Finanzanlagenvermittler: Neue Regelungen ab 1. Januar 2013

Wer selbstständig als Gewerbetreibender Finanzanlagen, beispielsweise Investmentfonds, vermitteln oder über Finanzanlagen innerhalb der Bereichsausnahme nach § 2 Abs. 6 S. 1 Nr. 8 KWG beraten möchte, muss derzeit eine Erlaubnis nach § 34c Gewerbeordnung (GewO) beantragen und das Gewerbe nach § 14 GewO anmelden. Neue Regelungen treten am 1. Januar 2013 in Kraft.

 Weitere Informationen zum Thema erhalten Sie hier.