Freiverkäufliche Arzneimittel

Freiverkäufliche Arzneimittel dürfen im Einzelhandel nur dann vertrieben werden, wenn der Unternehmer oder eine von ihm mit der Leitung des Unternehmens oder mit dem Verkauf beauftragte Person sachkundig ist. Bei mehreren Betriebsstellen ist eine Person mit Sachkenntnis für jede Betriebsstätte erforderlich.

Als Sachkenntnisnachweis werden bestimmte Prüfungen und Nachweise, zum Beispiel das abgeschlossene Pharmaziestudium, die Kaufmannsgehilfenprüfung als Drogist oder die Abschlussprüfung als Apothekenhelfer, anerkannt.

Wer diese Voraussetzungen nicht erfüllt, muss eine Sachkundeprüfung vor einem Prüfungsausschuss einer Industrie- und Handelskammer ablegen. Für den Bezirk der Niederrheinischen IHK Duisburg-Wesel-Kleve werden diese Prüfungen von der IHK für Essen, Mülheim an der Ruhr, Oberhausen abgenommen.


Für 2018 sind folgende Termine, jeweils ein Donnerstag, festgelegt auf:

  • 11. Januar
  • 1.März
  • 26. April
  • 5. Juli
  • 6. September
  • 29. November


Information und Anmeldung:

Stefanie Hinderks, Industrie- und Handelskammer für Essen, Mülheim an der Ruhr, Oberhausen zu Essen, 45127 Essen, Telefon: 0201/1892-235, Telefax: 0201/1892-39235, E-Mail: stefanie.hinderks@essen.ihk.de

Ihr Ansprechpartner