Fachkraft für Fruchtsafttechnik

Berufsbezeichnung

Fachkraft für Fruchtsafttechnik

Ausbildungsdauer

3 Jahre

Arbeitsgebiet

Fachkräfte für Fruchtsafttechnik haben folgende Aufgaben:

  • Rohwaren (z.B. Säfte und Konzentrate) annehmen und auf Qualität und Verwertbarkeit prüfen

    • Waren annehmen und auswählen

    • Roh- und Halbwaren wiegen, Volumen messen

    • Lagerfähigkeit ermitteln, Roh- und Halbwaren ins Lager weiterleiten

    • Lager, vor allem auch Kühllager, überwachen

  • trinkfertige Gemüseprodukte und Fruchtsäfte sowie Frucht- und Fruchtschaumweine maschinell herstellen

    • Früchte und Gemüse reinigen, entsteinen, zerkleinern und passieren

    • Fruchtmaische pressen und entsaften (keltern)

    • Säfte vorklären, filtrieren, schönen

    • Säfte durch Pasteurisieren haltbar machen

    • durch Eindampfen Konzentrate herstellen

    • Säfte und Konzentrate mit entmineralisiertem Wasser, Aromakonzentraten und anderen Hilfsstoffen mischen

    • Gärprozesse zur Herstellung von Fruchtwein einleiten und überwachen

    • Produktionsanlagen bedienen und überwachen

  • Getränke verkaufsfertig machen

    • Leergut reinigen und kontrollieren

    • trinkfertige Produkte abfüllen und lagern

    • Lager überwachen

  • Maschinen und Anlagen reinigen, desinfizieren, pflegen und warten

  • Rezepturen erstellen

  • Kontrollanalysen durchführen

    • sensorische Prüfungen vornehmen, z.B. hinsichtlich Geschmack, Farbe, Geruch, Konsistenz

    • auf die Einhaltung der Hygienebestimmungen achten und lebensmittelrechtliche Vorschriften überwachen

 

Berufliche Fähigkeiten

Kernkompetenzen, die man während der Ausbildung erwirbt:

  • Abfüllen

  • Arbeit nach Rezeptur

  • Betriebsmitteleinsatz planen

  • Filtrieren

  • Keltern

  • Maschinenführung, Anlagenführung, -bedienung

  • Pasteurisieren

  • Pressen

  • Qualitätsprüfung, Qualitätssicherung

  • Verpacken

     

Weitere Kompetenzen, die für die Ausübung dieses Berufs bedeutsam sein können:

  • Arbeitsvorbereitung

  • Beerenwein

  • Fruchtsaftkonzentrate herstellen

  • Fruchtschaumwein

  • Fruchtwein

  • Gären, Gärverfahren

  • Lagerwirtschaft

  • Lebensmittelhygiene

  • Warenannahme, Wareneingangskontrolle

  • Wartung, Reparatur, Instandhaltung


 

Organisation der Ausbildung

Ausbildungsnachweise

 

Verkürzung/Verlängerung der Ausbildungszeit
Vertragsänderung

 

Berufsausbildungsvertrag

Ausbildungsvergütung

Urlaubsanspruch

Ausbildungsverordnung

 

Rechte und Pflichten in der Berufsausbildung

 

Aktuelle News

  • ...

Prüfung

Dieser Ausbildungsberuf wird nicht von der Niederrheinischen IHK,

sondern von einer anderen Kammer geprüft.

 

 Prüfungsstatistik


Berufsschulen

  • Berufliche Schulen Rheingau

     Winkelstraße 99 - 101

     65366 Geisenheim