Elektroniker/-in für Betriebstechnik

Ausbildungsberufsbezeichnung

Elektroniker für Betriebstechnik/Elektronikerin für Betriebstechnik

Ausbildungsbereich

Industrie und Handel

Ausbildungsdauer

3 1/2 Jahre

Struktur des Ausbildungsberufs

Monoberuf mit Differenzierungsmöglichkeiten durch Wahl-Einsatzfelder

Zur Neuordnung von 2003

Dieser Ausbildungsberuf ist der Nachfolgeberuf des bisherigen Ausbildungsberufs Energieelektroniker/Energieelektronikerin. Neu ist die Verstärkung der Kommunikationstechnik. Neu ist ebenfalls die in den Ausbildungsvorschriften verankerte verstärkte IT-Kompetenz, eine betriebswirtschaftliche Kompetenz, das Arbeiten mit englischsprachigen Unterlagen und das Kommunizieren in Englisch.

Wie allen anderen neuen Elektroberufe hat auch dieser Ausbildungsberuf

  • 50 % gemeinsame Qualifikationen mit den anderen elektrotechnischen Ausbildungsberufen (Kernqualifikationen) sowie 50 % berufsspezifische Fachqualifikationen,
  • ist ausgerichtet an den Geschäftsprozessen des Einsatzgebietes des Ausbildungsbetriebes,
  • hat eine zeitliche Gliederung, die die Verknüpfung von Kern- und Fachqualifikationen mit dem Einsatzgebiet verdeutlicht,
  • eine "Gestreckte Abschlussprüfung", d. h. keine Zwischenprüfung, stattdessen einen vorgezogenen ersten Teil der Abschlussprüfung.

Inkrafttreten: 01. August 2003

Ausbildungsprofil/Ausbildungsberufsbild 

1. Berufsbezeichnung:

Elektroniker für Betriebstechnik/
Elektronikerin für Betriebstechnik 

2. Ausbildungsdauer:

3 ½ Jahre

Die Ausbildung findet an den Lernorten Betrieb und Berufsschule statt.

3. Arbeitsgebiet:

Elektroniker für Betriebstechnik/Elektronikerinnen für Betriebstechnik montieren Systeme/Anlagen der Energieversorgungstechnik, der Mess-, Steuer- und Regelungstechnik, der Kommunikationstechnik, der Meldetechnik, der Antriebstechnik sowie der Beleuchtungstechnik, nehmen sie in Betrieb und halten sie in Stand. Weitere Aufgaben sind das Betreiben dieser Anlagen.

Typische Einsatzfelder sind Energieverteilungsanlagen und -netze, Gebäudeinstallationen und -netze, Betriebsanlagen, Produktions- und verfahrenstechnische Anlagen, Schalt- und Steueranlagen sowie elektrotechnische Ausrüstungen.

Elektroniker/Elektronikerinnen für Betriebstechnik üben ihre Tätigkeiten unter Beachtung der einschlägigen Vorschriften und Sicherheitsbestimmungen selbständig aus und stimmen ihre Arbeit mit vor- und nachgelagerten Bereichen ab. Dabei arbeiten sie häufig im Team. Sie sind Elektrofachkräfte im Sinne der Unfallverhütungsvorschriften .

4. Berufliche Qualifikationen:

Elektroniker/Elektronikerinnen für Betriebstechnik

  • übernehmen elektrische Anlagen,
  • entwerfen Anlagenänderungen und -erweiterungen,
  • richten Arbeitsplätze/Baustellen ein und räumen sie ab,
  • organisieren die Anlagenerrichtung,
  • überwachen die Arbeit von Dienstleistern und anderen Gewerken,
  • montieren und installieren Leitungsführungssysteme, Informationsleitungen und Energieleitungen einschließlich allgemeiner Versorgungsleitungen,
  • installieren und richten Maschinen und Antriebssysteme einschließlich pneumatischer/hydraulischer Komponenten ein,
  • bauen Schaltgeräte und Automatisierungssysteme zusammen und verdrahten sie,
  • programmieren und konfigurieren Systeme, prüfen die Funktion und die Sicherheitseinrichtungen der Systeme,
  • überwachen und warten Anlagen, führen regelmäßige Prüfungen durch, analysieren Störungen, ergreifen Sofortmaßnahmen und setzen Anlagen in Stand,
  • übergeben Anlagen, weisen Nutzer in die Bedienung ein und erbringen Serviceleistungen,
  • arbeiten auch mit englischsprachigen Unterlagen.

Organisation der Ausbildung

Ausbildungsnachweise

 

Verkürzung/Verlängerung der Ausbildungszeit
Vertragsänderung

 

Berufsausbildungsvertrag

Ausbildungsvergütung

Urlaubsanspruch

Ausbildungsverordnung

 

Rechte und Pflichten in der Berufsausbildung

 

Aktuelle News

  • ...

Prüfung

Ausbildungsprüfungsordnung

 

Allgemeine Informationen

 

Abschlussprüfung Teil 1

 

Abschlussprüfung Teil 2

 

Prüfungsstatistik


Berufsschulen unseres IHK-Bezirks

  • Bertolt-Brecht-Berufskolleg

     Am Ziegelkamp 28 - 30

     47259 Duisburg

     Telefon: 0203 2837390

  • Robert-Bosch-Berufskolleg

     August-Thyssen-Str. 45

     47166 Duisburg

     Telefon: 0203 2835485-86

 
  • TÜV NORD College GmbH

     August-Thyssen-Str. 48

     47166 Duisburg

     Telefon: 0203 56323

 
  • Berufskolleg Kleve

     Felix-Roeloffs-Str. 7

     47533 Kleve

     Telefon: 02821 7447-0

  • Berufskolleg Wesel

     Hamminkelner Landstr. 38 b

     46483 Wesel

     Telefon: 0281 966610