IHK warnt Unternehmen vor falschen Rechnungen

(11. November 2013) Die Niederrheinische IHK warnt Unternehmen vor falschen Rechnungen, die derzeit vermehrt im Umlauf sind. Die Schreiben erwecken aufgrund ihrer Gestaltung den Eindruck, dass sie von einer Behörde stammen. Darin werden vermeintliche Leistungen, wie die kostenpflichtige Eintragung in nichtamtliche Register, angeboten. Teilweise werden sogar direkte Zahlungsaufforderungen für scheinbar erfolgte Eintragungen in amtliche Register versandt.


Als besonders dreist erweist sich derzeit der Versand einer Scheinrechnung, die den Absender „Zentrales Registergericht“ sowie den Namenszusatz von Gemeinden am Niederrhein enthält. Solche Schreiben, darauf weist die IHK hin, haben keinerlei Rechtswirkung, und schon gar nicht wird dadurch eine Zahlungsverpflichtung ausgelöst. Betroffene Unternehmen sollten Briefe dieser Art grundsätzlich ignorieren und die Rechnungen auf keinen Fall begleichen. Weitere Informationen für Unternehmen bei der Niederrheinischen IHK: Robert Neuhaus, Telefon: 0203 2821-346, E-Mail: neuhaus@niederrhein.ihk.de.

Ihr Ansprechpartner
Service-Center
Service-Center

Tel. 0203 2821-0

E-Mail: ihk@niederrhein.ihk.de

Weitere Ansprechpartner