Das Dokumentenakkreditiv

Bei Verträgen mit ausländischen Unternehmen stellt insbesondere die Zahlungsbedingung einen entscheidenden Vertragsbestandteil dar. Auf der Seite des Exporteurs geht es dabei primär um die Absicherung der Zahlung als Gegenleistung für die von ihm gelieferte Ware. Für den Importeur dagegen ist es wichtig, dass er vertragsgemäße Ware geliefert bekommt und ihm dabei von dem Exporteur die für die Importabwicklung notwendigen Dokumente zur Verfügung gestellt werden.

Das Dokumentenakkreditiv bietet ein geeignetes Instrumentarium, um beiden Vertragspartnern entsprechende Sicherheiten bei der Abwicklung von Auslandsaufträgen zu gewährleisten. Die Bank des Importeurs verpflichtet sich hierbei, im Auftrag des Käufers gegen Vorlage von bestimmten, im Akkreditivtext genau festgelegter Dokumente, Zahlung an den Exporteur zu leisten. Weiterführende Informationen erhalten Sie in den untenstehenden Merkblättern.

Das Dokumentenakkreditiv Merkblatt

Einheitliche Richtlinien für Dokumentenakkreditive Merkblatt

Ihr Ansprechpartner