IHK-Bestenehrung mit 800 Gästen

Präsident Burkhard Landers würdigt Top-Leistung in Aus- und Weiterbildung

Festtagsstimmung am Sonntag, 31. Oktober, im Theater am Marientor, Duisburg: Bei der Bestenehrung 2010 der Niederrheinischen Industrie- und Handelskammer Duisburg-Wesel-Kleve wurden 93 Absolventen der beruflichen Erstausbildung sowie in der beruflichen Weiterbildung 90 Meister, 163 Fachwirte, 46 Fachkaufleute und 13 Technische Betriebswirte ausgezeichnet. Mit Spannung erwartet wurde die Vergabe des IHK-Schulpreises 2010. Auf dem ersten Platz: das Schülerteam des Berufskollegs für Technik, Moers, mit dem Projekt „Rekonstruktion des Klosters Heisterbach (Königswinter)“.


Vor rund 800 Gästen beglückwünschte IHK-Präsident Burkhard Landers die besten Auszubildenden des Jahrgangs 2010 unter dem Beifall ihrer Angehörigen, der ehemaligen Ausbilder, der Vertreter der Berufskollegs sowie zahlreicher Ehrengäste aus Politik und Verwaltung zu ihren hervorragenden Leistungen. „Sie haben 4.800 andere Prüfungsteilnehmer, die in diesem Jahr ihre Abschlussprüfung vor unserer IHK ablegten, überholt und gehören damit dem kleinen Kreis der Spitzenreiter an. Sie haben gezeigt, dass Sie zum entscheidenden Zeitpunkt Ihr Leistungsvermögen voll abrufen können und auch in stressigen Prüfungssituationen einen kühlen Kopf bewahren. Auf diese Leistung können Sie sehr stolz sein. Unternehmen warten auf Mitarbeiter wie Sie.“ Mit Blick auf den regionalen Ausbildungsmarkt stellt der IHK-Präsident fest: „Die Betriebe setzen auf den eigenen Nachwuchs: Obwohl die Zahl der Schulabgänger im Vergleich zum Vorjahr gesunken ist, steigt die Zahl der abgeschlossenen Ausbildungsverträge in unserer Region deutlich.“


Mit Spannung erwartet wurde die Vergabe des diesjährigen IHK-Schulpreises durch Hauptgeschäftsführer Dr. Stefan Dietzfelbinger. Das Rennen machte das Team des Berufskollegs für Technik in Moers mit dem Projekt „Rekonstruktion des Klosters Heisterbach (Königswinter)“. Die Schülerinnen und Schüler des Bereiches Gestaltungstechnik hatten einen konkreten Auftrag ihres Kooperationspartners Informationsmedien Frank Dießenbacher & Mark Tewissen GbR, Wesel, erhalten. Ziel war es, das Kloster Heisterbach dreidimensional zu rekonstruieren und über die Plattform Google Earth darzustellen. Heute steht nur noch eine Ruine des Klosters. Durch die Arbeit des Schülerteams ist eine Zeitreise über Google Earth möglich geworden. In seiner Laudatio hob Dr. Dietzfelbinger besonders die sehr hohe gestalterische Leistung des Schülerteams hervor. Das Projektergebnis sei äußerst innovativ und zukunftsweisend.


Der Schulpreis wird von der Niederrheinischen IHK seit 2002 vergeben und zeichnet wirtschaftsbezogene und praxisnahe Projekte aus, die Schüler in enger Kooperation mit Unternehmen durchführen. Insgesamt wurden bislang mehr als 100 Projektarbeiten von der IHK-Initiative Schule – Wirtschaft betreut.

Ihr Ansprechpartner
Service-Center
Service-Center

Tel. 0203 2821-0

E-Mail: ihk@niederrhein.ihk.de

Weitere Ansprechpartner