Betrugsfälle aus China

In den letzten Wochen haben in den AHK Büros Greater China die Meldungen unseriöser Firmenanfragen aus China wieder deutlich zugenommen. Dabei entwickeln auch die Betrüger immer neue Strategien, um unrechtmäßige Zahlungen zu erhalten, u.a. wurden Notargebühren, Vorauszahlungen auf Garantien, Bankgebühren oder eine Stempelsteuer für den Vertrag gefordert.

Vor diesem Hintergrund haben die AHK-Experten ein Informationsblatt zum Thema "Betrugsversuchen in China" erstellt, welches Ihnen im Download-Bereich zur Verfügung steht.

Ihr Ansprechpartner