stadt Duisburg und der Kreise Wesel und Kleve werden durch das Ladenöffnungsgesetz NRW (LÖG NRW) geregelt. Das LÖG NRW gilt für die Öffnung von Verkaufsstellen und das gewerbeliche Anbieten von Waren außerhalb von Verkaufsstellen. 

Zur ersten Übersicht:

  • Montags bis freitags dürfen Verkaufsstellen von 0.00 bis 24.00 Uhr geöffnet sein.
  • Samstags dürfen Verkaufsstellen von 0.00 bis 22.00 Uhr geöffnet sein. Ausnahme: An vier Samstagen dürfen Verkaufsstellen ausnahmsweise bis 24 Uhr geöffnet sein, wenn der Inhaber diese vier Wochen im Voraus schriftlich bei der zuständigen örtlichen Ordnungsbehörde anzeigt (mehr dazu im Merkblatt).
  • An jährlich höchstens vier Sonn- und Feiertagen dürfen Verkaufsstellen für die Dauern von fünf Stunden geöffnet sein. Innerhalb einer Gemeinde dürfen insgesamt nicht mehr als elf Sonn- und Feiertage je Kalenderjahr freigegeben werden (davon maximal ein Adventssonntag pro Verkaufsstelle und maximal zwei Adventssonntage für Gemeinde). Von der Freigabe ausgenommen sind zwei Adventssonntage, 1. und 2. Weihnachtsag, Ostersonntag, Pfingstsonntag, Karfreitag, Allerheiligen, Totensonntag, Volkstrauertag, 1. Mai und der 3. Oktober.

Eine ausführliche Übersicht finden Sie in unserem Merkblatt zum Ladenöffnungsgesetz.

Ihr Ansprechpartner