Gießereimechaniker/-in

Berufsbezeichnung

Gießereimechaniker / Gießereimechanikerin

Ausbildungsdauer

3,5 Jahre
Die Ausbildung erfogt in einer der folgenden drei Fachrichtungen:

  • Handformguß
  • Maschinenformguß
  • Druck- und Kokillenguß

Die Ausbildung erfolgt an den Lernorten Betrieb und Berufsschule.

Arbeitsgebiet

Gießereimechaniker/Gießereimechanikerinnen sind in der Produktion von Gußstücken unterschiedlicher Größe, Werkstoffe und Beschaffenheit sowohl in der Einzel- als auch in der Serienfertigung tätig. Ihre Aufgaben sind die Herstellung und Vorbereitung von Gießformen sowie die Herstellung von Gußteilen mit Hilfe verschiedener Form- und Gießverfahren. Sie bedienen und überwachen mechanisch, hydraulisch oder pneumatisch gesteuerte Produktionsanlagen und halten diese instand.

Berufliche Fähigkeiten

Gießereimechaniker/Gießereimechanikerinnen der Fachrichtung Handformguß:

  • erkennen ihre Aufgaben anhand von Konstruktionszeichnungen und dazugehörenden technischen Unterlagen und planen den Arbeitsablauf,
  • stellen Modelleinrichtungen zeichnungs- und formgerecht zusammen,
  • wenden Werkzeuge, Maschinen, Geräte und Vorrichtungen zum Herstellen, Instandhalten und
  • Zurichten von Formen und Kerne an,
  • prüfen Formstoffe und bereiten diese für die Herstellung von Formen und Kernen mit Geräten und Maschinen auf,
  • stellen Gießformen manuell oder mit handgeführten Maschinen in Formgruben und Kästen her,
  • gießen Formen unter Beachtung der besonderen Arbeitssicherheitsvorschriften ab und entleeren die Formen,
  • sichern die Qualität der Gußstücke durch Probenahme und Prüfung,
  • halten Geräte, Maschinen und Anlagen instand.

Gießereimechaniker/Gießereimechanikerinnen der Fachrichtung Maschinenformguß:

  • erkennen ihre Aufgaben anhand von Konstruktionszeichnungen und dazugehörenden technischen Unterlagen und planen den Arbeitsablauf innerhalb des Produktionsprozesses,
  • stellen Modelleinrichtungen zeichnungs- und formgerecht zusammen,
  • setzen Werkzeuge, Maschinen, Geräte, Vorrichtungen und Anlagen zur maschinellen Formstoffaufbereitung, Form- und Kernherstellung ein,
  • bedienen und überwachen die Produktionsanlagen und Produktionseinrichtungen zum Formen und
  • Gießen unter Beachtung der Arbeitssicherheitsvorschriften,
  • sichern die Qualität der Gußstücke durch Probenahme und Prüfung,
  • erkennen Störungen an Produktionsanlagen und Produktionseinrichtungen, ergreifen Maßnahmen zu deren Beseitigung und halten die Produktionsmittel instand.

Gießereimechaniker/Gießereimechanikerinnen der Fachrichtung Druck- und Kokillenguß:

  •  erkennen ihre Aufgaben anhand von Konstruktionszeichnungen und dazugehörenden technischen Unterlagen und planen den Arbeitsablauf innerhalb des Produktionsprozesses,
  • montieren Dauerformen für den Produktionsprozeß,
  • richten Maschinen und Anlagen ein, stellen die erforderlichen Betriebswerte ein und rüsten bei Produktionswechsel um,
  • bedienen und überwachen die Produktionsanlagen unter Beachtung der Arbeitssicherheitsvorschriften,
  • sichern die Qualität der Gußstücke durch Probenahme und Prüfung,
  • erkennen Störungen an Produktionsanlagen und Produktionseinrichtungen, ergreifen Maßnahmen zu deren Beseitigung und halten die Produktionsmittel instand.

Organisation der Ausbildung

Ausbildungsnachweise

 

Verkürzung/Verlängerung der Ausbildungszeit
Vertragsänderung

 

Berufsausbildungsvertrag

Ausbildungsvergütung

Urlaubsanspruch

Ausbildungsverordnung

 

Rechte und Pflichten in der Berufsausbildung

 

Aktuelle News

  • ...

Prüfung

Dieser Ausbildungsberuf wird nicht von der NIederrheinischen IHK,

sondern von einer anderen Kammer geprüft.

 

Prüfungsstatistik


Berufsschulen unseres IHK-Bezirks

  • Friedrich-Albert-Lange-Berufskolleg

     Carstanjenstr. 10

     47057 Duisburg

     Telefon: 0203 283-2589