Heimat shoppen am Niederrhein: Kunden stehen im Mittelpunkt

(23. August 2016) Händler und Gastronomen laden am 9. und 10. September ihre Kunden zum „Heimat shoppen am Niederrhein“ ein. In 28 Städten erwarten die Besucher außergewöhnliche Aktionen in den Innenstädten und Stadtteilzentren. Die von der Niederrheinischen Industrie- und Handelskammer Duisburg-Wesel-Kleve initiierte Kampagne weist an diesem Wochenende darauf hin, dass der lokale Einzelhandel die Lebensqualität vor Ort steigert und sensibilisiert Kunden dafür, dass sie selbst zu einem lebendigen Miteinander beitragen, wenn sie in ihrem Umfeld einkaufen.

Einen Hauch Pariser Flair lassen beispielsweise die Händler in der Klever Innenstadt entstehen: Die Besucher können regionalen Künstlern bei der Arbeit über die Schulter schauen – ähnlich wie im Künstlerviertel Montmartre – und sich bei Live-Musik von den örtlichen Gastronomen verwöhnen lassen. In Dinslaken erwarten die Besucher kreativ geschmückte Schaufenster, die von einer Jury bewertet werden, und auf dem Neutorplatz und in Hiesfeld entsteht ein überdimensionales Kreidebild des „Heimat shoppen“-Logos. Das Wallquartier in Duisburg rollt seinen Kunden wortwörtlich den roten Teppich aus und in Kevelaer flitzen Golfbälle beim sogenannten „SupaGolf“ durch die Straßen. In allen teilnehmenden Städten überraschen die Geschäfte ihre Kunden mit kleinen Aufmerksamkeiten.

53 Werbegemeinschaften nehmen an den Aktionstagen teil und suchen das Gespräch mit ihren Kunden. Ziel der Kampagne ist es, die Kunden dafür zu sensibilisieren, dass sie selbst die Lebensqualität in den Innenstädten und Stadtteilen erhalten und verbessern, wenn sie lokal einkaufen. Die Niederrheinische IHK unterstützt die Aktion gemeinsam mit dem Einzelhandelsverband Kleve, dem Handelsverband Niederrhein und den Sparkassen Duisburg, Niederrhein und RheinLippe. Die IHK stellt Tüten, Flyer und Plakate mit dem „Heimat shoppen“-Logo zur Verfügung und wirbt im Duisburger Hauptbahnhof mit Boden-Postern und digitalen Plakaten. Kunden, die im Kreis Wesel und in Duisburg am Aktionswochenende bummeln gehen, bekommen zusätzlich als Dankeschön einen Einkaufswagenchip, den die Sparkassen Duisburg, Niederrhein und RheinLippe gesponsert haben.

Aktuelle Informationen und besondere Shopping-Tipps gibt es auf der IHK-Facebookseite „Heimat shoppen am Niederrhein“. Einen Überblick über die teilnehmenden Städte und Hintergrundinformationen liefert die Webseite www.heimatshoppen.de

Hintergrund:

Die Aktion „Heimat shoppen“ wurde 2014 erstmals im IHK-Bezirk Mittlerer Niederrhein durchgeführt. 2015 hat sich der Bezirk der Niederrheinischen IHK mit Duisburg und den Kreisen Wesel und Kleve mit großem Erfolg angeschlossen. Im dritten Jahr beteiligen sich in Nordrhein-Westfalen insgesamt sieben Industrie- und Handelskammern und die damit verbundenen Städte und Gemeinden: Aachen, Bonn, Hagen, Mittlerer Niederrhein, Münster, Niederrhein und Siegen. Die IHKs koordinieren die Aktionstage, die landesweit einheitlich am 9. und 10. September ausgerichtet werden.

Ihr Ansprechpartner
Service-Center
Service-Center

Tel. 0203 2821-0

E-Mail: ihk@niederrhein.ihk.de

Weitere Ansprechpartner