Fachkraft für Süßwarentechnik

Berufsbezeichnung

Fachkraft für Süßwarentechnik

Ausbildungsdauer

Fachkraft für Süßwarentechnik ist ein anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG).

Diese bundesweit geregelte 3-jährige Ausbildung wird in der Industrie in den folgenden Fachrichtungen angeboten:

  • Zuckerwaren

  • Dauerbackwaren

  • Konfekt

  • Schokolade

Arbeitsgebiet

Die Produktion ist automatisiert. Fachkräfte für Süßwarentechnik der Fachrichtung Zuckerwaren steuern, regulieren und überwachen Maschinen, die alle Arbeiten von der Rohstoffaufbereitung bis zur Verpackung der Ware erledigen. Zucker, Sirup oder Honig werden aufgelöst und gekocht, die Rohmassen werden mit Farb- und Geschmacksstoffen und sonstigen Zusätzen vermischt. Die Fachkräfte bedienen auch Kühlanlagen und kontrollieren Behälter zum Temperieren sowie zur Zwischen- und Endlagerung der Fertigmassen und Endprodukte. Während der Herstellung entnehmen sie Proben für Laboruntersuchungen, überzeugen sich aber auch selbst durch Augenschein, Geruchs- und vor allem Geschmackstests davon, dass die Produktionsprozesse einwandfrei ablaufen. Außerdem reinigen und warten sie die Maschinen und Anlagen.

 

Fachkräfte für Süßwarentechnik der Fachrichtung Zuckerwaren haben folgende Aufgaben:

  • Maschinen und Anlagen einrichten, steuern und warten, Produktionsvorgänge überwachen

  • Roh- und Zusatzstoffe, Halbfertig- und Fertigprodukte annehmen, lagern und bearbeiten

  • Anlagen zum Auflösen und Kochen von Zucker, Sirup und Honig bedienen und überwachen

  • im Rührwerk Milch, Stärkesirup und Fett als Rohstoffe für Weichkaramellen mischen und die Mischung einkochen

  • Roh- und Fertigmassen herstellen und mithilfe von Maschinen und Anlagen ausformen

  • flüssige, halbflüssige und feste Füllungen herstellen

  • Zuckerwaren maschinell in Formen gießen oder spritzen

  • Farb- und Geschmacksstoffe zugeben

  • Qualitätskontrollen und sensorische Prüfungen durchführen

  • Fertigprodukte verpacken

  • neue Rezepturen erproben

  • Maschinen, Anlagen, Behälter, Räume und Rohrleitungssysteme reinigen und desinfizieren

 

Berufliche Fähigkeiten die man während der Ausbildung erwirbt:

  • Arbeit nach Rezeptur

  • Bonbons, Karamellen

  • Maschinenführung, Anlagenführung, -bedienung

  • Roh- und Fertigmassen herstellen und verarbeiten

  • Süßwaren, Zuckerprodukte herstellen

  • Süßwarentechnik

  • Verpacken

  • Warenannahme, Wareneingangskontrolle

Weitere Kompetenzen, die für die Ausübung dieses Berufs bedeutsam sein können:

  • Arbeitsvorbereitung

  • Belehrung nach Infektionsschutzgesetz (Gesundheitszeugnis)

  • Lagerwirtschaft

  • Lebensmittelhygiene

  • Qualitätsprüfung, Qualitätssicherung

  • Wartung, Reparatur, Instandhaltung

Organisation der Ausbildung

Ausbildungsnachweise

 

Verkürzung/Verlängerung der Ausbildungszeit
Vertragsänderung

 

Berufsausbildungsvertrag

Ausbildungsvergütung

Urlaubsanspruch

Ausbildungsverordnung

 

Rechte und Pflichten in der Berufsausbildung

 

Aktuelle News

  • ...

Prüfung

Dieser Ausbildungsberuf wird nicht von der Niederrheinischen IHK,

sondern von einer anderen Kammer geprüft.

 

Prüfungsstatistik


Berufsschulen

  • Berufskolleg der Zentralfachschule

     der Deutschen Süßwarenwirtschaft

     De-Leuw-Straße 3 - 9

     42653 Solingen

     0212 59610