Infoletter Steuern Juli 2012

Der Infoletter Steuer Juli 2012 enthält Beiträge u.a. über den Bundeshaushalt 2013 und den Finanzplan des Bundes bis 2016. Darüber hinaus haben wir kurz die Notwendigkeit der Konsolidierung der Länderhaushalte vor dem Hintergrund der Schuldenbremse dargestellt. Ebenfalls berichten wir über das BFH-Urteil zur Verfassungsmäßigkeit der Zinsschranke. Schließlich finden Sie auch einen Hinweis auf das neue BMF-Schreiben zur elektronischen Rechnung.

Die Auswirkungen der E-Bilanz untersuchen wir mittels einer bundesweiten Umfrage, an der Sie unter folgendem Link teilnehmen können. Die unterstützen uns damit bei der Interessenvertretung gegenüber der Politk, um auf notwendige Anpassungen drängen zu können.

zur Umfrage

Vielen Dank für Ihre Unterstützung.

Wir wünschen gewinnbringende Lektüre.

[© Yuri Arcurs - Fotolia.com]

[© Yuri Arcurs - Fotolia.com]

Inhalt:

Aktuelle Haushaltspolitik

  • Bundeshaushalt 2013 und Finanzplan bis 2016 
  • Fiskalpakt, Schuldenbremse, Konsolidierung - die Lage der Bundesländer

Aktuelle Steuerpolitik

  • Noch keine Einigung bei steuerlichen Gesetzgebungsverfahren
  • EU-Kommission will Bekämpfung von Steuerbetrug und Steuerhinterziehung ausweiten
  • Leitlinien zur einheitlichen Anwendung von MwSt-Vorschriften in den Mitgliedstaaten 
  • Vertragsverletzungsverfahren wegen ermäßigter Mehrwertsteuersätze auf E-Books 

Aktuelles Steuerrecht

  • BFH: Zinsschranke bei Gesellschafterbürgschaften verfassungswidrig
  • Keine Hinzurechnung von Lagergebühren
  • Steuerfreiheit von Sanierungsgewinnen fraglich
  • Kurzinformation zu Zweifelsfragen zur Pauschalierung der Einkommensteuer bei Sachzuwendungen nach § 37b EStG
  • Anforderungen an verbindliche Auskünfte 
  • Umsatzsteuer: BMF-Schreiben zur Neuregelung der elektronischen Rechnungsstellung

Gewusst

Mehrwertsteuer-Expertengruppe

Rezensionen

  • E-Bilanz - rationell und richtig umstellen 
  • Kauf, Verkauf und Übertragung von Unternehmen

zum Infoletter Steuern Juli 2012