Forderungsmanagement leicht gemacht

Die beste Strategie zum Unternehmenserfolg ist es zu wissen, wie man im Vergleich zu anderen, insbesondere Konkurrenten aufgestellt ist. Diesem relativen Erfolg muss ein absoluter Erfolg in Zahlen zur Seite stehen. Das Unternehmensergebnis darf zumindest die Liquidität nicht gefährden. Die Niederrheinische IHK bietet Ihnen hierfür Unterstützung in vielfältiger Form an:

Zur Sicherung der Liquidität insbesondere von Klein- und Kleinstunternehmen ist es aufgrund der Erfahrungen entscheidend, dass ein funktionierendes Forderungsmanagement besteht. Nach Befragungen haben über 50% der mittelständischen Unternehmen einen Forderungsausfall von 0,1% des Umsatzes. Das schmälert Gewinnmargen und berücksichtigt nicht, dass hier Zahlungsverzögerungen noch nicht erfasst sind.

Ein erfolgreiches Forderungsmanagement hat 4 Bausteine:

  1. Nutzung von Informationsquellen zur Liquidität des Kunden bei größeren Aufträgen, Absicherung der Vorleistung bei einem Auftrag
  2. Zeitnahe Rechnungserstellung
  3. Verfolgung des Zahlungseingangs
  4. Konsequente Durchsetzung der Forderung

Weitere Informationen zum Forderungsmanagement und zur Liquiditätssicherung:

Ihr Ansprechpartner
Service-Center
Service-Center

Tel. 0203 2821-0

E-Mail: ihk@niederrhein.ihk.de

Weitere Ansprechpartner