Anerkennung ausländischer Berufsabschlüsse

Informationen zu im Ausland erworbenen Berufsabschlüssen

Das „Gesetz zur Feststellung und Anerkennung im Ausland erworbener Berufsqualifikationen“ (Berufsqualifikationsfeststellungs-gesetz, abgekürzt BQFG) garantiert seit dem 01.04.2012 allen Personen, die im Ausland einen Berufsabschluss in einem staatlich anerkannten Beruf erworben haben, einen Rechtsanspruch auf ein Feststellungsverfahren zur Überprüfung der Gleichwertigkeit dieses Abschlusses mit dem entsprechenden Beruf in Deutschland. Die Staatsangehörigkeit und der Aufenthaltsstatus spielen für die Beantragung dieser Gleichwertigkeitsprüfung keine Rolle, d. h. auch aus dem Ausland können Anträge eingereicht werden. Das Gesetz erleichtert Fachkräften mit einem im Ausland erlernten Beruf den Zugang zum deutschen Arbeitsmarkt und gibt Hilfestellung, eine Beschäftigung zu finden, die auch der individuellen Qualifikation entspricht.

Weitere Informationen können Sie in unserem Service Kompakt Berufsqualifizierungsfeststellungsgesetz abrufen und über nachfolgende Links erhalten.

Ein Webvideo, das kurz und bündig die Vorzüge einer Berufsanerkennung aufzeigt, ist hier zu finden

IHK FOSA

Das Portal der IHK FOSA liefert Ihnen alle nötigen Informationen für die Antragstellung.Die IHK FOSA (Foreign Skills Approval) ist das bundesweite Kompetenzzentrum der deutschen Industrie- und Handelskammern für die Prüfung und Anerkennung ausländischer Berufsabschlüsse. Sie nimmt entsprechende Anträge auf Anerkennung entgegen und prüft, inwieweit die ausländischen Qualifikationen als gleichwertig eingestuft werden können. Der Sitz der IHK FOSA ist Nürnberg.

Bundesinstitut für Berufsbildung

„Anerkennung in Deutschland“ ist das Informationsportal zum Anerkennungsgesetz des Bundes. Das Portal informiert über rechtliche Grundlagen und Verfahren der beruflichen Anerkennung. Herausgeber von www.anerkennung-in-deutschland.de ist das Bundesinstitut für Berufsbildung.

Die Telefon-Hotline des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF) beantwortet Fragen zur beruflichen Anerkennung – und zwar auf deutsch und englisch. Die Hotline ist montags bis freitags von 9 Uhr bis 15 Uhr unter der Nummer +49 (0)30 18151111 erreichbar.

anabin-Datenbank

Die Datenbank stellt Informationen zur Bewertung ausländischer Bildungsnachweise bereit und unterstützt Behörden, Arbeitgeber und Arbeitnehmer sowie Privatpersonen, eine aus-ländische Qualifikation in das deutsche Bildungssystem einzustufen. Durch den Einsatz moderner Suchfilter werden Informationen aus über 180 Ländern und deren Bildungsinsti-tutionen und Abschlüsse leicht zugänglich gemacht.

berufliche-anerkennung.de

Unter „berufliche-anerkennung.de“ finden Sie Erläuterungen zu den berufsspezifischen Anerkennungsverfahren in Deutschland. Viele unterschiedliche Behörden, Ministerien, Kammern und Berufsorganisationen führen Anerkennung durch – das Informationsportal soll Ihnen aber nicht nur helfen, die richtige Stelle für Ihren Beruf an Ihrem Wohnort zu fin-den. Die verschiedenen Anerkennungsformen werden ebenso erklärt wie die Vorausset-zungen für eine Antragstellung.

Migra-Info

Auf Migra-Info finden Sie Hinweise, Material und Antworten auf die wichtigsten Fragen zum Thema Arbeiten in Deutschland; ferner viele Adressen, sowie Ansprechpartner und Ansprechpartnerinnen in Nordrhein-Westfalen.

Bundesamt für Migration und Flüchtlingen

Viele Deutsche und nach Deutschland Zugewanderte haben in anderen Ländern gute berufliche Qualifikationen und Abschlüsse erworben, die auf dem deutschen Arbeitsmarkt dringend gebraucht werden. Bisher konnten Sie diese Qualifikationen hier aber oft nicht optimal verwerten, weil Bewertungsverfahren und Bewertungsmaßstäbe fehlten. Die bisherigen Regelungen zur Anerkennung von im Ausland erworbenen Abschlüssen und Qualifikationen war unzureichend und wenig einheitlich.

