Infoletter Steuern Oktober 2014

Die Oktober-Ausgabe des Infoletters Steuern enthält Beiträge u.a. über aktuelle Entwicklungen in der Umsatzsteuer. Im Fokus stehen die Steuerschuldnerschaft bei Bauleistungen und die Steuerschuldumkehr u. a. bei Tablets, Spielekonsolen sowie edlen und unedlen Metallen. In der Rechtssprechungsübersicht berichten wir u. a. über ein EuGH-Urteil zur Erbschaftsteuer. Die Steuerinfo gibt außerdem einen Überblick über die aktuelle Haushaltslage von Bund und Ländern.

Außerdem möchten wir Sie noch gesondert auf das am 20. Oktober 2014 ergangene BMF-Schreiben zur umsatzsteuerlichen Behandlung von Transporthilfsmitteln bzw. Warenumschließungen hinweisen, das Änderungen an dem kritisierten BMF-Schreiben vornimmt und sowie eine Nichtbeanstandungsregelung enthält. Das BMF-Schreiben finden Sie hier.

Wir wünschen gewinnbringende Lektüre.

[© Yuri Arcurs - Fotolia.com]

[© Yuri Arcurs - Fotolia.com]

Inhalt:

Editorial

  • Ausweitung Reverse Charge - Das kann nicht die Lösung sein!

Aktuelles Steuerrecht

  • EuGH: Freibeträge in der Erbschaftsteuer für beschränkt Steuerpflichtige EU-rechtswidrig
  • BFH: Verlängerter Zeitraum führt zur Anpassung einer Ansammlungsrückstellung
  • BFH: Grundsätzlich kein Erlass der hinzurechnungsbedingten Mehrsteuern aus Billigkeitsgründen
  • Umsatzsteuer: Anwendungsschreiben zu den Änderungen bei der Steuerschuldumkehr ab 1. Oktober 2014

Aktuelle Haushaltspolitik

  • Entwicklung der Länderhaushalte bis August 2014
  • Entwicklung der Steuereinnahmen bis August 2014
  • Gesetzentwurf zur Entlastung der Kommunen auf den Weg gebracht

EU-Steuerpolitik

  • Diskriminierung von Ausländern bei der Erstattung der Vorsteuer - EU-Kommission verklagt Deutschland

zum Infoletter Steuern Oktober 2014