IHK-Tourismusumfrage für den Niederrhein: Das Frühjahrsgeschäft ist ins Wasser gefallen

(28. Juni 2013) Die Konjunktur in der niederrheinischen Tourismuswirtschaft hat sich merklich abgekühlt. Das zeigt die aktuelle Frühjahrsumfrage der Niederrheinischen Industrie- und Handelskammer Duisburg-Wesel-Kleve, an der sich 112 Unternehmen aus Hotellerie und Gastronomie sowie Reisebüros und -veranstalter beteiligt haben. Der Klimaindex – ein Stimmungsbarometer, das die aktuelle und zukünftige Geschäftslage zusammenfasst – ist im Gastgewerbe von 108 Punkten im Vorjahr auf aktuell 94,5 Punkte gesunken.

Heike Benecke, IHK-Tourismusreferentin und Leiterin der Umfrage: „Das ist der niedrigste Wert seit 2010. Der kalte und feuchte Frühling hat vielen Betrieben offenbar das Geschäft verhagelt.“ Zwar wird die Geschäftslage von rund 72 Prozent der Befragten immer noch als zufriedenstellend oder sogar besser bewertet, jedes zweite Unternehmen musste aber einen Umsatzrückgang verbuchen. Trotz dieser Entwicklungen planen rund drei Viertel der Hoteliers und Gastronomen, ihre Preispolitik in den nächsten Monaten nicht zu verändern. Die insgesamt hohe Preisstabilität ist bereits seit Jahren kennzeichnend für das Hotel- und Gaststättengewerbe am Niederrhein. Der Umsatzrückgang macht sich auch in der Zimmerauslastung bemerkbar: Mehr als 40 Prozent der Betriebe meldeten einen Rückgang, nur rund 19 Prozent einen Anstieg. Die durchschnittliche Auslastung liegt bei 48 Prozent.

Unter den befragten Reisebüros und -veranstaltern sowie Busunternehmen ist die Stimmung noch weitestgehend positiv – allerdings sank der Klimaindex von 119 Punkten im Vorjahr auf nunmehr 104 Punkte. Nur noch etwa 30 Prozent vergeben das Prädikat „gut“ (Vorjahr: 35 Prozent). Obwohl der Umsatz insgesamt stabil geblieben ist, ist im Segment der Geschäftsreisenden ein deutlicher Rückgang festzustellen: 46 Prozent der Befragten berichten von nachlassenden Umsätzen. Erfreulich ist hingegen die Entwicklung mit Urlaubsreisenden (plus 43 Prozent).

Ansprechpartnerin bei der IHK: Heike Benecke, Telefon 0203 2821-257, E-Mail benecke@niederrhein.ihk.de.

Ihr Ansprechpartner
Service-Center
Service-Center

Tel. 0203 2821-0

E-Mail: ihk@niederrhein.ihk.de

Weitere Ansprechpartner