Gefahrguttransport – Verstöße vermeiden: Mit Experten ins Gespräch kommen

(25. September 2017) Der Gefahrgutbeauftragte im Unternehmen hat vielfältige Aufgaben: Dazu gehören die Weiterbildung der Kraftfahrer und die Überprüfung des ordnungsgemäßen Transports. Die Niederrheinische Industrie- und Handelskammer Duisburg-Wesel-Kleve bietet am 4. Oktober für diese Berufsgruppe eine Informationsveranstaltung mit Tipps und praktischen Hinweisen an, wie sich Verstöße vermeiden lassen.

Bei Kontrollen von Gefahrguttransporten stellt die Polizei immer wieder Verstöße fest. Die Niederrheinischen IHK informiert zusammen mit Vertretern von Polizei und Ahndungsbehörden darüber, was besonders häufig beanstandet wird. Experten geben ganz konkrete Hinweise, wie die Betriebe Fehlerquellen abstellen können, um damit Verstöße zu vermeiden. In einer Diskussionsrunde können die Teilnehmer mit den Experten ins Gespräch kommen.

Die Veranstaltung findet am 4. Oktober, 10 bis 12:30 Uhr, in der IHK in Duisburg statt. Anmeldung und mehr Details unter www.ihk-niederrhein.de/Veranstaltungen-Verstoesse-Vermeiden oder geben Sie im Suchfeld der Website die Dok.-Nr. 5620 ein. Ansprechpartner bei der IHK: Jens Wischerhoff, Telefon 0203 2821-249, E-Mail wischerhoff@niederrhein.ihk.de.