Drei Schüler begleiten Unternehmer am Niederrhein

(10. März 2017) Gleich drei Kandidaten gingen aus dem Wettbewerb „Schüler als Chefs“ der Niederrheinischen Industrie- und Handelskammer Duisburg-Wesel-Kleve als Sieger hervor. Sie überzeugten zum einen mit ihren Bewerbungsmappen und auch in den Vorstellungsgesprächen. Die Gewinner durften jeweils einen Tag an der Seite eines Unternehmers am Niederrhein verbringen.

[ Lidl Verkaufsleiter Stefan Hözel zeigte Schülerin Rebekka Kohl, wie wichtig eine gute Präsentation der Waren ist. ]

[Lidl Verkaufsleiter Stefan Hözel zeigte Schülerin Rebekka Kohl, wie wichtig eine gute Präsentation der Waren ist.]

Die 16-jährige Rebekka Kohl, Schülerin des Konrad-Duden-Gymnasiums in Wesel möchte später im Management arbeiten und nutze die Gelegenheiten ein Tag bei Lidl in Wesel zu verbringen. Sie begleitet den Lidl-Verkaufsleiter, Stefan Hözel, bei seinen Dienstfahrten zu den verschiedenen Filialen des Discounters. Dabei erfuhr sie was es bedeutet, Verantwortung für mehrere Supermärkte zu tragen. Ihr Fazit für den gemeinsamen Tag: „Ich habe einiges dazugelernt und meine Vorstellungen über das ‚Chef-Sein‘ haben sich, zum Beispiel was das ständig klingelnde Telefon oder den stressigen Arbeitsalltag betrifft, bestätigt. Den Umgang mit den Mitarbeitern empfand ich aber in jeder besuchten Filiale als entspannt und vertraut.“  

Im Meisterbetrieb für Rolladen- und Sonnenschutztechnik, Fenster und Haustüren hatte der Schüler, Robin Deselaers einen vollen Terminplan: Der Besuch von Werkstatt und Ausstellung standen auf dem Programm, ebenso wie Geschäftsmeetings und Kundenbesuche. Der 16-jährige Schüler der Städtischen Gemeinschaftshauptschule Kevelaer war zu Gast bei Michael Westerheide, Geschäftsführer der Westerheide GmbH in Geldern. Ein authentischer Einblick in den Arbeitsalltag einer Unternehmensleitung. „Robin Deselaers war äußerst aufmerksam und interessiert an den Arbeitsabläufen in unserem Unternehmen“, lobte der Geschäftsführer seinen jungen Mit-Chef. 

[ Schüler Robin Deselaers zu Besuch bei Michael Westerheide, Geschäftsführer der Westerheide GmbH in Geldern. ]

[Schüler Robin Deselaers zu Besuch bei Michael Westerheide, Geschäftsführer der Westerheide GmbH in Geldern.]

 

Eine weitere „Schüler als Chefs“-Siegerin ist Josephine Kleye, Schülerin des Berufskollegs in Wesel. Die 17-Jährige durfte eine ganz besondere Chefetage besuchen: Sie verbrachte einen Tag mit Klaus-Peter Dille, Oberst im Generalstabsdienst im Zentrum Luftoperationen der Bundeswehr in Kalkar, für das die Niederrheinische IHK die zuständige Stelle bei zahlreichen Ausbildungsberufen ist. Dort lernte die Schülerin den Standort kennen, tauschte sich mit Soldatinnen und Soldaten aus und durfte sogar an der mittäglichen Truppenverpflegung teilnehmen. Am Ende des gelungenen Besuchs zeigte sich die Schülerin sehr zufrieden: „Der Tag war für mich ein voller Erfolg. Ich würde für ein längeres Praktikum gerne wieder kommen.“  

[ Schülerin Josephine Kleye schaute sich zusammen mit Klaus-Peter Dille, Oberst im Generalstabsdienst das Zentrum Luftoperationen der Bundeswehr in Kalkar an. ]

[Schülerin Josephine Kleye schaute sich zusammen mit Klaus-Peter Dille, Oberst im Generalstabsdienst das Zentrum Luftoperationen der Bundeswehr in Kalkar an.]

Der Wettbewerb „Schüler als Chefs“ startet im Herbst erneut. Bis zum 31. Oktober können sich Schüler ab der 10. Klasse aus Duisburg und den Kreisen Wesel und Kleve bewerben.

Unternehmer, die sich an der Aktion beteiligen möchten, können sich gerne bei der Niederrheinischen IHK melden. Ansprechpartnerin ist Karoline Wohlfahrt Telefon 0203 2821-283, E-Mail wohlfahrt@niederrhein.ihk.de.