IHK-Lehrstellenbörse: Noch 160 freie Ausbildungsplätze

(1. August) Zum Beginn des neuen Ausbildungsjahres stehen Jugendlichen noch rund 160 offene Ausbildungsstellen im Bereich der Niederrheinischen Industrie- und Handelkammer Duisburg-Wesel-Kleve zur Verfügung, wie ein Blick in die IHK-Internet-Lehrstellenbörse zeigt. Ergänzend bietet die IHK individuelle Beratungen und Unterstützung bei der Vermittlung an.


„Der Fachkräftebedarf der Wirtschaft in der Region ist hoch. Unsere Unternehmen möchten diesen Bedarf mit geeigneten Auszubildenden decken, aktuell sind allerdings noch zahlreiche Ausbildungsstellen unbesetzt. Dies ist die Chance für Jugendliche, den Einstieg in das Berufsleben erfolgreich mit einer dualen Berufsausbildung zu starten“, betont Jürgen Kaiser, stellvertretender Leiter des Geschäftsbereichs Bildung und Technologie der Niederrheinischen IHK.


Kaufleute für Spedition und Logistikdienstleistungen, Automobilkaufleute, Bürokaufleute, Hotelfachleute, Restaurantfachleute, Köche, Zerspanungsmechaniker, Tierpfleger und Schädlingsbekämpfer sind dabei nur einige der angebotenen Ausbildungsstellen unter www.ihk-lehrstellenboerse.de. „Wir helfen gerne bei der Vermittlung der Ausbildungsstellen, beraten aber auch bezüglich der Bewerbung und weisen auf mögliche Alternativberufe hin“, so Insa Larson, Projektmanagerin im Team „Azubi passt“ der Niederrheinischen IHK. Sie steht zur Kontaktaufnahme unter Telefon 0203 2821-391 sowie E-Mail larson@niederrhein.ihk.de zur Verfügung.

Ihr Ansprechpartner
Service-Center
Service-Center

Tel. 0203 2821-0

E-Mail: ihk@niederrhein.ihk.de

Weitere Ansprechpartner