Das Internetportal unterstützt Interessierte auf dem Weg, ihren im Ausland erworbenen Abschluss auf Gleichwertigkeit zum entsprechenden deutschen Abschluss prüfen zu las-sen. Hier ist auch zu erfahren, welche Papiere für ein Verfahren benötigt werden. Ergänzend hierzu hat das Bundesamt für Migration und Flüchtlingen (BAMF) im Auftrag des BMBF eine Telefon-Hotline freigeschaltet, die für Interessierte aus dem In- und Ausland zugänglich ist. Anrufer erhalten hier in deutscher und englischer Sprache Auskunft über die einzelnen Schritte und Voraussetzungen der beruflichen Anerkennung. Die Hotline ist unter der Nummer +49 (0)30 18151111 erreichbar.

Portal Anerkennung in Deutschland

Auf dem Portal „Anerkennung in Deutschland“ erfahren Sie, wie Sie Ihren im Ausland erworbenen Berufsabschluss in Deutschland anerkennen lassen können. Sie werden zu der für Ihr Anliegen zuständigen Stelle geleitet und erhalten wichtige Tipps und Unterlagen für Ihr Anerkennungsverfahren.

BQ-Portal

Das BQ-Portal unterstützt Entscheidungsträger bei der Bewertung ausländischer Berufs-abschlüsse mit umfassenden Informationen zu ausländischen Berufsqualifikationen. Zu-dem stellt es für Unternehmen und Antragsteller eine hilfreiche Informationsquelle dar. Un-ternehmen können sich hier ein Bild über die beruflichen Qualifikationen potenzieller Be-werber mit Migrationshintergrund machen. Antragsteller finden Hinweise, welche Chancen Ihnen ein Gleichwertigkeitsfeststellungsverfahren bietet und an wen sie sich dafür wenden können.

Zeugnisbewertungen für ausländische Hochschulqualifikationen

Eine Zeugnisbewertung ist ein offizielles Dokument der Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (ZAB), mit dem eine ausländische Hochschulqualifikation beschrieben und ihre beruflichen und akademischen Verwendungsmöglichkeiten bescheinigt werden.

Zeugnisbewertungen werden auf Grundlage des „Übereinkommen über die Anerkennung von Qualifikationen im Hochschulbereich in der europäischen Region“ (sog. Lissabon-Konvention) vom 11.04.1997 ausgestellt, das in Deutschland am 01.10.2007 in Kraft ge-treten ist. Die Länder der Bundesrepublik Deutschland haben die ZAB mit dieser Aufgabe beauftragt. Die ZAB stellt Zeugnisbewertungen für Hochschulabschlüsse aus allen Staaten der Welt aus.

Zeugnisbewertungen werden nur für abgeschlossene ausländische Hochschulausbildungen ausgestellt. Für nicht abgeschlossene Hochschulausbildungen sowie für Ausbildun-gen, die nicht dem Hochschulbereich zuzuordnen sind, stellt die ZAB keine Bescheinigungen aus.

Eine Zeugnisbewertung der ZAB soll Ihnen den Zugang zum deutschen Arbeitsmarkt mit einer ausländischen Hochschulqualifikation erleichtern. Sie ist eine vergleichende Einstu-fung, nicht jedoch eine Anerkennung. Die Zeugnisbewertung nennt den deutschen Bil-dungsabschluss, dem Ihr ausländischer Abschluss vergleichbar ist und informiert zusätz-lich über Möglichkeiten der Fortsetzung des Studiums, über die Rechtsgrundlagen der Gradführung und über die Verfahren zur beruflichen Anerkennung. Aus der Bescheinigung lassen sich keine Rechtsansprüche ableiten.

Beachten Sie bitte, dass sich aus den Musterbescheinigungen keine Bewertungsansprüche ableiten lassen.

Plattform lernet.de

Die Plattform (Netzwerk Aus- und Weiterbildung) unterstützt Sie, sich im Anerkennungsverfahren zurecht zu finden:

  • Erstberatung zum gesetzlichen Anerkennungsverfahren ausländischer Berufsqualifikationen
  • Information über zuständige Stellen, erforderliche Unterlagen und notwendige Schritte
  • bei Bedarf gezielte Weiterleitung an Fachdienste zur Entwicklung beruflicher Alternativen
  • Begleitung durch das Anerkennungsverfahren
Ausländerbeschäftigungsrecht
Bundesvertriebenengesetz (BVFG)
Ihr Ansprechpartner
Informationen Berufsanerkennung