Aktuelle Entwicklungen

Das Bundeskabinett hat am 3. Dezember 2014 den Nationalen Aktionsplan Energieeffizienz beschlossen. Die Senkung des Energieverbrauchs durch Steigerung der Energieeffizienz wird darin als „zweite Säule“ für den Erfolg der Energiewende bezeichnet. Die Zeit freiwilliger Selbstverpflichtungen der Wirtschaft scheint vorbei zu sein. Insbesondere von großen Unternehmen wird stärkere Eigenverantwortlichkeit erwartet. Mit einem Umweltmanagementsystem nach EMAS werden diese Erwartungen vollumfänglich erfüllt.

Ein Baustein des Aktionsplans ist die Umsetzung der europäischen Energieeffizienzrichtlinie 2012/27/EU. Große Unternehmen (Nicht-KMU) werden in dem Gesetzentwurf zur Änderung des Energiedienstleistungsgesetz (EDL-G) verpflichtet, bis zum 5. Dezember 2015 und danach mindestens alle vier Jahre nach dem vorangegangenen Energieaudit ein Energieaudit nach DIN EN 16247-1 durchzuführen.

Unternehmen, die über ein EMAS-Umweltmanagementsystem verfügen, werden von der Pflicht zur Durchführung dieser Energieaudits freigestellt.

Ihr Ansprechpartner